Advertisement

Gegenstände: greifbare Symbole für (Eigen-)Verhalten

  • Heinz von Foerster
Chapter
Part of the Wissenschaftstheorie Wissenschaft und Philosophie book series (WWP, volume 21)

Zusammenfassung

Ich möchte über Begriffe sprechen, die sich ergeben, wenn die Organisation sensorisch-motorischer Interaktionen (und auch zentraler Prozesse (kortikalerzerebellarer-spinaler, kortikaler-thalamischer-spinaler usw.)) als zirkuläre (oder präziser: rekursive) Organisation aufgefaßt wird. Rekursion spielt in solchen Oberlegungen immer dann eine Rolle, wenn die Veränderungen der Sinneswahrnehmungen eines Lebewesens durch dessen Bewegungen (si = S(mk)) und seine Bewegungen durch seine Sinneswahrnehmungen bestimmt werden (mk = M(sj)). Wenn diese beiden Bestimmungen zusammengenommen werden, dann bilden sie „rekursive Ausdrücke“, d. h. Ausdrücke, die die Zustände (Bewegungen, Sinneswahrnehmungen) des Systems (des Lebewesens) durch eben diese Zustände selbst festlegen (si = S(M(sj)) = SM(sj); mk = M(S(ml)) = MS (ml)).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1985

Authors and Affiliations

  • Heinz von Foerster

There are no affiliations available

Personalised recommendations