Advertisement

Diskussion des Gauß’schen Integralsatzes

  • Wolfgang Hackenbroch
Part of the Teubner Studienbücher book series (TSBMA)

Zusammenfassung

Der Integralsatz von Gauß ist die Verallgemeinerung des „Hauptsatzes der Integralrechnung“ (§2 Satz 2) auf n-dimensionale Lebesgueintegrale, wenn man das im Eindimensionalen betrachtete Integrationsintervall ]α, β[ durch geeignete offene Mengen Ω ⊂ R n und zugleich die Differenz der Stammfunktion F(β) − F(α) durch eine Integration über den mit einem kanonischen „Randmaß“ versehenen Rand ∂Ω ersetzt. Da die explizite Beschreibung dieses Maßes auf ∂Ω im allgemeinen relativ kompliziert und nur in einer lokalen Parametrisierung von ∂Ω möglich ist, verzichten wir ganz darauf (und damit natürlich auch auf den Beweis des Satzes) und illustrieren stattdessen die Nützlichkeit der bloßen Existenzaussage. In vielen praktischen Anwendungen (z.B. in der Elektrodynamik) kommt es ohnehin nur auf diese Aussage an.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1987

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Hackenbroch
    • 1
  1. 1.Universität RegensburgDeutschland

Personalised recommendations