Advertisement

Aktiencharts

  • Ulrich Abel
  • Heimo Reich
Chapter
  • 17 Downloads

Zusammenfassung

Aktiencharts sind über die Zeit-(= Datums-)achse aufgetragene Kurskurven (siehe zum Beispiel Abbildung 4). Sie sind ohne Frage das einfachste und beliebteste Hilfsmittel der technischen Analyse von Kursbewegungen. Chartisten streben danach, Regelmäßigkeiten, immer wiederkehrende Muster und Formationen, in den Graphen zu entdecken. Diese Chartformationen dienen ihnen dazu, zukünftige Bewegungen der Kurse zu prognostizieren. Anders als die sogenannten Fundamentalanalytiker, die sich mit betriebswirtschaftlichen Daten der Unternehmen befassen, gehen Chartlisten davon aus, daß der Aktienkurs die aktuellste Information über eine Gesellschaft darstellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

Literatur zu Kapitel 4

  1. Granger, C.W.J., Empirical Studies of Capital Markets: A Survey, in: Szegö, G.P., Shell, K. (Hrsg.): Mathematical Methods in Investment and Finance. North Holland, Amsterdam-London 1972 (S. 419–519)Google Scholar
  2. Grander, C.W. J., Morgenstern, O.,Predictability of Stock Market Prices, Heath & Co., Lexington 1970Google Scholar
  3. Levy, R.A., The Predictive Significance of Five-Point Chart Patterns. J. Business 44, 316–23(1971)CrossRefGoogle Scholar
  4. Schiller, W., Technische Aktienanalyse, Chartreading. Verlag Moderne Industrie München 1971Google Scholar
  5. Thorp, W.O., Kassouf, S.T., Beat the Market. Random House, New York 1967Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1986

Authors and Affiliations

  • Ulrich Abel
  • Heimo Reich

There are no affiliations available

Personalised recommendations