Advertisement

Strategien und Grenzen der Internationalisierung von Massenmedien

  • Jürgen Wilke
Part of the Mediensymposium Luzern book series (MESY, volume 5)

Zusammenfassung

Anlass und Ausgangspunkt für den folgenden Beitrag ist die dem Roundtable 3 des Mediensymposiums gestellte Aufgabe, „den Erscheinungsformen und Folgen der Entflechtung medial erschlossener Sozialräume von politischen Geltungsbereichen auf lokaler, regionaler und europäischer Ebene“ nachzugehen. Wenn ich dies richtig verstehe, lässt sich aus dieser Aufgabe unter anderem auch die Frage nach Strategien und Grenzen der Internationalisierung von Massenmedien ableiten, der ich mich hier zuwenden möchte. Und zwar um daraus Erkenntnisse zu gewinnen, auf welchen Voraussetzungen die unterstellte „Entflechtung medial erschlossener Sozialräume“ beruht, in welchen Formen sie international Platz greift, welche Konzepte man dabei verfolgt und wo deren Grenzen liegen. Herrscht hier eine ökonomische Rationalität, die zwangsläufig auch eine Globalisierung der Kommunikation zur Folge hat? Oder gibt es auch Kräfte, die dieser entgegenwirken und damit die Möglichkeiten zur „Entflechtung medial erschlossener Sozialräume“ durch die Internationalisierung der Massenmedien limitieren?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albrecht, Nikolaus (1998), Man spricht wieder deutsch! In: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt v. 4.9.1998, 32. dpa-informationen Medienpolitik (wöchentlich).Google Scholar
  2. Donges, Patrick; Otfried Jarren; Heribert Schatz (Hg.) (1999), Globalisierung der Medien? Medienpolitik in der Informationsgesellschaft, Opladen / Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  3. Freese, Gunhild (1996), Der neue Fernsehriese, in: Die Zeit v. 12.4. 1996, 20.Google Scholar
  4. Freese, Gunhild (1999), Flucht nach vorn, in: Die Zeit v. 25.3. 1999, 40–41.Google Scholar
  5. Hachmeister, Lutz; Günther Rager (1997), Wer beherrscht die Medien? Die 50 größten Medienkonzerne der Welt, München: C. H. Beck.Google Scholar
  6. Hütten, Frank (1993), Die Intemationalisierung in der Presse am Beispiel der Zeitung „The European“. Magisterarbeit Mainz.Google Scholar
  7. Jarren, Otfried; Werner A. Meier (1999), Globalisierung der Medienlandschaft und ihre medienpolitische Bewältigung: Ende der Medienpolitik und ihre medienpolitische Bewältigung: Ende der Medienpolitik oder neue Gestaltungsformen auf regionaler und nationaler Ebene? In: Patrick Don-ges; Otfried Jarren; Heribert Schatz (Hrsg.), Globalisierung der Medien? Medienpolitik in der Informationsgesellschaft, Opladen / Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 231–249.CrossRefGoogle Scholar
  8. Köcher, Renate (1997), In der deutschen Provinz. Das Interesse der Bevölkerung an der Außenpolitik geht rasch zurück, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 10.9. 1997, 5.Google Scholar
  9. Kruse, Kuno; Horst Roper; Dietrich Willer (1997), Zeitungen auf Heimatkurs. Gegen das Fernsehen setzt die Regionalpresse auf das Dorf als Mittelpunkt der Welt, in: Die Zeit v. 11.7. 1997, 9–11.Google Scholar
  10. Roper, Horst (1998), Konzentration im Zeitschriftenmarkt leicht rückläufig, in: Media Perspektiven 7, 337–351.Google Scholar
  11. Röscheisen, Thilo (1997), Film-und Fernsehproduktion für internationale Märkte. Perspektiven für die Entwicklung einer international erfolgreichen Programmindustrie, München: Verlag Reinhard Fischer.Google Scholar
  12. Saxer, Ulrich (1990), Sprachenbabel in Europas Medien, in: Media Perspektiven 10, 651–660.Google Scholar
  13. Schenk, Birgit (1987), Die Struktur des internationalen Nachrichtenflusses. Analyse der empirischen Studien, in: Rundfunk und Fernsehen 35, 36–54.Google Scholar
  14. Schroeder, Michael (1994), Internationale Markt-und Managementstrategien für Print-Medien, München: Verlag Reinhard Fischer.Google Scholar
  15. Wilke, Jürgen (1990), Regionalisierung und Intemationalisierung des Mediensystems, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. 26, 3–19.Google Scholar
  16. Wilke, Jürgen (1999), Internationale Werbe- und Media-Agenturen als Akteure der Globalisierung, in: Patrick Donges; Otfried Jarren; Heribert Schatz (Hrsg.), Globalisierung der Medien? Medienpolitik in der Informationsgesellschaft, Opladen / Wiesbaden 1999: Westdeutscher Verlag, 135–149.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Jürgen Wilke

There are no affiliations available

Personalised recommendations