Advertisement

Rechtsformen

  • Wolfgang Korndörfer
Chapter

Zusammenfassung

In der einschlägigen Literatur werden die Begriffe „Rechtsform“ und „Unternehmungsform“ oft als identisch behandelt. Wir wollen jedoch im folgenden den Terminus „Rechtsform“ deshalb verwenden, weil wir auch öffentliche Betriebe mit einbeziehen wollen, denen — da sie als öffentliche Organe u. a. nicht nach dem maximalen Gewinn streben — das an sich Kennzeichnende des Unternehmensbegriffes fehlt. Der Begriff Rechtsform ist also weiter gefaßt und schließt neben den öffentlichen Betrieben auch die Genossenschaften in die Behandlung mit ein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Adler, During, Schmaltz, Rechnungslegung und Prüfung der Unternehmen, 5. Auflage, Stuttgart 1987.Google Scholar
  2. Baumbach/Duden, Handelsgesetzbuch, 22. Aufl., München 1977.Google Scholar
  3. Blumle, E. B., Schwarz, P. (Hrsg.), Wirtschaftsverbände und ihre Funktion, Darmstadt 1985.Google Scholar
  4. Buchwald, F., Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels-und Steuerrecht, 3. Aufl., Heidelberg 1981.Google Scholar
  5. Castan, E., Rechtsformen der Betriebe, Stuttgart 1968.Google Scholar
  6. Dieterle, W., K., M., Winckler, E., M., Unternehmensgründung, München 1990.Google Scholar
  7. Fischer, R., GmbH-Gesetz, 10. Aufl., Köln 1983.Google Scholar
  8. Forstmoser, P., Schweizerisches Aktienrecht, Zürich 1981.Google Scholar
  9. Hesselmann, M., Handbuch der GmbH & Co., 16. Aufl., Köln 1980.Google Scholar
  10. Heuser, P. J., Die neue Bilanz der GmbH, ihre Prüfung und Publizität, Köln 1983.Google Scholar
  11. Hubacher, Rudolf, Die betriebswirtschaftliche Bedeutung der Unternehmungsformen, Bern 1954.Google Scholar
  12. Hueck, Alfred, Gesellschaftsrecht, 17. Aufl., München 1975.Google Scholar
  13. Jacobs, O. H., Brewi, K., Schubert, R., Steueroptimale Rechtsform mittelständischer Unternehmen, München 1978.Google Scholar
  14. Klamroth, S., Die Kommanditgesellschaft, Heidelberg 1981.Google Scholar
  15. Klunzinger, E., Grundzüge des Gesellschaftsrechts, 4. Aufl., München 1987.Google Scholar
  16. Kropff, Bruno, Das Aktiengesetz von 1965, Düsseldorf 1966.Google Scholar
  17. Kübler, F., Gesellschaftsrecht, Karlsruhe 1981.Google Scholar
  18. Lehmann, H., Dietz, R., Gesellschaftsrecht, 3. Aufl., Berlin und Frankfurt 1970.Google Scholar
  19. Maiberg, Hermann, Gesellschaftsrecht, 5. Aufl., München 1986.Google Scholar
  20. Möhle, Fritz, Die Personalgesellschaften OHG — KG — StG, 2. Aufl., Stuttgart 1957.Google Scholar
  21. Nagel, H., Gesellschaftsrecht, München 1981.Google Scholar
  22. Peter, K., Neuzeitliche Gesellschaftsverträge und Unternehmensformen, 3. Aufl., Herne und Berlin 1971.Google Scholar
  23. Schmalenbach, Eugen, Die Aktiengesellschaft, 7. Aufl., Köln und Opladen 1950.Google Scholar
  24. Schmidt, K., Gesellschaftsrecht, 2. Aufl., Köln 1991.Google Scholar
  25. Schnettler, Albert, Betriebe, öffentliche Haushalte und Staat, Berlin/München 1964.Google Scholar
  26. Schultz, R., Zerche, J., Genossenschaftslehre, 2. Aufl., Berlin und New York 1983.Google Scholar
  27. Schumann, Hans, Handelsrecht, Bd. I. Handelstand — Handelsgesellschaften, Wiesbaden o. J. Stehle, H., Die GmbH — Unternehmensform mit Zukunft für mittelständische Betriebe, Stuttgart 1983.Google Scholar
  28. Voigt, J. F., Familienunternehmen, Wiesbaden 1990.Google Scholar
  29. Wirtschaftsgesetz nach Änderung durch das Bilanzrichtlinien-Gesetz, o. V., Düsseldorf 1986.Google Scholar
  30. Zartmann, H., Litfin, P., Unternehmensform nach Maß, Stuttgart 1970.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Korndörfer

There are no affiliations available

Personalised recommendations