Advertisement

Grundlagen der Untersuchung

Chapter
  • 10 Downloads
Part of the DUV: Wirtschaftswissenschaft book series (DUVWW)

Zusammenfassung

Die Suche nach den Ursprüngen eines Untersuchungsbereichs kann nur Punkte ausmachen, die für die anschließende Entwicklung wichtig, jedoch nicht als erstes Glied einer anschließenden Abfolge ursächlich richtungsweisend waren. Jeder gefundene Entwicklungsschritt ist selbst nicht unabhängig und weist deshalb seinerseits auf vorherige Sequenzen hin. Ein solcher Zusammenhang gilt auch für das derzeit vieldiskutierte Verhältnis von Ökologie und Ökonomie. Diesem Hintergrund der hier hervorgehobenen Themenstellung kann kein eindeutiger Ursprung zugeordnet werden, zumal beide Seiten bereits bei separater Betrachtung kaum in ihren Anfängen einzugrenzen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Haeckel, Morphologie, Bd. 2, 1866, S. 286 (im Original z.T. hervorhebend gedruckt).Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. z. B. Odum, Ökologie, Bd. I, 1980, S. XXII; Haas, Management-Philosophie, 1989, S. 5; Krulis-Randa, Unternehmungspolitik, 1989, S. 45.Google Scholar
  3. 4.
    Vgl. z. B. Odum, Ökologie, Bd. I, 1980, S. XXIII; Baumann, Entwicklungen, 1989, S. 10; Immler, Wert, 1989, S. 47.Google Scholar
  4. 6.
    Vgl. Smith, Wealth of Nations, Vol. I, 1776, pp. 179–222.Google Scholar
  5. 7.
    Vgl. Say, Économie Politique, Tome II., 1803, pp. 304–317; Ricardo, Political Economy, 1817, pp. 49-76, 458-475; Malthus, Principles, 1820, pp. 134-239; von Thünen, Staat, 1826, S. 276-281; Walras, Eléments, 1874, pp. 216-221.Google Scholar
  6. 8.
    Say, Économie Politique, Tome II, 1803, p. 305 f. Vgl. zur Diskussion dieser Aussage auch Ricardo, Political Economy, 1817, p. 53; Malthus, Principles, 1820, p. 136.Google Scholar
  7. 28.
    Vgl. Dudley et al. (Eds.), Encyclopedia Americana, Vol. 7, 1960, pp. 546–548.Google Scholar
  8. 29.
    Vgl. Preece et al. (Eds.), Encyclopaedia Britannica, Vol. 6, 1968, p. 371.Google Scholar
  9. 30.
    Vgl. Preece et al. (Eds.), Encyclopaedia Britannica, Vol. 18, 1968, pp. 181–186.Google Scholar
  10. 31.
    Vgl. zu den Übersetzungen Tutzauer; Tutzauer, Fachwörterbuch, Bd. 2, 1979, S. 280Google Scholar
  11. Schäfer, Wirtschaftswörterbuch, Bd. I, 1986, S. 231Google Scholar
  12. Informationszentrum des HWWA (Hrsg.), Thesaurus, Bd. 2, 1987, S. 801.Google Scholar
  13. 33.
    Vgl. Sellien; Sellien (Hrsg.), Dr. Gablers Wirtschaftslexikon, Bd. 2, 1971, Sp. 1638–1644.Google Scholar
  14. 34.
    Vgl. z.B. Strauß; Haß; Harras, Wörter, 1989, S. 546 f.; Kudert, Stellenwert, 1990, S. 569; Page; Jaeschke; Pillmann, Informatik, Teil 1, 1990, S. 6 f.Google Scholar
  15. 35.
    Zu diesen Begriffen vgl. Mag, Einführung, 1986, S. 1; Kuhn, Unternehmensführung, 1990, S. 1; Busse von Colbe; Laßmann, Betriebswirtschaftstheorie, Bd. 1, 1991, S. 1–20.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations