Advertisement

Vernunft — Natur — Normalität Bemerkungen zur Kritik der relationalen Vernunft

  • Wolfgang Jantzen
Chapter
Part of the Konstruktionen von Normalität book series (KONST, volume 1)

Zusammenfassung

Den mir bisher zugänglichen Publikationen aus dem Teilprojekt „Normalität — Behinderung — Geschlecht“ (Waldschmidt 1998, Schildmann 1997, 2000) entnehme ich ein relationales Verständnis des Normalitätsbegriffs, das mir sehr sympathisch ist und sich in einer Reihe von Aspekten mit eigenen Überlegungen trifft (vgl. Jantzen 1998, 1999 a). Insbesondere stimme ich mit der Intention überein, die Konstruktion von Normalität und nicht nur die von Abweichung oder Ausgrenzung zu erforschen (vgl. Jantzen 2000 a, b).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer, Jörg.: Die Neuropsychologie und Psychologie des Körperselbstbildes. Dipl. Arb., FB12, Univ. Bremen, Veröff. i.V., Butzbach-Griedel: AFRA, 2000.Google Scholar
  2. Bauman, Zygmund.: Legislaters and Interpreters: On Modernity, Postmodemity and the Intellectuals. Cambridge: Polity Press, 1987.Google Scholar
  3. Bauman, Zygmund.: Dialektik der Ordnung. Die Moderne und der Holocaust. Hamburg: EVA, 1992.Google Scholar
  4. Bauman, Zygmund.: Biologie und das Projekt der Moderne. Mittelweg 36. Zeitschrift des Hamburger Instituts fur Sozialforschung, 2(1993)4, S. 3–16.Google Scholar
  5. Bauman, Zygmund: Ansichten der Postmoderne. Hamburg: Argument-Verlag, 1995(a).Google Scholar
  6. Bauman, Zygmund.: Moderne und Ambivalenz. Das Ende der Eindeutigkeit. Frankfurt/M.: Fischer, 1995(b).Google Scholar
  7. Bauman, Zygmund.: Postmoderne Ethik. Hamburg: Hamburger Edition, 1995 (c).Google Scholar
  8. Bauman, Zygmund.: Das Unbehagen in der Postmoderne. Hamburg: Hamburger Edition, 1999.Google Scholar
  9. Beck, Ulrich.: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1986.Google Scholar
  10. Benhabib, Seyla et al.: Der Streit um Differenz. Feminismus und Postmoderne in der Gegenwart. Frankfurt/M.: Fischer, 1993.Google Scholar
  11. Bourdieu, Pierre.: Sozialer Sinn — Kritik der theoretischen Vernunft. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1987.Google Scholar
  12. Bourdieu, Pierre.: Praktische Vernunft. Zur Theorie des Handelns. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1998.Google Scholar
  13. Deleuze, Gilles: Differenz und Wiederholung. München: Finck, 1992.Google Scholar
  14. Dörner, Klaus: Ärztliche Ethik als Beziehungsethik. Wege zum Menschen, 50 (1998), 5. 512–519.Google Scholar
  15. Frank, Manfred: Die Unhintergehbarkeit der Subjektivität. Frankfurt/M: Suhrkamp, 1986.Google Scholar
  16. Haug, Wolfgang Fritz et al.: Theorien über Ideologie. Berlin: Argument-Verlag, 1979.Google Scholar
  17. Ienkov, Evald V.: Dialektik des Ideellen. Münster: LIT, 1994.Google Scholar
  18. Jackman, Mary: The Velvet Glove. Paternalism and Conflict in Gender, Class, and Race Relations. Berkeley: Univ. of California Press, 1996.Google Scholar
  19. Jantzen, Wolfgang: Am Anfang war der Sinn. Zur Naturgeschichte, Psychologie und Philosophie von Tätigkeit, Sinn und Dialog. Marburg: BdWi, 1994.Google Scholar
  20. Jantzen, Wolfgang: Die Zeit ist aus den Fugen… — Behinderung und postmoderne Ethik. Aspekte einer Philosophie der Praxis. Marburg: BdWi, 1998.Google Scholar
  21. Jantzen, Wolfgang: Geistige Behinderung — Menschenrechte — menschliche Natur. Marxistische Blätter 37(1999)6, S. 27–31(a).Google Scholar
  22. Jantzen, Wolfgang: Transempirische Räume — Sinn und Bedeutung in Lebenszusammenhängen. In: Fischbeck, Hans Jürgen (Hrsg.): Leben in Gefahr? Von der Erkenntnis des Lebens zu einer neuen Ethik des Lebendigen. NeukirchenVluyn: Neukirchener Verlag, 1999, S. 123–144 (b).Google Scholar
  23. Jantzen, Wolfgang: Unterdrückung mit Samthandschuhen — Ober paternalistische Gewaltausübung (in) der Behindertenpädagogik. In: Müller, A. (Hrsg.): Sonderpädagogik provokativ. Bericht über die Dozententagung in Landau/Pf. 1998. o.O. (o.V.) 2000, i.V. (a).Google Scholar
  24. Jantzen, Wolfgang: Behinderung und Feld der Macht. Bemerkungen zur Methodologie einer Soziologie der Behinderung. In: Albrecht, F. et al. (Hrsg.): Perspektiven der Sonderpädagogik. Neuwied: Luchterhand, 2000, S. 58–73 (b).Google Scholar
  25. Jantzen, Wolfgang: Identitätsentwicklung und pädagogische Situation behinderter Kinder und Jugendlicher. Expertise zum 11. Jugendbericht. München: DJI, 2000 (e).Google Scholar
  26. Jantzen, Wolfgang: Körpertechnologie und Behinderung. In: Schürmann, V. (Hrsg.): Menschliche Körper in Bewegung. Frankfurt/M.: Campus, 2000, i. Dr.Google Scholar
  27. Kant, Immanuel: Was ist Aufklärung? Aufsätze zur Geschichte der Philosophie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1985.Google Scholar
  28. Kant, Immanuell: Kritik der reinen Vernunft. Hamburg: Meiner, 1976.Google Scholar
  29. Keupp, Heiner: Eine Gesellschaft der Ichlinge? München: SOS-Kinderdorf, 2000.Google Scholar
  30. Kon, Igor: Die Entdeckung des Ichs. Köln: Pahl-Augenstein, 1983.Google Scholar
  31. Lacorte, Carmelo: Kant. Die Versöhnung von Moral und Philosophie. Hamburg: Argument-Verlag, 1989.Google Scholar
  32. Link, Jürgen: Versuch über den Normalismus. Wie Normalität produziert wird. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997.Google Scholar
  33. Marx, Karl; Engels, Friedrich: Werke in 43 Bänden. MEW. Bd. 3; Erg. Bd. I. Berlin: Dietz, 1972.Google Scholar
  34. Moscovici, Serge.: Das Zeitalter der Massen. Reinbek: Rowohlt, 1986.Google Scholar
  35. Osterkamp, Ute: Rassismus als Selbstentmächtigung. Berlin: Argument-Verlag, 1996.Google Scholar
  36. Reemtsma, Jan Philipp: Die Gewalt spricht nicht. Zum Verhältnis von Macht und Gewalt. Mittelweg 36. Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung, 9(2000)2, S. 4–23.Google Scholar
  37. Roth, Kurt: Freiheit und Institutionen in der politischen Philosophie Hegels. Rheinfelden: Schäubele, 1989.Google Scholar
  38. Röttgers, Kurt: Kritik. In: Sandkühler, Hans-Jörg (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften. Bd. 2, Hamburg: Meiner, 1990, S. 889–898.Google Scholar
  39. Schildmann, Ulrike: Integrationspädagogik und Normalisierungsprinzip — Ein kritischer Vergleich. Zeitschrift für Heilpädagogik 48(1997)3, S. 90–96.Google Scholar
  40. Schildmann, Ulrike: Forschungsfeld Normalität — Reflexionen vor dem Hintergrund von Geschlecht und Behinderung. Zeitschrift für Heilpädagogik 51(2000)3, S. 90–94.Google Scholar
  41. Schore, Alan N.: Affect Regulation and the Origin of the Self. The Neurobiology of Emotional Development. Hillsdale, N.J.: LEA, 1994.Google Scholar
  42. Schulte, G.: Immanuel Kant. Frankfurt/M.: Campus; 1991.Google Scholar
  43. Sève, Lucien: Marxismus und Theorie der Persönlichkeit. Frankfurt/M.: Verl. Marx. BI., 1973.Google Scholar
  44. Sölle, Dorothee: Lieben und Arbeiten. Stuttgart: Kreuz, 1985.Google Scholar
  45. Sölle, Dorothee: Das Recht auf ein anderes Glock. Stuttgart: Kreuz, 1992.Google Scholar
  46. Spinoza, Baruch: Theologisch-Politischer Traktat. Hamburg: Meiners, 2.Aufl., 1984.Google Scholar
  47. Spinoza, Baruch: Die Ethik. Hamburg: Meiners, 1989.Google Scholar
  48. Taureck, Bernhard H. F: Lévinas zur Einfîthnmg. Hamburg: Junius, 1991.Google Scholar
  49. Trevarthen, Colwyn; Aitken, K.J.: Brain Development, Infant Communication, and Empathy Disorders: Intrinsic Factors in Child Mental Health. Development and Psychopathology 6 (1994), S. 597–633.CrossRefGoogle Scholar
  50. Trevarthen, Colwyn et al.: Children with Autism. London: Jessica Kingsley Publ., 2nd.Ed., 1998.Google Scholar
  51. Vygotskij, Lew Semjonowitsch: Die Lehre von den Emotionen. Eine psychologiehistorische Untersuchung. Monster: LIT-Verlag, 1996.Google Scholar
  52. Waldschmidt, Anne: Flexible Normalisierung oder stabile Ausgrenzung. Veränderungen im Verhältnis Behinderung und Normalität. Soziale Probleme 9(1998)1, S. 3–25.Google Scholar
  53. Ziemen, Kerstin: Das bislang ungeklärte Phänomen der Kompetenz — Kompetenzen von Eltern behinderter Kinder. Universität Bremen, FB 12, Habil.Schr. 2000.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Jantzen

There are no affiliations available

Personalised recommendations