Advertisement

Zusammenfassung

Die Anwendung der isothermischen Zeit-Temperatur-Umwandlungs-Schaubilder und der Schaubilder für kontinuierliche Abkühlung wird an einer Reihe grundsätzlicher Beispiele gezeigt. An isothermischen Wärmebehandlungsvorgängen werden erörtert: das isothermische Glühen auf Perlit sowie verschiedene Formen der Zwischenstufenumwandlung und der Warmbadhärtung. Das kontinuierliche ZTU-Bild wird angewendet auf Abkühlungsvorgänge zur Bildung perlitischer Gefüge und von Mischgefügen mit überwiegendem Anteil an Zwischenstufengefüge sowie auf den Vorgang des Abschreckhärtens. Weitere Anwendungen des kontinuierlichen Umwandlungsschaubildes ergeben sich aus dem Verfahren zur Bestimmung der Abkühlungsvorgänge in Proben und Werkstücken aus Gefügezusammensetzung und Härte und der Übertragung dieser Abkühlungsvorgänge in die kontinuierlichen ZTU-Bilder.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1954

Authors and Affiliations

  • F. Wever
  • A. Rose
  • W. Strassburg

There are no affiliations available

Personalised recommendations