Advertisement

Israel pp 242-255 | Cite as

Wirtschaftspolitik in ihrer gesellschaftlichen und politischen Verflechtung

  • Michael Wolffsohn
Part of the Grundwissen — Länderkunden book series (GLÄND, volume 3)

Zusammenfassung

Wirtschaftspolitische Aktivitäten der Parteien wurden durch die sozialistisch-sozialdemokratische zweite Alija, besonders die historische AH, begründet. Die Linksparteien wollten ihre Mitglieder von der Wiege bis zur Bahre versorgen, um, abgeleitet aus der Position der wirtschaftlichen Stärke, auch die politische Führungsrolle übernehmen und halten zu können. Die religiösen Parteien, allen voran der HPM, übernahmen dieses Organisationsmuster. Die Haushaltspolitik der britischen Mandatsregierung, die in den Augen des Jischuw unzureichend war und durch eigene, innerjüdische Wirtschaftsaktivitäten ergänzt werden sollte, war auch eine Ursache der unternehmerischen Aktivitäten der Parteien. Außerdem gab es keine „staatliche“ Wahlkampf- oder Parteienfinanzierung, so daß die Parteien eigene Finanzquellen schaffen mußten. Die Parteien konnten nicht nur ihre Mitglieder versorgen, sie mußten auch für sich selbst sorgen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1987

Authors and Affiliations

  • Michael Wolffsohn
    • 1
  1. 1.Universität des SaarlandesDeutschland

Personalised recommendations