Advertisement

Statik pp 10-39 | Cite as

Kraftsysteme

  • Karl Wohlhart
Chapter
  • 145 Downloads
Part of the uni-script book series (US)

Zusammenfassung

Das Befreiungsaxiom bezieht sich auf „geometrische Bindungen“, die einzelne Punkte eines Körpers zu erfüllen haben. Wir sprechen dann vom Vorliegen von Bindungen. Diese Bindungen können materialisiert durch andere Körper vorgegeben sein. Berühren sich zwei Körper (der Körper und der die Bindung verwirklichende Körper), so wirken sie aufeinander gemäß dem actio = reactio-Axiom. Das Befreiungsaxiom ist beim „Befreien des Körpers von einer Bindung“ immer anzuwenden. Wir unterscheiden ideale und nichtideale (reibungsbehaftete) Flächen- bzw. Linienbindungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Karl Wohlhart

There are no affiliations available

Personalised recommendations