Advertisement

Besondere Formen der Werbung

  • Günter Petermann
  • Hanno Müller

Zusammenfassung

Im allgemeinen steht die Wirtschaftswerbung im Dienste der Vertriebspolitik der Unternehmung; sie soll eine Abstimmung zwischen der Leistungserstellung des Betriebes und den sich aus den Marktverhältnissen ergebenden Absatzmöglichkeiten herbeiführen. Das bedeutet fast immer, daß im Absatzbereich vorliegende oder erwartete Engpässe beseitigt werden sollen, denn bei normalen wirtschaftlichen Verhältnissen liegt ein Käufermarkt und damit der Wettbewerb der Anbieter vor; der Wettbewerbsdruck der Anbieter gleicher oder für den gleichen Verwendungszweck geeigneter Produkte zwingt den einzelnen Betrieb zum Einsatz absatzpolitischer Mittel. Treibt jede Wirtschaftsstufe eine aktive Absatzwerbung, so scheint eine Beschaffungswerbung auf den ersten Blick überflüssig zu sein. Hier entsteht allerdings die Frage, ob die von der Absatzwerbung der Anbieter gegebenen Informationen für die betriebliche Beschaffungspolitik wirklich ausreichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellenangaben

  1. 1).
    Vgl. RKW: Leitfaden für die industrielle Beschaffungsmarktforschung mit Beispiel, Fra nkfu rt/M. 1967.Google Scholar
  2. 2).
    Vgl. Strothmann, Karl-Heinz: Marktorientierung im Beschaffungswesen, Frankfurt/M., Berlin 1967, S. 17 f.Google Scholar
  3. 3).
    Vgl. hierzu auch die Definition der Absatzwerbung bei Behrens, Karl Chr.: Absatzwerbung, Wiesbaden 1963, S. 12. ff.Google Scholar
  4. 4).
    Vgl. Pack, Ludwig: Optimale Bestellmenge und optimale Losgröße. Zu einigen Problemen ihrer Ermittlung, Wiesbaden 1964, S. 32 ff., und Weiss, Kurt: Die wirtschaftliche Bestellmenge. In: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Heft 6, Juni 1967, Köln und Opladen, S. 381 ff. Allerdings bleiben dort zusätzliche Maßnahmen der Beschaffungswerbung außer Betracht.Google Scholar
  5. 5).
    Vgl. o. V.: Stellenangebote im Fernsehen. In: die absatzwirtschaft, Nr. 20, Oktober 1964, Düsseldorf, S. 1282.Google Scholar
  6. 6).
    Vgl. hierzu Rippel, Kurt: Betriebliche Arbeitsmarktforschung, Baden-Baden und Bad Homburg v. d. H. 1967.Google Scholar
  7. 7).
    Vgl. o. V.: Aufwertung des Sparers. In: Der Tagesspiegel, Nr. 6761 v. 5. 12. 67, S. 13.Google Scholar
  8. 8).
    Vgl. Matthews jr., John B., Buzzell, Robert D., Levitt, Theodore, Frank, Ronald E.: Marketing, an introductory Analysis, New York, San Francisco, Toronto, London 1964, S. 51.Google Scholar

Literatur

  1. Rippel, Kurt: Betriebliche Arbeitsmarktforschung, Baden-Baden und Bad Homburg v. d. H. 1967.Google Scholar
  2. RKW: Leitfaden für die industrielle Beschaffungsmarktforschung mit Beispiel, Frankfurt/M. 1967.Google Scholar
  3. Scherhorn, Gerhard: Information und Kauf, Köln und Opladen 1964.Google Scholar
  4. Strothmann, Karl-Heinz: Marktorientierung im Beschaffungswesen, Frankfurt/M., Berlin 1967.Google Scholar
  5. Uhr, Dieter: Psychologische Probleme der Personalwerbung. In: Der Arbeitgeber, 13. Jg., H. 17 v. 5. 9. 61.Google Scholar
  6. Zankl, H.-L.: Werbeleiter-Handbuch, München 1966.Google Scholar

Literatur

  1. Baus, H. M.: Public Relations at Work, New York 1948.Google Scholar
  2. Bernays, E. L.: Public Relations, Normann 1953.Google Scholar
  3. Bogardus, Emory S.: The Making of Public Opinion, New York 1951.Google Scholar
  4. Cyprès, E.: Précis de Public Relations, Bruxelles 1952.Google Scholar
  5. Domizlaff, H.: Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens, Hamburg 1951.Google Scholar
  6. Etienne, B.: Les Relations Publiques des Entreprises Privées, Paris 1950.Google Scholar
  7. Greber, E.: Public Relations — Die Politik der Unternehmung zur Pflege der öffentlichen Meinung, Diss., Bern 1952.Google Scholar
  8. Harlow, Rex F., Black, Marvin: Practical Public Relations, 1 ed., New York 1947, enl. ed. 1952.Google Scholar
  9. Heini, Bruno: Public Relations — Die Vertrauenswerbung der Privatunternehmung, Diss., Freiburg i. Ue./Winterthur 1960.Google Scholar
  10. Helbling, A.: Public Relations Handbuch, St. Gallen.Google Scholar
  11. Helbling, A.: Public Relations, Thalwil 1952.Google Scholar
  12. Hundhausen, Carl: Industrielle Publizität als Public Relations, Band 5, Essen 1958.Google Scholar
  13. Hundhausen, Carl: Werbung um öffentliches Vertrauen „Public Relations“, 1. Band, Essen 1951.Google Scholar
  14. Lesley, Philip: Public Relations Handbook, New York 1950.Google Scholar
  15. Matrat, L.: Les Public Relations, Paris 1951.Google Scholar
  16. Oeckl, Albert: Öffentlichkeitsarbeit in Theorie und Praxis, Stuttgart 1960.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1975

Authors and Affiliations

  • Günter Petermann
    • 1
  • Hanno Müller
    • 2
  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.St. GallenSchweiz

Personalised recommendations