Advertisement

Die Strategien des einzelwirtschaftlichen Wachstums

  • Erich Zahn

Zusammenfassung

Nach den einzelnen Wachstumsplänen (1) sollen im folgenden drei Gruppen von Strategien unterschieden werden:
  1. (1)

    Expansionsstrategien,

     
  2. (2)

    Diversifikationsstrategien und

     
  3. (3)

    Konzentrationsstrategien.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. hierzu die Abbildung 3 in dieser Arbeit.Google Scholar
  2. 2.
    Ansoff, J. H.: Management-Strategie, a. a. O., S. 130 ff., Abb. 11 und Abb. 12, S. 150 und derselbe: Strategies for Diversification, in: Long-Range Planning for Management, a. a. O., S. 117.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. hierzu auch die Einteilungen von Bleicher: Marktintensivierung, Markterschließung und Programmerweiterung und von Grosche: Marktdurchdringung, Rekonversion und Marktschaffung. Bleicher, K.: Zentralisation und Dezentralisation von Aufgaben in der Organisation der Unternehmungen, Berlin 1966, S. 241 und Grosche, K.: Das Produktionsprogramm, seine Änderungen und Ergänzungen, Berlin 1967, S. 136.Google Scholar
  4. 4.
    Es handelt sich hier um eine vorwärtsgerichtete Funktionserweiterung.Google Scholar
  5. 5.
    “Typically, this strategy of market development can begin to require more pervasive changes in product design and technology. ” Faulhaber, T. A.: Manufacturing: Strategy for Growth and Change, a. a. O., S. 77.Google Scholar
  6. 6.
    Ausführliche Darstellungen über die Lebenszyklen von Produkten finden sich u. a. bei Brockhoff, K.: Unternehmenswachstum und Sortimentsänderungen, a. a. O., S. 100 ff.; Cliffort, D. K.: Managing the Product Life Cycle, in: Management Review, 1965, S. 34 ff.; Levitt, T.: Exploit the Product Life Cycle, in: HBR, Nov./Dez. 1965, S. 81 ff.; Pessemier, E. E.: New-Product Decisions, New York 1966 und Young, R. B.: “Product Growth Cycle - A Key to Growth Planning”, Proceedings of Client Conference, Long-Range Planning Service, SRI, Febr. 7–9, 1962.Google Scholar
  7. 7.
    Vgl. hierzu die Strategien der größtmöglichen Lebensdauer und der geplanten Veraltung bei Grosche, K.: Das Produktionsprogramm, seine Änderungen und Ergänzungen, a. a. O., S. 166.Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. hierzu die Untersuchungen des SRI, das sehr unregelmäßige Produktlebenskurven und eine Tendenz zu verkürzten Lebensspannen feststellen konnte. Young, R. B.: “Product Growth Cycle - A Key to Growth Planning”, a. a. O., S. 59 und S. 75.Google Scholar
  9. 9.
    Vgl. hierzu u. a. Urban, G. L.: A new Product Analysis and Decision Model, in: MS, Vol. 14, 1968, B-490 ff.; Urban, G. L. and Karash, R.: Evolutionary Modelling in the Analysis of new Product, Working Paper, Alfred P. Sloan School of Management (M. I. T.), 424–69, Sept. 1969.Google Scholar
  10. 10.
    Vgl. Faulhaber, T. A.: Manufacturing: Strategy for Growth and Change, a. a. O., S. 76.Google Scholar
  11. 11.
    Vgl. ebenda, S. 78.Google Scholar
  12. 12.
    “… diversification generally requires new skills, new techniques, and new facilities. As a result it almost invariably leads to physical and organizational changes in the structure of the business which represents a distinct break with past business which represents a distinct break with past business experience.” Ansoff, J. H.: Strategies for Diversification, a. a. O., S. 119.Google Scholar
  13. 13.
    Vgl. Ansoff, J. H.: A Model for Diversification, in: MS, Bd. 4, 1958, S. 402 f. and derselbe: Management-Strategie, a. a. O., S. 152 ff., insbesondere Abb. 13, S. 152.Google Scholar
  14. 14.
    Vgl. hierzu auch Levitt, T.: Exploit the Product Life Cycle, a. a. O., S. 88, Exhibit IV.Google Scholar
  15. 15.
    Vgl. u. a. Ansoff, J. H.: Management-Strategie, a. a. O., S. 151 f.; Gort, M.: Diversifikation, Mergers and Profits, in: The Corporate Merger, Albert, W. W. und Segall, J. E. (ed.), Chicago, London 1966, S. 33 ff.; Staudt, T. A.: Programm for Product Diversification, in: HBR, 1954, 6, S. 121 ff.Google Scholar
  16. 16.
    Das SRI stellte u. a. fest, daß Unternehmen mit hohen Wachstumsraten stärker diversifiziert hatten als solche mit niedrigen Wachstumsraten. SRI, Environmental Change and Corporate Strategy, a. a. O., S. 12.Google Scholar
  17. 17.
    Vgl. Ansoff, J. H.: Strategies for Diversifikation, a. a. O., S. 129 f.Google Scholar
  18. 18.
    Eine Matrix der Diversifikationen mit den Vektoren technische Verwandtschaft und Marktverwandtschaft zeigt die Bedeutung von Verkaufsynergien sehr deutlich. Vgl. Ansoff, J. H.: Management-Strategie a. a. O., S. 152, Abb. 13.Google Scholar
  19. 19.
    Vgl. Penrose, E. T.: The Theory of the Growth of the Firm, a. a.0., S. 134 ff.Google Scholar
  20. 20.
    Vgl. ebenda, S. 306 und Gort, M.: Diversification and Integration in American Industry, Princeton University Press 1962, S. 7.Google Scholar
  21. 21.
    Zu den Gründen, Vorzügen und Grenzen der Arten der lateralen Diversifikation vgl. Ansoff, J. H.: Management-Strategie, a. a. O., S. 154 ff.Google Scholar
  22. 22.
    Vgl. Gort, M.: Diversification and Integration in American Industry, a. a. O., S. 108.Google Scholar
  23. 23.
    Gort, der diese zwei Typen technischer Verwandtschaft (“physical” and “nonphysical” resources unterscheidet, stellte fest, daß der Typ 1 in seiner Bedeutung immer mehr zugunsten von Typ 2 zurückgedrängt wird. Gort, M.: Diversification and Integration in American Industry, a. a. O., S. 58/59.Google Scholar
  24. 24.
    Dominanter Einflußfaktor bei der Auswahl einer Diversifikationsgelegenheit war die Rate der technologischen Änderungen in dem neuen Produkt-Markt-Bereich. Vgl. Gort, M.: Diversification and Integration in American Industry, a. a. O., S. 6.Google Scholar
  25. 25.
    Gort, M.: Diversification and Integration in American Industry, a. a. O., S. 135 ff.; vgl. ebenso Penrose, E. T.: The Theory of the Growth of the Firm, a. a. O., S. 119.Google Scholar
  26. 26.
    Siehe Seite 195 dieser Arbeit.Google Scholar
  27. 27.
    )“… innovation is the result of a process which includes both technological - i. e., R&D - and entrepreneurial - organizational, financial, strategic - activities. ” Rosenbloom, R. S.: Product Innovation in a Scientific Age, in: New Ideas for Successful Marketing, Proceedings of the 1966 World Congress, Chicago, Ill., AMA, 1966, S. 249.Google Scholar
  28. 28.
    Rosenbloom, R. S.: Product Innovation in a Scientific Age, a. a. O., S. 250 ffGoogle Scholar
  29. 29.
    Vgl. Levitt, T.: Innovation in Marketing, New York 1962, S. 39 ff.Google Scholar
  30. 30.
    Rosenbloom, R. S.: Product Innovation in a Scientific Age, a. a. O., S. 251/252.Google Scholar
  31. 31.
    Myers, S. und Marquis, D. G.: Successful Industrial Innovations, AStudyof Factors Underlying Innovation in Selected Firms, National Science Foundation, NSF 69–17, S. 5.Google Scholar
  32. 32.
    Fusionen durch Neugründungen und alle weiteren mehr oder weniger engen Formen der Konsortial-oder Gruppenbildung müssen hier ausgeschlossen werden. Vgl. im Gegensatz dazu Financial Handbook, Bogen, J. I. (ed.), 4th printing, New York 1965, Section 20 and Prather,C. L.: Financing Business Firms, 3rd Ed., Homewood, Ill. 1966, S. 596 ff.Google Scholar
  33. 33.
    Vgl. hierzu die Ausführungen auf S. 23 dieser Arbeit.Google Scholar
  34. 34.
    In der anglo-amerikanischen Literatur sind hierfür die Bezeichnungen “acquisition and merger” gebräuchlich.Google Scholar
  35. 35.
    Vgl. u. a. Linowes, D. F.: Managing Growth Through Acquisition, AMA, 1968; Livingstone, I.: Enterprise, Capital and the Growth of the Firm, Kyklos, Vol. 17, 1964, S. 239 ff.; Marris, R.: The Economic Theory of ‘Managerial’ Capitalism, a. a. O., S. 122 ff.; McLean, J. G. und Haigh, R. W.: The Growth of Integrated Oil Companies, Boston 1954; McCarthy, G. D.: Acquisitions and Mergers, New York 1963; Penrose, E. T.: Towards a Theory of Industrial Concentration, The Economic Record, 1956, S. 64 ff,; Reid, S. R.: Mergers, Managers, and the Economy, McGraw Hill 1968, und die dort verarbeitete Literatur.Google Scholar
  36. 36.
    Stigler, G. J.: Monopoly and Oligopoly by Merger, in: AER, 1950, S. 23.Google Scholar
  37. 37.
    U. S. Congress, House of Representatives, Mergers and Super-concentration, Staff Report, Select Committee on Small Business, 87th Congress, 2nd Session, 1962, S. 46–52.Google Scholar
  38. 38.
    Vgl. Linowes, D. F.: Managing Growth Through Acquisition, a. a. O., S. 49.Google Scholar
  39. 39.
    Vgl. hierzu die ausführliche Analyse des Deutschen Industrieinstituts, in: Berichte des Deutschen Industrieinstituts zur Wirtschaftspolitik, Jg. 2, Nr. 1 “Internes und externes Wachstum von US-Großunternehmen”.Google Scholar
  40. 40.
    Vgl. Ansoff, J. H. und Weston, J. F.: Merger Objectives and Organization Structure, in: The Quarterly Review of Economics and Business, Jg. 1962, S. 49 ff.; Linowes, D. F.: Managing Growth Through Acquisition, a. a. O., S. 50 ff.; Mace, M. L. und Montgomery, G. G., Jr.: Management Problems of Corporate Acquisitions, Boston 1962, S. 9 ff.Google Scholar
  41. 41.
    Vgl. Lenel, H. O.: Ursachen der Konzentration, Tübingen 1962, S. 21 ff.Google Scholar
  42. 42.
    Vgl. Nelson, R. L.: Merger Movements in American Industry, 1895–1956, Princeton, N. J.: Princeton University Press 1959; Reid, S. R.: Mergers, Managers and the Economy, a. a. O., S. 37 ff. und Weston, J. F.: The Role of Mergers in the Growth of Large Firms, a. a. O., S. 31 ff.Google Scholar
  43. 43.
    Über die Vor-und Nachteile beider Alternativen vgl. Ansoff, J. H. und Weston, J. F.: Merger Objectives and Organization Structure, a. a. O., S. 52 ff.Google Scholar
  44. 44.
    Vgl. Williams, R. B.: The Trend toward “Multi-Industry” Companies, New York 1967 und Berichte des Deutschen Industrieinstituts, a. a. O., S. 78.Google Scholar
  45. 45.
    Vgl. hierzu auch Mace, M. L. und Montgomery, G. G., Jr.: Management Problems of Corporate Acquisitions, a. a. O., S. 57 ff.Google Scholar
  46. 46.
    Wallace, F. D.: Some Principles of Acquisiton, in: The Corporate Merger, a. a. O., S. 167.Google Scholar
  47. 47.
    Vgl. Bangor Bunto, Annual Report 1967. Bei den Firmenkäufen von Bangor Bunto wurde diese Strategie sehr stark betont.Google Scholar
  48. 48.
    Je nachdem, ob bei einer derartigen Konzentrationsstrategie Wachstums-oder Sicherheitsmotive im Vordergrund stehen, kann von einer offensiven oder einer defensiven Verhaltensweise gesprochen werden.Google Scholar
  49. 49.
    Kitthing, J.: Why do Mergers Miscarry, in: HBR, Nov. -Dez. 1967, S. 93.Google Scholar
  50. 50.
    Eine Ausnahme mag hier der Litton Konzern bilden, der vor allem eine offensive konzentrische Konzentrationsstrategie verfolgte und bei der Auswahl der gekauften Firmen auf technologische Synergien und Produkt-Marktverwandtschaften achtete. Vgl. u. a. Reiser, C.: When the crowd goes one way Litton goes the others, in: Fortune, May 1963, S. 115.Google Scholar
  51. 51.
    Vgl. Wallace, F. D.: Some Principles of Acquisition, a. a. O., S. 168.Google Scholar
  52. 52.
    Zu den möglichen Informationsquellen vgl. u. a. Bokum, W. H.: Growth through Acquisition and Mergers, in: Handbook of Business Administration, a. a. O., S. 5–66; und Mergers and Acquisition: Planning and Action, Arthur D. Little, Inc. 1963, New York 16, N.Y., S. 59 ff.Google Scholar
  53. 53.
    Vgl. Bokum, W. H.: Growth through Acquisition and Mergers, a. a. O., S. 3–65/66; Allan, R. M., Jr.: Expansion by Merger, in: The Corporate Merger, a. a. O., S. 103 ff.Google Scholar
  54. 54.
    Vgl. Mace, M. L. und Montgomery, G. G., Jr.: Management Problems of Corporate Acquisitions, a. a. O., S. 84 ff.Google Scholar
  55. 55.
    Vgl. Wallace, F. D.: Some Principles of Acquisition, a. a. O., S. 179.Google Scholar
  56. 56.
    Vgl. Ansoff, J. H.: Management-Strategie, a. a. O., S. 203.Google Scholar
  57. 57.
    Zu diesem Begriff vgl. v. Kortzfleisch, G.: Zur mikroökonomischen Problematik des technischen Fortschritts, a. a. O., S. 328 ff.Google Scholar
  58. 58.
    Vgl. Albert, W. W.: Profitability of Growth by Merger, in: The Corporate Merger, a. a. O., S. 284.Google Scholar
  59. 59.
    Vgl. Ansoff, J. H.: Management-Strategie, a. a. O., S. 205 ff.Google Scholar
  60. 60.
    Forbes, Sept. 15, 1967, S. 210.Google Scholar
  61. 61.
    Vgl. Ansoff, J. H.: Management-Strategie, a. a. O., S. 203 ff.; Linowes, D. F.: Managing Growth Through Acquisition, a. a. O. , S. 48 ff. und Weston, J. F.: The Role of Mergers in the Growth of Large Firms, a. a. O. , S. 74/75.Google Scholar
  62. 62.
    Lauenstein, M.: Diskussionsbeitrag in: The Corporate Merger, a. a. O. , S. 51.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1971

Authors and Affiliations

  • Erich Zahn

There are no affiliations available

Personalised recommendations