Advertisement

Standortmarketing und Ansiedlungsakquisition für europäische Metropolen

  • Nikolai Lutzky

Zusammenfassung

Welche Geographie europäischer Standortstrukturen entsteht aus den politischen und sozialen Umbrüchen, die sich seit Ende der 80er Jahre in Europa vollziehen? Antworten auf diese Frage sind zwangsläufig spekulativ, denn Trends aus der Vergangenheit haben für die Zukunft Europas keinen Prognosewert, und die gegenwärtige Realität ist eher durch Gegenläufigkeiten als durch Eindeutigkeit, Konsistenz und Homogenität gekennzeichnet:
  • Anzeichen wirtschaftlicher Erholung in Großbritannien und weiterer Zerfall industrieller Strukturen in weiten Teilen Osteuropas.

  • Marktwirtschaftlicher Eifer in der Tschechischen Republik und wachsende Zweifel an der Arbeitsplatzergiebigkeit der sozialen Marktwirtschaft der Bundesrepublik.

  • Politisches Großreinemachen in Italien und verunsichernde Mafia-Indikationen nicht nur in den GUS-Staaten.

  • Krieg auf dem Balkan und Konversion ehemaliger Militärstandorte und Rüstungsindustrien in Ost- und Westeuropa.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Nikolai Lutzky

There are no affiliations available

Personalised recommendations