Advertisement

Riemengetriebe

  • Hermann Roloff
  • Wilhelm Matek
Part of the Viewegs Fachbücher der Technik book series (VFT)

Zusammenfassung

Die Riemengetriebe werden wegen ihrer elastischen Leistungsübertragung, ihres geräuscharmen und stoßdämpfenden Laufes vorzugsweise als erste Stufe für Antriebe von Maschinen alter Art, insbesondere zwischen Elektromotoren und den Antriebswellen der Maschinen verwendet. Daher behandeln auch die folgenden Aufgaben fast ausschließlich Riemengetriebe dieser Art. Nach einigen Grundaufgaben, in denen die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Daten, wie Trummkräften, Achskraft usw. gezeigt und geübt werden sollen, folgen praktische Berechnungsaufgaben. Da die Lederriemen in der modernen Antriebstechnik kaum noch eine Bedeutung haben und immer mehr durch Mehrschicht- oder Keilriemen ersetzt werden, sind die Aufgaben vorwiegend über diese Riemenarten gestellt. Die Mehrschicht- und Keilriemengetriebe sind nicht nur leistungsmäßig den Antrieben durch Lederriemen überlegen, sondern kommen auch mit geringeren Abmessungen aus und machen in fast allen Fällen das Spannen durch Spannrollen überflüssig, was einen erheblichen konstruktiven Mehraufwand erspart und damit den Antrieb wirtschaftlicher gestaltet. Aus diesem Grunde ist auf solche Aufgaben mit Spannrollengetrieben verzichtet. In einigen Aufgaben soll der Antrieb einer gleichen Maschine durch verschiedene Riemenarten berechnet werden, was einen interessanten Vergleich, z. B. zwischen Mehrschicht- und Keilriemen gestattet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

  • Hermann Roloff
    • 1
  • Wilhelm Matek
    • 1
  1. 1.Braunschweig/NürnbergDeutschland

Personalised recommendations