Advertisement

Literaturverzeichnis

  • Erwin von Wasielewski
Chapter

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

Netzplantechnik allgemein

  1. AKOR-Schrift Nr. 2 “Netzplantechnik — Begriffe, Erklärungen, Kurzzeichen — Teil I”, 1970Google Scholar
  2. Bundesminister der Verteidigung (Herausgeber) “Netzplantechnik — PPS-System — Ein Mittel zur Planung, Steuerung und Überwachung von Projekten”, 1968Google Scholar
  3. DIN-Norm 69 900 Blatt 1 “Netzplantechnik, Begriffe”Januar 1973Google Scholar
  4. DIN-Norm 69 900 Blatt 2 “Netzplantechnik, Sinnbilder”, Entwurf Februar 1971Google Scholar
  5. DIN-Norm 69 900 Blatt 11 “Netzplantechnik, Begriffe, Ergänzungen zu Blatt 1”, Entwurf Juli 1973Google Scholar
  6. DIN-Norm 69 900 alle diese Veröffentlichungen: Beuth-Vertrieb GmbH, Berlin, Köln, Frankfurt/MainGoogle Scholar
  7. Dworak W. “Moderne Unternehmensorganisation in der Praxis”, Verlag Moderne Industrie, München 1972Google Scholar
  8. Gewald K., Kubitschek P. “SINETIK 4004, Einsatz der Netzplantechnik zur Planung und Überwachung von Terminen, Kapazitäten, Finanzmitteln und Kosten” Siemens-Schriftenreihe “data praxis”, ohne Jahresangabe, Bestell-Nr. D 14/4052Google Scholar
  9. Glass S., Groh H., Gutsch R., Hoch P., Johnson K., Kuhne V., Müller D., Öhl G., Teske H.-D., Unsin E., Wiegand G. “Netzplantechnik — ein Fortbildungs-kurs im Medienverbund”, VDI-Verlag GmbH, Düsseldorf 1971Google Scholar
  10. Häger W., Waschek G. “Einheitliche Bezeichnungen in der Netzplantechnik” in “Zeitschrift für Operations Research” 16 (1972), Seite B1 — B6Google Scholar
  11. IBM (ohne Verfasser) “Introduction to Project Management System IV” Program Number 5734-XP4, ohne JahresangabeGoogle Scholar
  12. IBM (ohne Verfasser) “Project Control System/360 (360A-CP-06X) Version 2, Application Description” IBM-Form GH 20–0222–2Google Scholar
  13. IBM (ohne Verfasser) “Resource Allocation (REAL/3 60) for Project Control System/3 60 Application Description Manual” Program Number 57 36-XP2, IBM-Form GH 19–0014–1Google Scholar
  14. Kern W. “Die Netzplantechnik als ein Instrument betrieblicher Ablaufplanung” in “Schriften zur Unternehmensführung, Band 9: Anwendung der Netzplantechnik im Betrieb” Verlag Gabler, Wiesbaden 1969Google Scholar
  15. Klärner G. “Neue Entwicklungen in der Netzplantechnik”, Bericht über den AKOR-Lehrgang vom 21. bis 25. November 1966; in “Ablauf-und Planungsforschung” 8 (1967), Heft 1, S. 269 – 273Google Scholar
  16. Kober G. “PCS — Eine Einführung in das Project Control System” IBM-Fachbibliothek, IBM-Form E 12–1049.4.71Google Scholar
  17. Müller-Merbach H. “Operations Research — Methoden und Modelle der Optimalplanung”, Verlag Franz Vahlen GmbH, Berlin und Frankfurt, 1969Google Scholar
  18. Rollny H. “Stellen-, Aufgaben- und Arbeitsplatzbeschreibung für Planungsfachleute” in “Zeitschrift für Operations Research” 17 (1973), Heft 6, S. B 215 — B 222Google Scholar
  19. Siemens AG (ohne Verfasser) “Siemens System 4004 — PBS SINETIK (MPM) Bedienungsanleitung, Programm-Bestellnummer 643 11 1200 2; Terminplanung, Programm-Bestellnummer 643 11 1210 2; Finanz- und Kostenplanung, Programm-Bestellnummer 64 3 11 1220 2; Betriebsmittelplanung, Programm-Bestellnummer 643 11 1230 1”Google Scholar
  20. Thumb N. “Grundlagen und Praxis der Netzplantechnik”, Verlag Moderne Industrie, München 1969Google Scholar
  21. Waschek G. “Vorgangsknoten-Netzpläne”, AKOR-Schrift Nr. 1, Beuth-Vertrieb GmbH, Berlin, Köln, Frankfurt 1970Google Scholar
  22. Waschek G. “Einheitliche Bezeichnungen in der Netzplantechnik” in “Ablauf- und Planungsforschung” 11 (1970), Heft 4, S. 205 – 213Google Scholar
  23. Wasielewski E. v. “Einfache Netzplantechnik”, Carl Hanser Verlag, München 1971Google Scholar
  24. Wille H., Gewald K., Weber H.-D. “Netzplantechnik Band 1: Zeitplanung”, Verlag R. Oldenbourg, München/Wien, 2. Auflage 1967Google Scholar

Gliederungstechnik

  1. Croissant K. “Rationalisierung der Netzplan-Technik für den Bau chemischer Anlagen” in “Ablauf- und Planungsforschung” 10 (1969), Heft 3, S. 359 – 372 (Bild 1 und 10 sind zu vertauschen)Google Scholar
  2. Heinzel-Trebo R. “Die rationelle Erstellung von Großnetzen mit überwiegend schematischen Abläufen” in “Zeitschrift für Operations Research” 17 (1973), Heft 6, S. B 183 — B 194Google Scholar
  3. Heyn W. “Systematische Erstellung und Berechnung von Netzplänen” in “Industrie-Anzeiger” 91. Jg., Nr. 91, 1.11.1969, S. 2174 – 2179Google Scholar
  4. Leeb M. “Netzplantechnik bei mehreren gleichzeitig laufenden unterschiedlichen Projekten” in “VDI-Zeitschrift” 108 (1966) Nr. 14, S. 642 – 643Google Scholar
  5. Riepe W. “Probleme der praktischen Anwendung”, Unterlage zum GOR-Seminar Netzplantechnik Stufe III, 1971Google Scholar
  6. Schub A. “Netzplantechnik; Fallstudien aus der Praxis, Anwendung im Bauwesen”, Unterlage zum GOR-Lehrgang Nr, 88 “Netzplantechnik in der praktischen Anwendung”, 1971Google Scholar

Darstellungstechnik

  1. Schwarze J. “Strukturmodelle der Netzplantechnik” in “Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung” 22 (1970), Heft 11, S, 699 – 726Google Scholar

Rechentechnik

  1. Müller-Merbach H. “Zur Berechnung der unabhängigen Pufferzeiten in CPM-Netzplänen” in “Ablauf- und Planungsforschung” 9 (1968), Heft 4, S, 225 – 227Google Scholar
  2. Schwarze J. “Zwei Bemerkungen zur Bestimmung von Pufferzeit in Netzplänen” in “Zeitschrift für Operations Research” 17 (1973), Heft 4, S. B 111 — B 118Google Scholar
  3. Todt H.-J. “Die Verteilung der Pufferzeiten bei Netzplänen” in “Ablauf- und Planungsforschung” 6 (1965), Heft 4, S. 430 – 434Google Scholar
  4. Weber K. “Planung mit CPM und PERT, Verfeinerungen und Weiterentwicklungen” in “Industrielle Organisation” 33 (1964), Nr. 6, S, 231 – 243Google Scholar

Einsatzmittelplanung

  1. Gewald K., Kasper K., Schelle H. “Netzplantechnik Band 2: Kapazitätsoptimie- rung” Verlag R. Oldenbourg, München/Wien 1972Google Scholar
  2. Müller-Merbach H. “Ein Verfahren zur Planung des optimalen Betriebsmitteleinsatzes bei der Terminierung von Großprojekten” in “AWFHVLitteilungen” 42 (1967), Heft 2, S, 83 – 88; Heft 3, S. 135 – 138Google Scholar
  3. Müller-Merbach H. “Behandlung von Kapazitätsrestriktionen in der Netzplantechnik” in “Schriften zur Unternehmensführung, Band 9: Anwendung der Netzplantechnik im Betrieb” Verlag Gabler, Wiesbaden 1969Google Scholar
  4. Nagel P. “Die Anwendung der Netzplantechnik im Einprojektfall, wenn die Tätigkeiten um gleiche Hilfsquellen konkurrieren” in “Industrielle Organisation” 35 (1966), Nr. 7, S, 299 – 306Google Scholar
  5. Roosen G. “Multiprojektplanung mit Netzplantechnik” in “VDI-Nachrichten” Nr. 43/28. Oktober 1970, S. 12 und 33Google Scholar
  6. Waschek G. “Einsatzmittelplanung”, Kursunterlage zum AKOR-Lehrgang “Netzplantechnik Stufe II”, 1970Google Scholar

Kostenplanung

  1. Gabbe H., Bubeck P. “Netzplantechnik mit dem PERT-Cost-Verfahren” in “VDI-Zeitschrift” 108 (1966) Nr. 14, S. 612 – 619Google Scholar
  2. Schelle H. “Kosten- und Finanzplanung mit Methoden der Netzplantechnik” in “Schriften zur Unternehmensführung, Band 9: Anwendung der Netzplantechnik im Betrieb” Verlag Gabler, Wiesbaden 1969Google Scholar
  3. Weber K. “Planung mit der ‘Critical Path Method’ (CPM)” in “Industrielle Organisation” 32 (1963) Nr.1, S. 1 – 14Google Scholar

Netzplantechnik und Datenverarbeitung

  1. Pressmar D. “Programmsysterne der elektronischen Datenverarbeitung zur Netzplananalyse” in “Schriften zur Unternehmensführung, Band 9: Anwendung der Netzplantechnik im Betrieb”, Verlag Gabler, Wiesbaden, 1969Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1975

Authors and Affiliations

  • Erwin von Wasielewski

There are no affiliations available

Personalised recommendations