Advertisement

Möglichkeiten und Wege zur Ausbildung unternehmerischer Führungskräfte

  • Wolfgang Korndörfer

Zusammenfassung

Die Qualität unternehmerischer Entscheidungen ist mit eine Folge des qualitativen Niveaus der mit der Unternehmensführung betrauten Personen. Über die zur Qualifikation zur Unternehmungsführung notwendigen personellen Voraussetzungen gibt es in Literatur und Praxis unterschiedliche, oft entgegengesetzte Auffassungen. Die einen sind beispielsweise der Meinung, daß man zur Führungskraft geboren sein müsse, daß also die Qualifikation ausschließlich auf persönlicher Begabung beruhe. Andere dagegen vertreten die Auffassung, daß man sich die zur Führung von Unternehmen erforderlichen Kenntnisse und das Beherrschen der Handlungstechniken aneignen könne, daß also Unternehmensführung durchaus erlernbar sei. Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte. Die Qualität der mit der Unternehmensführung betrauten Personen hängt einerseits von bestimmten persönlichen, meist angeborenen Fähigkeiten ab, andererseits aber auch vom Grad der Aus- und Weiterbildung in den speziellen der Unternehmensführung zugrunde liegenden Wissenschaften und nicht zuletzt auch von der praktischen Erfahrung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Ackhoff, R. L., Unternehmensplanung, Berlin-Wien 1972.Google Scholar
  2. Ansoff, J., Strategisches Management, Stuttgart 1985.Google Scholar
  3. Albach, H., Die Unternehmung als gesellschaftliche Institution, Wiesbaden 1989.Google Scholar
  4. Arbeitskreis Dr. Krähe der Schmalenbach-Gesellschaft, Die Organisation der Geschäftsführung. Leitungsorganisation, 2. Aufl., Opladen 1974.Google Scholar
  5. Arbeitskreis Hax, Wesen und Arten unternehmerischer Entscheidungen, in: ZfbF (1964), S. 685 ff.Google Scholar
  6. Argenti, J., Die Langfristplanung im Unternehmen, München 1971.Google Scholar
  7. Argenti, J., Das Management-System von morgen, Frankfurt-New York 1974.Google Scholar
  8. Arthur D. Little International (Hrsg.), Management im Zeitalter der Strategischen Führung, Wiesbaden 1985.Google Scholar
  9. Ballmann, Blohm, u. a., Unternehmensprüfung, München 1962.Google Scholar
  10. Ballmann, W., Leitfaden der Internen Revision, München 1967.Google Scholar
  11. Bamberg, G., Coenenberg, G., Betriebswirtschaftliche Entscheidungslehre, 4. Aufl., München 1985.Google Scholar
  12. Beyer, H. Th., Die Lehre der Unternehmensführung, Berlin 1970.Google Scholar
  13. Bidlingmaier, J., Untemehmerziele und Unternehmerstrategien, 2. Aufl., Wiesbaden 1973.Google Scholar
  14. Bitz, M., Entscheidungstheorie, München 1981.Google Scholar
  15. Bühner, R., Betriebswirtschaftliche Organisationslehre, 5. Aufl., München 1991.Google Scholar
  16. Drucker, P. F., Praxis des Management, Düsseldorf 1956.Google Scholar
  17. Dworatschek, S., Management-Information-Systeme,. Berlin u. a. 1971.Google Scholar
  18. Ellinger, T., Operations Research, 3. Aufl., Heidelberg 1990.Google Scholar
  19. Frese, E., Organisationstheorie, 2. Aufl., Wiesbaden 1992.CrossRefGoogle Scholar
  20. Grochla, E., Unternehmungsorganisation, Hamburg 1972.Google Scholar
  21. Grochla, E., Grundlagen der organisatorischen Gestaltung, Stuttgart 1981.Google Scholar
  22. Grochla, E., (Hrsg.), Handwörterbuch der Organisation (HWO), 2. Aufl., Stuttgart 1980.Google Scholar
  23. Grochla, E., Lehmann, H., Einführung in die Organisationstheorie, Stuttgart 1991.Google Scholar
  24. Gutenberg, E., Unternehmensführung, Wiesbaden 1962.Google Scholar
  25. Hahn, D., Planungs-und Kontrollrechnung, 3. Aufl., Wiesbaden 1985.Google Scholar
  26. Hax, K., Planung und Organisation als Instrument der Unternehmensführung, in: ZfbF (1959), S. 605 ff.Google Scholar
  27. Hammer, R. M., Unternehmensplanung, 3. Aufl., München 1988.Google Scholar
  28. Heinen, E. (Hrsg.), Betriebswirtschaftliche Führungslehre, 2. Aufl., Wiesbaden 1984.Google Scholar
  29. Hennig, K. W., Betriebswirtschaftliche Organisationslehre, 5. Aufl., Wiesbaden 1971.Google Scholar
  30. Hill, W., Beitrag zu einer modernen Konzeption der Unternehmensleitung, Basel 1971.Google Scholar
  31. Hill, W., Unternehmensplanung, 2. Aufl., Stuttgart 1971.Google Scholar
  32. Kirsch, W., Einführung in die Theorie der Entscheidungsprozesse, 2. Aufl., Wiesbaden 1977. Kirsch, W. (Hrsg.), Unternehmensführung und Organisation, Wiesbaden 1973.Google Scholar
  33. Klein, H. K., Heuristische Entscheidungsmodelle, Wiesbaden 1971.Google Scholar
  34. Koch, H., Aufbau der Unternehmensplanung, Wiesbaden 1977.Google Scholar
  35. Koch, H., Zur Diskussion in der UngewiBheitstheorie, in: ZfhF (1960), S. 49 ff.Google Scholar
  36. Korber, W., Interne Revision, München 1989.Google Scholar
  37. Korndörfer, W., Planspiele im Unternehmen, in: Der Volkswirt (1964), S. 2395 ff.Google Scholar
  38. Korndörfer, W., Die Fallstudie als Lehrmethode, in: Wirtschaft und Erziehung (1966), S. 491 ff.Google Scholar
  39. Korndörfer, W., Unternehmensführungslehre, 7. Aufl., Wiesbaden 1989.Google Scholar
  40. Kosiol, E., Organisation der Unternehmung, 2. Aufl., Wiesbaden 1976.Google Scholar
  41. Kreikebaum. H., Strategische Unternehmensplanung, Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz 1981.Google Scholar
  42. Kuhn, A., Untemehmensführung, München 1982.Google Scholar
  43. Köppers, B., Betriebliche Aus-und Weiterbildung, München 1981.Google Scholar
  44. Mag, W., Entscheidung und Information, München 1977.Google Scholar
  45. Mag, W., Grundzüge der Entscheidungstheorie, München 1989.Google Scholar
  46. Mag, W., Zeitprobleme in der Unternehmungsplanung, in: WJSU (1990), S. 694 ff.Google Scholar
  47. March, J. G., Simon, H. A., Organisation und Individuum, Wiesbaden 1976.Google Scholar
  48. Mertens, P., Industrielle Datenverarbeitung, Bd. 1, 7. Aufl., Wiesbaden 1988.Google Scholar
  49. Nordsieck, F., Betriebsorganisation. Lehre und Technik, 2. Bd., 2. Aufl., Stuttgart 1972.Google Scholar
  50. Planung in der Praxis, Zfb-Ergänzungsheft, Wiesbaden 1979.Google Scholar
  51. Preißler, P. R., Controlling, 3. Aufl., München 1991.Google Scholar
  52. Probst, G., J. B., Gomez, P. (Hrsg.), Führung mit vernetztem Denken, Wiesbaden 1989.Google Scholar
  53. Rühli, E., Beiträge zur Unternehmungsführung und Unternehmungspolitik, 2. Aufl., Bern—Stuttgart 1975.Google Scholar
  54. Runzheimer, B., Operations Research I und II, Wiesbaden 1990 und 1989.Google Scholar
  55. Scheuplein, H., Die Aufgaben unternehmerischer Führungskräfte und ihre Förderung, Köln—Opladen 1967.Google Scholar
  56. Staehle, W. H., Management, 3. Aufl., München 1987.Google Scholar
  57. Szyperski, N. (Hrsg.), Handwörterbuch der Planung, Stuttgart 1986.Google Scholar
  58. Voßbein, R., Organisation, 3. Aufl., München 1989.Google Scholar
  59. Wacker, W. H., Betriebswirtschaftliche Informationstheorie, Opladen 1971.Google Scholar
  60. Wittmann, W., Unternehmung und unvollkommene Information, Köln—Opladen 1959.Google Scholar
  61. Wunderer, R. (Hrsg.), Führungsgrundsätze in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung, Stuttgart 1983.Google Scholar
  62. Zangen, W., Die Praxis der industriellen Untemehmensführang, Essen 1961.Google Scholar
  63. Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie — ZVEI — (Hrsg.), Leitfaden für die Unternehmensplanung, Frankfurt 1975.Google Scholar
  64. Zimmermann, W., Operations Research, 5. Aufl., München 1990.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Korndörfer

There are no affiliations available

Personalised recommendations