Advertisement

Kybernetik einer Erkenntnistheorie

  • Heinz von Foerster
Chapter
Part of the Wissenschaftstheorie Wissenschaft und Philosophie book series (WWP, volume 21)

Zusammenfassung

Wenn „Epistemologie“ nicht als Theorie der Erkenntnis bzw. des Wissens an sich, sondern als Theorie des Erkenntnis- und Wissenserwerbs verstanden wird, dann ist — so wird behauptet — der für eine solche Epistemologie angemessene begriffliche Rahmen jener der Kybernetik, denn die Kybernetik ist die einzige wissenschaftliche Disziplin, die eine strenge Behandlung kreis-kausaler Phänomene ermöglicht. Die Prozesse, durch die Erkenntnis bzw. Wissen erworben wird, d.h. die kognitiven Prozesse, werden als algorithmische Rechenprozesse aufgefaßt, die ihrerseits errechnet werden. Dies erfordert die Erörterung von Rechenprozessen, die Rechenprozesse errechnen usw., d.h. die Erörterung von rekursiven Rechenprozessen mit einer Regression von beliebiger Größenordnung.

Aus dieser Perspektive werden die Aktivität des Nervensystems, einige Experimente, die Grundlagen einer künftigen Theorie des Verhaltens und deren ethische Konsequenzen diskutiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1985

Authors and Affiliations

  • Heinz von Foerster

There are no affiliations available

Personalised recommendations