Advertisement

Die Rolle von Öffentlichkeit und Medien

  • Thomas Dyllick
Chapter
Part of the Neue betriebswirtschaftliche Forschung book series (NBF, volume 54)

Zusammenfassung

Wenn Unternehmungen auf die Bühne der Öffentlichkeit geraten, dann drückt sich ihre öffentliche Exponiertheit zunächst darin aus, dass sie plötzlich den prüfenden Blicken einer kritischen, mitunter auch feindlichen Öffentlichkeit ausgesetzt werden. Geschäftspraktiken und unternehmungspolitische Entscheidungen, die bisher den Blicken der Öffentlichkeit entzogen waren, werden nun publik gemacht. Sobald dies erfolgt, passiert aber sofort auch noch etwas Zweites. Die in der Öffentlichkeit bekannt gewordenen Informationen über die Unternehmung werden der öffentlichen Meinung unterworfen, d.h. sie werden im Lichte der öffentlich vorherrschenden Beurteilungskriterien betrachtet und im Hinblick auf das öffentliche Interesse beurteilt. Damit befinden sich die Unternehmungen mit ihrer Tätigkeit jedoch nicht mehr im geschützten Privatbereich, sondern im ganz anders gearteten öffentlichen Bereich, der durch Begriffe wie “Öffentlichkeit”, “öffentliche Meinung” und “öffentliches Interesse” charakterisiert ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Thomas Dyllick

There are no affiliations available

Personalised recommendations