Advertisement

Geschäftsübernahmevertrag

  • Betriebswirtschafts-Magazin
Part of the Brief-Lexikon-Reihe book series (BLR)

Zusammenfassung

Für die Veräußerung eines Handelsgeschäftes gelten die normalen Regeln des Gesetzes. Es ist also ein Kaufvertrag abzuschließen, der an sich keiner Form bedarf, jedoch wegen der Bedeutung der Sache verständlicherweise meist schriftlich oder sogar vor einem Notar abgeschlossen wird. Notarielle Beurkundung ist nach der allgemeinen Vorschrift für Grundstücksgeschäfte allerdings dann unumgänglich, wenn ein Grundstück mit übertragen wird (auch bei Gründung von Sachgesellschaften wie GmbH, AG usw. zu beachten). Im übrigen ist aber die Zuziehung eines Notars selbst dann entbehrlich, wenn das Geschäft das gesamte Vermögen des Verkäufers darstellt.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1961

Authors and Affiliations

  • Betriebswirtschafts-Magazin

There are no affiliations available

Personalised recommendations