Advertisement

Der Betrieb als Steuersubjekt

Strukturlehre
  • E. Aufermann
Chapter
  • 59 Downloads
Part of the Fachbücher für die Wirtschaft book series (FFDW)

Zusammenfassung

Der Steuerpflichtige ist das passive Steuersubjekt, dem als aktives Steuersubjekt die öffentliche Körperschaft, welche die Steuer erhebt, gegenübersteht. Das passive Steuersubjekt zahlt aus der Steuerquelle, jenem Fonds, aus welchem die Steuer tatsächlich entrichtet wird. Im Grunde wird jede Steuer aus dem „Einkommen“ bezahlt, da reelle Vermögensteuern mit Zahlung aus dem Vermögen im Gegensatz zu den nominellen Steuern nur in Notzeiten erhoben werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Campion, Traité des Entreprises Privées. Paris 1949.Google Scholar
  2. Frank, Der Begriff der privatwirtschaftlichen Unternehmung im deutschen Reichssteuerrecht. Berlin 1933.Google Scholar
  3. Großmann, Die Begriffe Betrieb und Unternehmung. Betriebswirtschaftliche Blätter 1934, S. 93.Google Scholar
  4. Heipenstein, Die Funktion der Unternehmung in der Besteuerung. Annalen der Betriebswirtschaft und Arbeitsforschung, Bd. IV, S. 229.Google Scholar
  5. Hohrmann-Lenski, Die Körperschaftssteuer. 2. Aufl. Berlin 1941.Google Scholar
  6. Theis, Praktischer Führer durch das Steuerrecht. Köln 1950.Google Scholar
  7. Asseyer, Zur Körperschaftsteuerpflicht der Betriebe gewerblicher Art von Körperschaften des öffentlichen Rechts. DStZtg 1940, S. 411.Google Scholar
  8. Aufermann, Gewerbebetrieb, Betriebe gewerblicher Art und wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb. Die Aktuelle 1949, S. 338.Google Scholar
  9. Kummer, Wirtschaftliche Geschäftsbetriebe gemeinnütziger und mildtätiger Körperschaften. DStZtg 1940, S. 301.Google Scholar
  10. Kratz, Grundsätzliches zur Besteuerung geistlicher Orden und Kongregationen. DStZtg 1940, S. 217.Google Scholar
  11. Megow, Die Körperschaftsbesteuerung öffentlicher Betriebe. Berlin 1935.Google Scholar
  12. Bühler. Bilanz und Steuer. 2. Aufl. Berlin 1936.Google Scholar
  13. Kartell-Steuer-Verordnung vom 20. Dezember 1941.Google Scholar
  14. Körperschaftssteuer-Richtlinien 11/1948 und 1949.Google Scholar
  15. Aufermann. Zur Frage der Einführung einer Betriebssteuer. Mitteilungen IuH.-Kammer Saarbrücken 1950, S. 610.Google Scholar
  16. Binder, Zur Frage einer Betriebsteuer. Der Betriebsberater 1950, S. 597.Google Scholar
  17. Boettcher, Vorschlag eines Betriebssteuerrechts. StuW. 1947, Sp. 67.Google Scholar
  18. Gesetzesentwürfe. StuW. 1949, Heft 11.Google Scholar
  19. Schmölders, Irrweg und Umkehr der Betriebsbesteuerung. Köln 1950.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1951

Authors and Affiliations

  • E. Aufermann

There are no affiliations available

Personalised recommendations