Advertisement

Der Verein und die Genossenschaft

  • Dieter Gaul
Part of the Moderne Wirtschaftsbücher book series (MOTHCH, volume 10)

Zusammenfassung

Das bürgerliche Gesetzbuch regelt zwei Arten der Personenvereinigungen, die auf einen freiwilligen Zusammenschluß beruhen. Dies ist einmal die Gesellschaft gemäß den Vorschriften der §§ 705 ff. BGB und der Verein, dessen Grundlagen sich in §§ 21 ff. BGB befinden. Von diesen zu unterscheiden ist die Gemeinschaft, deren Entstehung nicht auf einen entsprechenden Willen der Beteiligten zurückgeführt werden kann. Insbesondere ist die Gemeinschaft anders als die genannten Personenvereinigungen auf Auflösung gerichtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Sauter/Schweyer, Der eingetragene Verein, 9. Aufl. 1974; Reichert/Dannecker/Kühr, Handbuch des Vereins- und Verbandsrechts, 1970; Ballerstedt in Festschrift für Knur, S. 2; Bötticher, ZfA 1970, S. 44; Flume in Festschrift für Bötticher 1969, S. 101; Beuthin, BB 1968, Beil. 12; vgl. auch Westermann, Die Verbandsstaatsgewalt und das allgemeine Recht, 1972; ders. JZ 1972, S. 537; ders. Anm. NJW 1973, S. 2210; Altmann, Handbuch des Deutschen Vereinsrechts, 1905; Leist, Vereinsherrschaft und Vereinsfreiheit, 1899.Google Scholar
  2. 2.
    Schumann, Zur Haftung des nicht rechtsfähigen Vereins, 1956; Fabricius, Relativität der Rechtsfähigkeit, 1963, S. 187 ff.; Habscheid, AcP 155, S. 375; O. Gierke, Verein ohne Rechtsfähigkeit, 1902; ders. Nicht rechtsfähige Vereine als Mitglieder eines eingetragenen Vereins, Djz 1907, S. 207; Sachau, Der nicht rechtsfähige Verein als Unternehmer, ZHR 1956, S. 444; Denecke, Zur Haftung des nicht rechtsfähigen Vereins, JR 1951, S. 742; Lehmann/Hübner, BGB Allgemeiner Teil § 61 VII; Enneccerus/Nipperdey, BGB AT §§ 115, 116.Google Scholar
  3. 3.
    BayOLG vom 12. 11. 73, MDR 1974, S. 400; vgl. auch Strickrodt, NJW 1964, S. 2085.Google Scholar
  4. 4.
    Palandt BGB § 21, Anm. la; Soergel/Siebert/Schulze-v. Lasaulx, BGB § 21 Rz. 1; Enneccerus/Nipperdey, BGB AT § 106 V.Google Scholar
  5. 5.
    Palandt, BGB § 54, Anm. 1; Soergel/Siebert/Schulze-v.Lasaulx BGB § 54, Rz. 1 ff.Google Scholar
  6. 6.
    RGZ 143, S. 212, 213; Vgl. auch BGH vom 6. 10. 1964 BGHZ 42, S. 210 = NJW 1965, S. 29; BGH vom 26. 4. 1965, NJW 1965; S. 1436.Google Scholar
  7. 7.
    Palandt, BGB Borbem. § 21, Anm. 1.Google Scholar
  8. 8.
    K. Schmidt, BB 1974, S. 254; ders. JR 1974, S. 243; vgl. auch Palandt/Danckelmann, BGB § 22, Anm. 1.Google Scholar
  9. 9.
    Vgl. zum Gründungsvorgang und zur Gründungswirkung: RGZ 159, S. 33, S. 46; Soergel/ Sieben/Schulze v. Lasaulx, BGB § 23, Rz. 1 ff., § 21, Rz. 49; auch Palandt/Danckelmann, BGB § 21, Anm. 2b.Google Scholar
  10. 10.
    Vgl., wenn auch in anderem Zusammenhang, BGH vom 6. 3. 1967, BGHZ 47, S. 172; Soergel/Siebert/Schulzev.Lasaulx, BGB, v. § 21, Rz. 50.Google Scholar
  11. 11.
    Soergel/Siebert/Schulze-v.Lasaulx, BGB vor § 21, Rz. 50; Erman/Westermann, BGB § 25, Rz. 1 ff.Google Scholar
  12. 12.
    Vgl. zu den verschiedenen Meinungen Soergel/Siebert/Schulze-v. Lasaulx, vor § 21, Rz. 51, wo die einzelnen Ansichten erschöpfend mit Nachweisen aufgezählt sind.Google Scholar
  13. 13.
    Vgl. zum Verfahren Keidel, FGG § 159, Rz. 1 ff.; Palandt/Danckelmann, BGB § 21, Anm. mit weiteren Nachweisen.Google Scholar
  14. 14.
    KG v. 12. 3. 1962, NJW 1962, S. 1917.Google Scholar
  15. 15.
    Vgl. hierzu Soergel/Siebert/Schulze-v. Lasaulx, BGB §27, Rz. 3 ff. mit weiteren Nachweisen.Google Scholar
  16. 16.
    Vgl. insoweit: Erman/Westermann, BGB § 33, Rz. 1, 2.Google Scholar
  17. 17.
    OLG Celle vom 28. 5. 68, NJW 1969, D. 326; auch BayOLG v. 4. 2. 69, NJW 1969, S. 1966.Google Scholar
  18. 18.
    Erman/Westermann, BGB § 68, Rz. 1 ff.Google Scholar
  19. 19.
    Z.B. § 823. Abs. 1 und Abs. 2 BGB.Google Scholar
  20. 20.
    Vgl. Soergel/Siebert/Schulze-v.Lasaulx, BGB § 31, Rz. 1 ff.; Lenel, zur Deliktshaftung der juristischen Person, DJZ 1902, S. 9; Enneccerus/Nipperdey, BGB AT § 110, 1 3; Palandt/ Danckelmann, BGB § 131, Anm. 1; Erman/Westermann, BGB § 31, Rz. 2 f.; Staudinger/ Coing, BGB § 31, Rz. 12 ff.; vgl. auch Lange, BGB AZ § 29, V.Google Scholar
  21. 21.
    Nur für deliktische Haftung im Rahmen von § 831 BGB: Staudinger/Coing, BGB § 31, Rz. 7, der für vertragliches Verschulden § 278 BGB Anwendung finden läßt. Hierfür spricht, daß der Vorstand nach § 28, Abs. 2 BGB, die Stellung eines gesetzlichen Vertreters hat und in § 78 der gesetzliche Vertreter ausdrücklich aufgeführt ist; dagegen BGH v. 20. 12. 52, MDR 1953, S. 219; RGZ 138, S. 42; Enneccerus/Nipperdey, BGB AT § 110, I, 3; Palandt/ Heinrichs, BGB § 278, Anm. 2 f., die alle auch § 31 bei Schädigungen im Rahmen von Vertragsbeziehungen anwenden wollen und demnach das Verschulden des Organs der juristischen Person wie eigenes Verschulden zurechnen. Hiernach ist § 31 BGB Haftung für eigenes Verschulden, § 278 BGB Haftung für fremdes Verschulden.Google Scholar
  22. 22.
    Vgl. BGH v. 20. 12. 52, MDR 1953, S. 219; auch BGH v. NJW 1972, S. 343; BGH v. 2. 3.70, BB 1970, S. 685;Palandt/Danckelmann, BGB § 31, Anm. 2.Google Scholar
  23. 23.
    Vgl. BGH v. 31. 3. 1971, BGHZ 56, S. 73.Google Scholar
  24. 24.
    Vgl. zu diesem Komplex: JuS 1970, S. 637.Google Scholar
  25. 25.
    BGH v. B. 7. 70, NJW, S. 2015, 2016.Google Scholar
  26. 26.
    RGZ 143, S. 212; zu heute noch Palandt/Danckelmann, BGB § 54, Anm. 2, Ab., vgl. Staudinger/Coing, BGB § 54, Rz. 53; Erman/Westermann, BGB § 54, Rz. 6; Soergel/Schulze-v. Lasaulx, BGB § 54, Rz. 9.Google Scholar
  27. 27.
    Palandt/Danckelmann, BGBl, 54, Anm. 2.Google Scholar
  28. 28.
    Vgl. RGZ 100, S. 2.Google Scholar
  29. 29.
    Ballerstedt, Festschrift für Knur 1972, Abs. 33, vgl. hierzu BGH v. 16. 3. 70, MDR 1970, S. 913; BGH v. NJW 1969, S. 131 (für die GmbH); zu dem Grundsatz, daß allen Mitgliedern Sonderrechte zustehen können: RG, HRR 29, S. 1558.Google Scholar
  30. 30.
    RG, HRR 28, 1551.Google Scholar
  31. 31.
    Soergel/Sieben/Schulze-v. Lasaulx, BGB § 37, Rz. 2 f.; Erman/Westermann, BGB § 37, Rz. 1 f.Google Scholar
  32. 32.
    vgl. hierzu Soergel/Siebert/Schulze-v. Lasaulx, BGB § 39, Rz. 3 ff.; Ruth, Eintritt und Austritt von Mitgliedern, ZHR 88, S. 454.Google Scholar
  33. 33.
    Soergel/Siebert/Schulze-v. Lasaulx, BGB § 54, Rz. 9 mit weiteren Nachweisen; Palandt/ Danckelmann, BGB § 39, Anm. 1; RG in Seuff. A. 89, S. 15.Google Scholar
  34. 34.
    Vgl. auch Palandt/Danckelmann, BGB § 32, Anm. 1, 2 m. w. N.Google Scholar
  35. 35.
    BGH LM Nr. 2, Zn § 39 BGB.Google Scholar
  36. 36.
    LG Frankfurt v. 3. 10. 73, NJW 1974, S. 189.Google Scholar
  37. 37.
    BGH v. 1. 4. 53, BGHZ 9, S. 177, betreffend GmbH, andere Auffassung Flume, Festschrift für Bötticher, 1969, S. 101 ff., der nur eine Kündigung aus wichtigem Grund ohne Unwert-urteil zulassen will.Google Scholar
  38. 38.
    Vgl. OLG Köln v. 16. 1. 68, NJW 1968, S. 992.Google Scholar
  39. 39.
    Vgl. BGH v. 17. 11. 55, BGHZ 19, S. 51 (61).Google Scholar
  40. 40.
    BGH v. 30. 9. 65, DB 1965, S. 1665.Google Scholar
  41. 41.
    Vgl. Palandt/Danckelmann, BGB § 49, Rz. 1 ff.Google Scholar
  42. 42.
    Erman/Westermann, BGB § 50, Rz. 1; vgl. auch die Kritiken von Kubisch in NJW 1959, S. 48.Google Scholar
  43. 43.
    Vgl. Arnold als Herausgeber des Formular-Kommentars, Bd. 1, Handels-und Wirtschaftsrecht, Form 1.601 ff, mit eingehenden Beispielen und Kommentierungen.Google Scholar
  44. 44.
    Vgl. den Hinweis in FN 43, insbes. S. 1030 ff., auch Form 1.602.Google Scholar
  45. 45.
    Vgl. den Hinweis in FN 43.Google Scholar
  46. 46.
    Insoweit gilt dann auch die paritätische Besetzung des Aufsichtsrates ebenso wie die notwendige Bestellung des Arbeitsdirektors.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1978

Authors and Affiliations

  • Dieter Gaul

There are no affiliations available

Personalised recommendations