Advertisement

Personen und Institutionen der Werbung

  • Karl Heinz Jonas
  • Bad Godesberg
  • Horst Dieter Martino
  • Herbert Kopsch
  • Harry Damrow
  • Joachim von Rohrscheidt
  • Herbert Steiner
  • H.-D. Schneider
  • Heinz Hartwig
  • Helmut Lortz
  • Max F. Binias
  • Günter Petermann
  • Klaus Schreiber
  • Friederike Kästing
  • Felix Müller

Zusammenfassung

Im Jahre 1949, als die Wirtschaftswerbung nach der Währungsreform sich wieder auf ihre Aufgabe der Absatzförderung zu besinnen begann und der in der Zeit des Mangels bestehende Käufermarkt durch den Verkäufermarkt abgelöst wurde, gründete eine Anzahl von Verbänden der Wirtschaft den Zentralausschuß der Werbewirtschaft als eine Arbeitsgemeinschaft von Organisationen, deren Mitglieder Wirtschaftswerbung betreiben, durchführen, gestalten oder vermitteln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Zentralausschuß der Werbewirtschaft (Hrsg.): Jahresberichte des ZAW, seit 1957 jährlich.Google Scholar
  2. Zentralausschuß der Werbewirtschaft (Hrsg.): Werbung nutzt dem Verbraucher, Bericht über den Kongreß der Werbung 1954.Google Scholar
  3. Zentralausschuß der Werbewirtschaft (Hrsg.): Werbung in einer freien Wirtschaft, Bericht über den Kongreß der Werbung 1959.Google Scholar
  4. Zentralausschuß der Werbewirtschaft (Hrsg.): Werbung im Europamarkt, Bericht über den Kongreß der Werbung 1963.Google Scholar
  5. Peltzer, Karl: Handbuch der Werbung und Publikation, München und Thun 1961.Google Scholar
  6. Seyffert, Rudolf: Werbelehre, Stuttgart 1966.Google Scholar
  7. Ruland, Josef: Werbeträger, Mettmann 1967.Google Scholar
  8. Zentralausschuß der Werbewirtschaft: Geschäftsberichte 1961–67.Google Scholar
  9. Damrow, Harry: Die Stellung des Werbeleiters im Unternehmen. In: Handelsblatt, Düsseldorf, vom 26./27. 2. 1960.Google Scholar
  10. Frauenknecht, Ferdinand: Die Werbeberufe. In: Werbeleiter-Handbuch, Hrsg. Hans Ludwig Zankl, München 1966.Google Scholar
  11. Mayer, Martin: Madison Avenue — Verführung durch Werbung, Köln 1959.Google Scholar
  12. Michligk, Paul: Elementare Werbekunde, Essen 1958.Google Scholar
  13. Peltzer, Karl: Handbuch der Werbung und Publikation, I. Band „Werbung“, Thun und München 1961.Google Scholar
  14. Rupp, August: Werbefibel für die Investitionsgüter-Industrie, Salzgitter Bad 1965.Google Scholar
  15. Seyffert, Rudolf: Werbelehre — Theorie und Praxis, 2. Band, Stuttgart 1966.Google Scholar
  16. Lichey, Werner: Der Werbeleiter „Das moderne Berufsbild“. In: Die Welt, Hamburg, 30. Oktober 1965.Google Scholar
  17. Cronau, Rudolf: Buch der Reklame, Ulm 1887.Google Scholar
  18. Schmiedchen, Johannes: Geschichte der deutschen Wirtschaftswerbung, Tübingen 1952. Wer soll unsere Werbung machen? Sonderdruck des Arbeitskreises selbständiger Werbeberater im BDW, Essen 1965.Google Scholar
  19. Prüfer, Kurt: Handbuch des Anzeigenwesens, Berlin 1937.Google Scholar
  20. Arbeitsgemeinschaft Deutscher Werbungsmittler e. V. (ADW), Frankfurt/M. (Hrsg.): Der Mittler in der Werbung 1855–1955; Teil I Gerd F. Heuer: Annoncen-Expeditionen, Werbungsmittler, Werbe-Agenturen. Teil I Hans A. Münster: Die Mittler der Werbung im Dienste der Werbewirtschaft, 1955.Google Scholar
  21. Binias, Max F.: 50 Jahre im Dienste der Wirtschaftswerbung. In: adw umschau, Frankfurt am Main 1962.Google Scholar
  22. Binias, Max F.: Von der „Insertions-Agentur“ über die „Werbungsmittlung” zur „Werbe-Agentur“. In: ZV + ZV, Bad Godesberg 1962.Google Scholar
  23. Binias, Max F.: „Gibt es einen Werbe-Adel?“ Annoncen-Expeditionen, Werbungsmittler, Werbeagenturen — Strukturelle Wandlungen im Werbewesen. In: Handelsblatt, Düsseldorf 1962.Google Scholar
  24. Verband Deutscher Werbeagenturen und Werbemittlungen e. V. (ADW), Frankfurt/M. (Hersg.): „adw“ — „Das Bild eines Wirtschaftsverbandes und seiner Mitglieder”, 1967.Google Scholar
  25. Klosterfelde, Helmuth. „Anzeigen-Praxis“, Geschäftsüblichkeiten, Grundsätze und Erfahrungen im Anzeigengeschäft, Berlin/Frankfurt/M. 1968.Google Scholar
  26. Strauf, H.: Die moderne Werbeagentur in Deutschland, Essen 1959.Google Scholar
  27. Heider, F.: Das Recht der Werbeagentur, Stuttgart 1964.Google Scholar
  28. Weger, E. R.: Die Werbeagentur in Deutschland — Entwicklung, Wesen, Funktionen, Organisation, Nürnberg 1966.Google Scholar

Quellenangaben

  1. 1).
    Vgl. Seyffert, Rudolf: Werbelehre — Theorie und Praxis der Werbung, 1. Band, Stuttgart 1966, S. 87 ff.Google Scholar
  2. 2).
    Vgl. Behrens, Karl Chr.: Absatzwerbung, Wiesbaden 1963, S. 61 ff.Google Scholar
  3. 3).
    Vgl. Seyffert, Rudolf: Werbelehre, a. a. O., S. 87 ff.Google Scholar
  4. 4).
    Vgl. Behrens, Karl Chr.: Absatzwerbung, a. a. O., S. 64 ff.Google Scholar
  5. 5).
    Vgl. hierzu Kästing, Friederike: Die Zielung der Werbung — Auswahl der Werbegemeinten, Stuttgart 1966, S. 74 ff.Google Scholar
  6. 6).
    Buddeberg, Hans: Betriebslehre des Binnenhandels, Wiesbaden 1959, S. 52 ff. ’) Vgl. hierzu und zu den folgenden Ausführungen:Google Scholar
  7. Grünwald, Rolf: Aufgaben einer Wirtschaftsbeobachtung im Produktionsgüterbereich. Die Anzeige Reutlingen 1961, 9, S. 7ff.Google Scholar
  8. Heinrichs, Fritz: Marktforschung, Publizistik und Werbung für Investitionsgüter. Die Anzeige Reutlingen 1961, 13, S.15ff.Google Scholar
  9. John, Erich: Die Bestimmungsfaktoren der Werbung für Investitionsgüter. Wirtschaft und Werbung Essen 1961, 3, S. 84ff.Google Scholar
  10. Rupp, August: Orientierung nach Absatzverlauf oder Marktentwicklung — Kundenansprache im Investitionsgüterbereich. Die Absatzwirtschaft Düsseldorf 1965, 13, S. 828.Google Scholar
  11. Strothmann, Karl-Heinz: Anzeigenwerbung für Produktionsgüter unter neuen Vorzeichen. Die Anzeige, Reutlingen 1961, 9, S. 14.Google Scholar
  12. 1).
    O. V.: Thema Technik in der Werbung. Die Anzeige, Reutlingen 1965, 9, S. 33.Google Scholar
  13. 2).
    Vgl. o. V.: Information entscheidet. In: Industriekurier, Nr. 177 v. 21.11. 1967, Düsseldorf, S. B.Google Scholar
  14. 3).
    Vgl. Egner, Erich: Der Haushalt. Eine Darstellung seiner volkswirtschaftlichen Gestalt, Berlin 1952, S. 38 ff.Google Scholar
  15. 4).
    Vgl. hierzu Petermann, Günter: Marktstellung und Marktverhalten der Verbraucher, Wiesbaden 1963, und ders.: Wirtschaftsplan des Verbrauchers. In: Wirtschaftsdienst, Hamburg 1966, Heft 3, S. 164 ff.Google Scholar
  16. 5).
    Vgl. Fischer, Hans: Bildung von Verbrauchertypen als Gemeinschaftsaufgabe für die Werbeforschung. In: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Köln und Opladen 1965, S. 764 ff.Google Scholar
  17. Beer, Ulrich: Konsumerziehung gegen Konsumzwang, Tübingen 1967.Google Scholar
  18. Behrens, Karl Chr.: Absatzwerbung, Wiesbaden 1963.Google Scholar
  19. Egner, Erich: Studien über Haushalt und Verbrauch, Berlin 1963.Google Scholar
  20. Geisser, H. O.: Kunde und Markt, Bern und Stuttgart 1968.Google Scholar
  21. Hoffmann, Walther G.: Textilwirtschaft im Strukturwandel, Tübingen 1966.Google Scholar
  22. Jacobs, Alfred, und Jacobs, Margret: Die Berechnung der Marktnachfrage, Köln und Opladen 1968.Google Scholar
  23. Kästing, Friederike: Die Zielung der Werbung — Auswahl der Werbegemeinten —, Stuttgart 1966.Google Scholar
  24. Leitherer, Eugen: Werbelehre, Stuttgart 1966.Google Scholar
  25. Petermann, Günter: Marktstellung und Marktverhalten des Verbrauchers, Wiesbaden 1963.Google Scholar
  26. Schreiber, Klaus: Kaufverhalten der Verbraucher, Wiesbaden 1965.Google Scholar
  27. Seyffert, Rudolf: Werbelehre — Theorie und Praxis der Werbung, Stuttgart 1966.Google Scholar
  28. Wilhelm, Herbert: Werbung als wirtschaftstheoretisches Problem, Berlin 1961.Google Scholar
  29. Zankl, Hans Ludwig: Werbeleiter-Handbuch, München 1966.Google Scholar

Quellenangaben

  1. 1).
    Werbewissenschaftliches Referatenblatt Nr. 5, Bericht über den Internationalen Kongreß 1966, Werbung als Forschungsgebiet und Lehrfach d. Hochschulen, Stuttg. 1967.Google Scholar
  2. 2).
    Die Deutsche Werbewissenschaftliche Gesellschaft hat die Vertretung und Förderung zur Aufgabe“ (§ 1 der Satzung). „Ordentliche Mitglieder der Gesellschaft können nur Personen werden, die sich durch veröffentlichte werbewisesnschaftliche Schriften ausgewiesen haben oder an Hochschulen eine Lehrtätigkeit ausüben, die werbewissenschaftliche Fragen einbezieht” (§ 2 der Satzung).Google Scholar
  3. 3).
    Arbeitsprogramm und Zusammensetzung des Koordinierungsausschusses sind im Werbewissenschaftlichen Referatenblatt, Nr. 6, Stuttg. 1968, S. 105/106, abgedruckt.Google Scholar
  4. Anger, Hans: Werbewissenschaft. In: Werbeleiter-Handbuch, Hrsg. von Hans Ludwig Zankl, München 1966, Seite 381 ff.Google Scholar
  5. Berekoven, Ludwig: Entwicklung und gegenwärtiger Stand der Absatzwirtschaftslehre als Teildisziplin der Betriebswirtschaftslehre. In: Jahrbuch der Absatz-und Verbrauchsforschung, 13. Jahrgang, Nürnberg 1967, Seite 421 ff.Google Scholar
  6. Bergler, Georg: Werbung und Gesellschaft, Essen 1965; insbesondere Seite 142–149: Die Werbelehre im Raum der Hochschule.Google Scholar
  7. Seyffert, Rudolf: Werbelehre, Theorie und Praxis der Werbung, 2 Bände, Stuttgart 1966; insbesondere 4. Kapitel, Seite 69–83: Die Werbung in Forschung und Unterricht.Google Scholar
  8. Zankl, Hans Ludwig: Die Werbung als Lehrgebiet an Fachschulen, Werbewissenschaftliches Referatenblatt, Nr. 5, Köln 1967.Google Scholar
  9. Rembeck/Eichholz: Im Dienste der Marktforschung. Marktforschungsinstitute in Europa, Bad Wörishofen 1962. ESOMAR, Jahrbuch 1967, Brüssel.Google Scholar
  10. Wickert: Markt-und Meinungsforschungsinstitute im Europamarkt, 2. Aufl., Tübingen 1968.Google Scholar
  11. Bradford: Bradford’s Directory of Marketing Research Agencies and Management Consultants in the United States and the World, 12th Biennial Edition, Fairfax, Virginia, 1968–1969.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1975

Authors and Affiliations

  • Karl Heinz Jonas
  • Bad Godesberg
  • Horst Dieter Martino
    • 1
  • Herbert Kopsch
    • 2
  • Harry Damrow
    • 3
  • Joachim von Rohrscheidt
    • 3
  • Herbert Steiner
    • 3
  • H.-D. Schneider
    • 3
  • Heinz Hartwig
    • 4
  • Helmut Lortz
    • 5
  • Max F. Binias
    • 5
  • Günter Petermann
    • 5
  • Klaus Schreiber
    • 5
  • Friederike Kästing
    • 6
  • Felix Müller
    • 7
  1. 1.WiesbadenDeutschland
  2. 2.DüsseldorfDeutschland
  3. 3.Frankfurt/M.Deutschland
  4. 4.MünchenDeutschland
  5. 5.BerlinDeutschland
  6. 6.KölnDeutschland
  7. 7.BremenDeutschland

Personalised recommendations