Advertisement

„Gesunder“ juristischer Menschenverstand? Über den Terror der Normalität und die Steuerungsfunktion von Rechts- und Sozialnormen am Beispiel der wrongful-birth Rechtsprechung

  • Theresia Degener
Part of the Konstruktionen von Normalität book series (KONST, volume 1)

Zusammenfassung

Behinderung und Normalität sind soziale Konstrukte, die wechselseitig aufeinander angewiesen sind. Das wissen wir seit langem und diese Erkenntnis ist heute auch in der Sonderwissenschaft der Behinderten-, Sonder- bzw. Heilpädagogik angekommen (vgl. Bleidick 1999).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bleidick, Ulrich: Behinderung als pädagogische Aufgabe: Behinderungsbegriff und behindertenpädagogische Theorie. Stuttgart, Berlin, Köln: Kohlhammer, 1999.Google Scholar
  2. Bruns, Theo/ Penselin Ulla/ Sierck, Udo: Tödliche Ethik, 2. Auflg. Hamburg, 1993.Google Scholar
  3. Davis, J. Lennard: Enforcing Normalcy: Disability, Deafness and the Body. New York and London: Verso, 1995.Google Scholar
  4. Davis, J. Lennard: Constructing Normalcy: The Bell Curve, the Novel and the Invention of the Disabled Body in the Nineteenth Century. In: Davis. J. Lenard (ed.) The Disability Studies Reader. 1997, S. 9–28.Google Scholar
  5. Degener, Theresia/ Köbsell, Swantje: „Hauptsache es ist gesund?“ Weibliche Selbstbestimmung unter humangenetischer Kontrolle. Hamburg: Konkret-LiteraturVerlag, 1992.Google Scholar
  6. Degener, Theresia; Koster Dreese, Yolan (ed.): Human rights and disabled persons: Essays and relevant human rights instruments. International Studies in Human Rights 40, Dordrecht: M. Nijhoff, 1995.Google Scholar
  7. Deutsch, Erwin: In: NJW 1985, S. 674 ff.Google Scholar
  8. Diederichsen, Udo: Unterhaltskosten als Vermögensschaden. In: VersR 1981, S. 693ff.Google Scholar
  9. Dörner, Klaus: Tödliches Mitleid. Gütersloh, 1988.Google Scholar
  10. Esser, Josef /Schmidt, Eike: Schuldrecht Band I Allgemeiner Teil, Teilband 2, 7. Auflg. Heidelberg, 1993.Google Scholar
  11. Fuchs, Maximilian: Die zivilrechtliche Haftung des Arztes aus der Aufklärung über Genschäden, In: NJW 1981, S. 610–613.Google Scholar
  12. Giesen, Dirk: Recht und medizinischer Fortschritt. In: JR 1984, S. 221–229.Google Scholar
  13. Gitter, Wolfgang: In: Münchener Kommentar, Bürgerliches Gesetzbuch, Allgemeiner Teil, Bd. I, 3. Auflg. München 1993, § 1 Rz. 37.Google Scholar
  14. Haver, Herbert: Zivilrechtliche Haftung bei durchkreuzter Familienplanung. Frankfurt am Main: Lang, 1989.Google Scholar
  15. Hegselmann, Rainer/ Merkel, Reinhard: Zur Debatte über Euthanasie, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1991.Google Scholar
  16. Heidrich, Andreas: Der Deliktsschutz des Ungeborenen. In: JZ 1965, S. 593–599.Google Scholar
  17. Hoerster, Norbert: Neugeborene und das Recht auf Leben. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1995.Google Scholar
  18. Köhler, Wolfgang: Schadensersatzpflicht bei fehlgeschlagener Sterilisation. In: VersR 1979, S. 700ff.Google Scholar
  19. Lange, Hermann: Schadensersatz. Tübingen: Mohr, 2. Anti. 1990.Google Scholar
  20. Laren, Karl: Lehrbuch des Schuldrechts. München: Beck, Bd. I, 13. Auflg. München, 1982.Google Scholar
  21. Linton, Simi: Claiming Disability: Knowledge and Identity. New York and London: New York University Press, 1998.Google Scholar
  22. Morris, Jenny: Pride Against Prejudice: Transforming Attitudes to Disability. Philadelphia: New Society Publishers, 1991.Google Scholar
  23. Oliver, Michael: The Politics of Disablement: A Sociological Approach. New York: St. Martins Press, 1990.Google Scholar
  24. Oliver, Michael: Understanding Disability: From Theory to Practice. New York: St. Martins Press, 1996.Google Scholar
  25. Picker, Eduard: Schadensersatz für das unerwünschte Kind („Wrongful birth“). In: AcP 195 (1995), S. 483–547.Google Scholar
  26. Singer, Peter/Kuhse, Helga: Should the Baby live? The Problem of Handicapped Infants. Oxford, 1985.Google Scholar
  27. Singer, Peter: Praktische Ethik. Stuttgart: Reclam, 1994.Google Scholar
  28. Rommelspacher, Birgit: Dominanzkultur: Texte zu Fremdheit und Macht. Berlin: Orlanda, 1995.Google Scholar
  29. Schafer, Karl: In: J. von Staudingers Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, §§ 823–832. 12. Auflg. Berlin 1986, § 823 Rz.4l.Google Scholar
  30. Shakespeare, Tom (ed.): The Disability Reader: Social Science Perspectives. London and New York: Cassell, 1998.Google Scholar
  31. Sierck, Udo: Würden Sie eine Diskussion über Ihr Lebensrecht billigen? In: Wunder, Michael/Daub, Ute (Hg.): Des Lebens Wert: Zur Diskussion über Euthanasie und Menschenwürde. Freiburg i. Br.: Lambertus, 1994, S. 87–93.Google Scholar
  32. Stümer, Rolf: Das nicht abgetriebene Wunschkind als Schaden. In: FamRZ 1985, S. 753–761.Google Scholar
  33. Stümer, Rolf: Das Bundesverfassungsgericht und das frühe menschliche Leben — Schadensdogmatik als Ausformung humaner Rechtskultur? In: JZ 1998, S. 317–330.Google Scholar
  34. Tolmein, Oliver: Geschätztes Leben. Hamburg, 1990.Google Scholar
  35. Tolmein, Oliver: Wann ist der Mensch ein Mensch? München, Wien, 1993.Google Scholar
  36. Wolfensberger, Wolf: Social Role Volarization: A Proposed New Term for the Principle of Normalization. In: Mental Retardation 21 (1983), S. 234–239.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Theresia Degener

There are no affiliations available

Personalised recommendations