Advertisement

Zusammenfassung

Wir betrachten nach Abb. 7.1.1 einen ruhenden Kreiszylinder vorn Durchmesser D, der durch Wind oder Wasser stationär mit der Geschwindigkeit angeströmt wird. Im Totwasserbereich des Kreiszylinders entsteht eine Kármánsche1) Wirbelstraße von der Breite b. Die auf einer Seite des Zylinders abgehenden und stromabwärts mitgeführten Strömungswirbel besitzen untereinander den Abstand 1 und damit eine Periodenzeit ihre Ablösefrequenz ist \( {f_W} = 1/{T_W} = {\dot u_o}/1. \) Die sich zu beiden Seiten des Kreiszylinders alternierend ablösenden Wirbel sind stabil für b/1= 0,281.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Karl-Heinz Hapel
    • 1
  1. 1.Institut für Schiffs- und Meerestechnik, Fachbereich 12 VerkehrswesenTechnische Universität BerlinBerlin 10Deutschland

Personalised recommendations