Advertisement

Kollektorfläche einer Solaranlage

  • Werner Hürlimann
Part of the Vieweg Programmbibliothek Mikrocomputer book series (VPM, volume 4)

Zusammenfassung

Das Rechnen von Investitionsvarianten für den Wirtschaftlichkeitsvergleich von Solaranlagen kann sehr umständlich und zeitraubend werden - besonders wenn innerhalb dieser Varianten noch gewisse Eingabedaten variiert werden sollen. Hier kann nur noch der Computer weiterhelfen: Mit Hilfe eines BASIC-Programms ist es möglich, entsprechende Schätzmodelle (vgl. Tabelle 1) aufzustellen und nötigenfalls zu erweitern (Tabelle 2). Wir zeigen als Beispiel ein einfaches Schätzprogramm, das einige besonders wichtige Variablen enthält und sich auf einen beschränkten Anwendungsbereich (Einfamilienhaus ohne Schwimmbad, Anwendung von Solarkollektoren) bezieht. Ein solches Programm dient der Vorabklärung, bevor man sich hinter die Detailprojektierung macht, oder aber für grobe Schätzungen über die grundsätzliche Eignung des Solarprojekts. Wenn nach dieser Vorabklärung ein detailliertes Pflichtenheft sowie entsprechende Offerten vorliegen, können diese mit Hilfe eines erweiterten Programms (Tabelle 2) durchgerechnet und variiert werden. Auf dieser Stufe sind natürlich Architekten und Heizungsfachleute als Berater beizuziehen, um ein realistisches Modell zu erhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1983

Authors and Affiliations

  • Werner Hürlimann

There are no affiliations available

Personalised recommendations