Advertisement

Zum Demokratiebegriff

  • Max Wertheimer
Chapter
  • 42 Downloads

Zusammenfassung

Versucht man, wissenschaftlich zu erklären, was Demokratie bedeutet, ist man mit folgender Situation konfrontiert: Einerseits scheint schlichte Übereinstimmung darüber zu bestehen, was mit Demokratie gemeint ist, über die gängigen Defmitionen, zu denen etwa Charakteristika gehören wie „Herrschaft des Volkes“, „Mehrheitsrecht“, „Redefreiheit“ usw. usw. Andererseits, wenn wir näher hinschauen, wenn wir der Art und Weise folgen, in der verschiedene Menschen sich mit bestimmten Problemen der Demokratie auseinandersetzen, dem Trend, der Richtung von Auffassungen und Argumenten in aktuellen politischen Situationen, bei juristischen Entscheidungsprozessen und in wissenschaftlichen Diskussionen, dann scheint es da doch große Unterschiede zu geben, die oft an den innersten Kern der Sache rühren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Originaltitel: On the Concept of Democracy. Erstveröffentlichung. 1937 in M. Ascoli and F. Lehmann (Hg.): Political and Economic Democracy. W. W. Norton & Company, Inc.: neu abgedruckt in M. Henle (Hg.): Documents of Gestalt Psychology. Univers. of California Press 1961.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Max Wertheimer

There are no affiliations available

Personalised recommendations