Advertisement

Tendenzen der Projektergebnisse

  • Siegfried J. Schmidt
  • Reinhard Zobel
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Konzeption Empirische Literaturwissenschaft book series (KEL, volume 5)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel soll eine erste zusammenhängende übersicht über die Ergebnisse unseres Projekts gegeben werden, um dem Leser die Orientierung in den in Kapitel 5 dokumentierten und näher interpretierten Einzeldaten zu erleichtern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen zu Kapitel 4

  1. 1.
    In IQ-Werten ausgedrückt: B I: 112; D: 104; B II: 113,67. Das Verhältnis B I B II muß dahingehend interpretiert werden, daß es sich bei B II um Versuchspersonen im akademischen Training handelt, die aufgrund von Schulbildung und Studium zu intellektuell besonders qualifizierten Eliten gehören (bzw. zumindest gehören können und sollen).Google Scholar
  2. 2.
    Mit aller Vorsicht möchten wir zu dieser Interpretation Popps kritisch anmerken, daß die Entschiedenheit seiner Interpretation offenbar von bestimmten eigenen poetologischen Erwartungen beeinflußt ist, die Popp selbst nicht wieder kritisch thematisiert.Google Scholar
  3. 3.
    Bei seiner Interpretation der Testergebnisse läßt F. Popp zumindest offen, ob experimentelle Literatur-Produzenten das Konzept ‘Rationalität’ nur formal nicht aber inhaltlich verfolgen. Dagegen möchten wir an dieser Stelle betonen, daß auch eih - möglicherweise nur formal motivierter - Um- gang mit Konzepten “rationaler Poetiken” hohe intellektuelle Anstrengungen erfordert, die bei hohen Werten des I-S-T sicher leichter zu erbringen sind als bei niedrigen.Google Scholar
  4. 4.
    In Folgestudien, die durchaus als Fallstudien zu einzelnen experimentellen Literatur-Produzenten angelegt sein können, sollte die Frage der «konflikthaft abgewehrten Emotionalität» weiterverfolgt werden. Dazu können aus sozialpsychologischen Theorien etwa zur Devianz oder entsprechenden gruppensoziologischen Außenseiter-Theorien vermutlich akzeptable Hypothesen entwickelt werden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1983

Authors and Affiliations

  • Siegfried J. Schmidt
    • 1
  • Reinhard Zobel
    • 2
  1. 1.SiegenDeutschland
  2. 2.KornwestheimDeutschland

Personalised recommendations