Advertisement

Typenvarietät und Typenbeschränkung bei Haushaltgeräten im Urteil der Verbraucher

  • Georg Bergler
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV)

Zusammenfassung

Die Gesellschaft für Kosumforschung erhielt vom Rationalisierungs-Kuratorium der Deutschen Wirtschaft den Auftrag, eine Untersuchung über Verbreitung und Typenvarietät von Haushaltgeräten durchzuführen. Vorherige Absprachen mit den ebenfalls an der Untersuchung beteiligten Vertretern der Industrie und des Handels sowohl über die Methode als auch über die Auswahl der zu untersuchenden Haushaltgeräte gewährleisten eine Vergleichbarkeit der Untersuchungsergebnisse. Dabei galt es zunächst, die enorme Vielfalt der verschiedensten Haushaltgeräte, wie Töpfe der verschiedensten Typen, Eimer, Wannen etc., wie sie im Bestand der Verbraucher vorzufinden sind, in ihrer Typen- und Größenvarietät zu erkennen. Zu diesem Zweck wurde im Einvernehmen mit dem Auftraggeber ein Warenkatalog von 32 verschiedenen Haushaltgeräten genauer Untersuchung unterzogen, wobei neben der Erfassung der differenzierten Typen und Größen auch auf die unterschiedliche zahlenmäßige Ausstattung der Verbraucher mit diesen Haushaltgeräten sowie auf die mengenmäßige Bevorzugung der einzelnen Typen und Größen besonderer Wert gelegt wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1956

Authors and Affiliations

  • Georg Bergler

There are no affiliations available

Personalised recommendations