Advertisement

Einleitung

  • Klaus-Jürgen Peschges
Chapter
  • 15 Downloads
Part of the Fortschritte der CIM-Technik book series (FCIMT)

Zusammenfassung

In der Diskussion um veränderte Marktanforderungen und die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit heutiger Unternehmen nimmt CIM (Computer Integrated Manufacturing) als zukunftsorientierte Strategie einen breiten Raum ein. Lange Zeit wurde CIM hauptsächlich vom technischen Standpunkt aus betrachtet und entwickelt. Dies galt auch für die bald aufkommende Diskussion zur Personalqualifikation. Entsprechend ist das heutige Bildungsangebot nach wie vor überwiegend auf Aspekte zur Einführung und Vernetzung von Rechnersystemen für die einzelnen Aufgabenbereiche sowie zur automatisierten Fertigung beschränkt. Die verschiedenen Weiterbildungsmaßnahmen richten sich dabei zumeist entweder an Führungskräfte und Entscheidungsträger oder an technische Projektleiter und DV-Spezialisten. Weiterhin werden Schulungen, vor allem für die Anwender von Rechnersystemen, angeboten. Nach dem heutigen Kenntnisstand beeinflußt CIM aber alle Bereiche eines Unternehmens und beschränkt sich nicht nur auf reine Technik- und Informatikprobleme. So sind betriebswirtschaftliche Funktionsbereiche und arbeits- und organisationspsychologische Aspekte in den Integrationskonzepten zu berücksichtigen. Zusätzlich sind organisatorische und qualifikatorische Gestaltungsfragen sowie soziale und humane Aspekte von großer Bedeutung. Weiterhin werden über die reine Produkterzeugung hinaus sowohl von den gesetzlichen Rahmenbedingungen als auch von einer kritischeren Verbrauchereinstellung her die Aspekte der ökologischen Gesamtverträglichkeit der Produkte bei Nutzung und Nutzungsende an Bedeutung gewinnen. Die dazu erforderlichen Gesamtinformationen lassen sich mittels rechnerintegrierender Ansätze bereitstellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Klaus-Jürgen Peschges
    • 1
  1. 1.Fachhochschule für Technik MannheimArbeitsbereich CIMDeutschland

Personalised recommendations