Advertisement

Einleitung

  • Irene Raehlmann
Chapter
  • 64 Downloads
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 71)

Zusammenfassung

Der Disput um das Forschungs- und Aktionsprogramm „Humanisierung des Arbeitslebens“ und um die Denkschrift der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) „Zur Lage der Arbeitsmedizin und der Ergonomie in der Bundesrepublik Deutschland“ (1980) sind Höhepunkte der seit über zehn Jahren schwelenden Auseinandersetzung um die Neuorientierung der Arbeitswissenschaft. Die Debatte steht im Zusammenhang mit bestimmten gesellschaftspolitischen Reformen zu Beginn der siebziger Jahre. Thematisiert wird die Arbeitswissenschaft bei der Reform des Betriebsverfassungsgesetzes, und zwar in den §§ 90 und 91. Mit diesen gesetzlichen Bestimmungen wird die Durchsetzung weiterer Verbesserungen der Arbeitswelt mit Hilfe der Mitbestimmung an die Erkenntnisse der Arbeitswissenschaft geknüpft. Zur Diskussion steht die Arbeitswissenschaft ferner bei bildungspolitischen Reformen, so bei den Bemühungen, mit der Einrichtung des Unterrichtsfachs Arbeitslehre Schüler praxisnah auf die Berufswelt vorzubereiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1988

Authors and Affiliations

  • Irene Raehlmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations