Advertisement

Kommunikationsmanagement — Kommunikation als Wertschöpfungsfaktor

  • Bernd Schuppener
  • Nina Schuppener
Chapter

Zusammenfassung

In der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts konnte eine Professionalisierung der Kommunikationsinstrumente beobachtet werden: Klassische Werbung und Mediaplanung haben ihre Methoden optimiert und sich sowohl an Markterfordernisse als auch an die vielfältiger gewordene Medienlandschaft angepasst. Die Verfahren des Sponsoring oder des Direktmarketings wurden verfeinert; die digitale Revolution half, professionelle Customer Relationship Management-Modelle zu etablieren. Und auch Public Relations (PR), um die es hier gehen soll, mauserten sich vom Dining and Wining kontaktfreudiger Frühstücksdirektoren zu einer wissenschaftlich erforschbaren und erforschten Disziplin1 einerseits und zu einer aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenkenden Reputation und Marke stärkenden Kommunikationsdisziplin andererseits.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bentele, Günter/Piwinger, Manfred/Schönbom, Gregor (Hrsg.) (2001ff.): Kommunikationsmanagement: Strategien — Wissen — Lösungen. Neuwied, Krieftel: Luchterhand.Google Scholar
  2. Bruhn, Manfred (2003): Integrierte Kommunikation. Ansatzpunkte für eine strategische und operative Umsetzung integrierter Kommunikationsarbeit. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, zitiert nach: Manfred Bruhn (2002): Integrierte Kommunikation. Teil 1. In: Günter Bentele/Manfred Piwinger/Gregor Schönbom (Hrsg.) (2001ff.). Kommunikationsmanagement: Strategien — Wissen — Lösungen (Abschnitt 2.09: 7 ). Neuwied, Kriftel: Luchterhand.Google Scholar
  3. Esch, Franz-Rudolf (22000). Aufbau starker Marken durch integrierte Kommunikation. In: Franz-Rudolf Esch (Hrsg.): Moderne Markenführung. Grundlagen — Innovative Ansätze — Praktische Umsetzung (535–571). Wiesbaden: Gasler.CrossRefGoogle Scholar
  4. Gauly, Thomas (2001): Das Ende der Öffentlichkeitsarbeit. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22. Januar 2001, S. 30.Google Scholar
  5. Ronneberger, Franz/Rühl, Manfred (1992): Theorie der Public Relations. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  6. Roth, Gerhard (2001): Fühlen, Denken, Handeln: Wie das Gehirn unser Handeln steuert. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Bernd Schuppener
  • Nina Schuppener

There are no affiliations available

Personalised recommendations