Advertisement

Wissenschaft im Wandel? Gegenwart und Zukunft der Forschung an deutschen Hochschulen

  • Georg Krücken
Part of the Leviathan Zeitschrift für Sozialwissenschaft book series (LSOND, volume 20)

Zusammenfassung

Nicht nur die Universität befindet sich, den meisten Beobachtern zufolge, in einer schweren Krise. Für die wissenschaftliche Forschung wird seit einigen Jahren Ähnliches behauptet. Eine Roundtable-Diskussion mit führenden Vertretern der deutschen Wissenschaft zeichnete bereits 1997 ein düsteres Bild der Lage der deutschen Forschung. Der pessimistischen Einschätzung lag die Entwicklung des Anteils der Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) am Bruttoinlandsprodukt zugrunde. Während dieser Anteil zwischen 1987 und 1989 noch bei 2,9% lag, sank er 1994 auf 2,3% und 1997 gar auf 2,2%. Joachim Treusch, der damalige Vorsitzende der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren (HGF) verdeutlichte anhand einer Metapher die Dramatik dieser Entwicklung:

„Mit 2,9% befand sich die deutsche Forschung sozusagen in angenehm warmem Wasser. Dann ist es etwas abgekühlt worden, und die erste Wirkung war, daß man effektiver schwamm. Alle sahen dies mit Wohlgefallen. Mittlerweile sucht man herauszufinden, wann es der deutschen Forschung zu kalt wird. Wenn Wasser aber über einem bestimmten Punkt abgekühlt wird, findet ein Phasenübergang statt: Dann gefriert es, und im Eis ist keine Bewegung mehr möglich. [...] Wenn es also über den Gefrierpunkt hinausgeht, ist Erstarrung die Konsequenz der Sparmaßnahmen. Wir sind bereits kurz vor diesem Punkt angekommen“ (Spektrum der Wissenschaft 1997, S. 32).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abramson, H. Norman, José Encarnaçäo, Proctor P. Reid and Ulrich Schmoch (Hrsg.), 1997: Technology Transfer in the United States and Germany. Lessons and Perspectives, Washington, D.C.: National Academy Press.Google Scholar
  2. Ash, Mitchell G. (Hrsg.), 1999: Mythos Humboldt. Vergangenheit and Zukunft der deutschen Universitäten, Wien et al.: Böhlau.Google Scholar
  3. Beck, Ulrich, 1986: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne, Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Bush, Vannegar, 1945: Science, The Endless Frontier—A Report to the President on a Program for Postwar Scientific Research, Washington, D.C.: National Science Foundation, S. 3–12.Google Scholar
  5. Clark, Burton R., 1995: Places of Inquiry. Research and Advanced Education in Modern Universities, Berkeley et al.: University of California Press.Google Scholar
  6. Clark, Burton R., 1998: Creating Entrepreneurial Universities. Organizational Pathways of Transformation, Surrey: Pergamon.Google Scholar
  7. Etzkowitz, Henry and Loet Leydesdorff (Hrsg.), 1997: Universities and the Global Knowledge Economy. A Triple Helix of University-Industry-Government Relations, London/New York: Pinter.Google Scholar
  8. Etzkowitz, Henry, Andrew Webster and Peter Healey, 1998: Introduction, in: Henry Etzkowitz, Andrew Webster and Peter Healey, Capitalizing Knowledge. New Intersections of Industry and Academia, New York: State University of New York Press, S. 1–17.Google Scholar
  9. Felt, Ulrike, Helga Nowotny and Klaus Taschwer, 1995: Wissenschaftsforschung. Eine Einführung, Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  10. Fränzle, Otto and Achim Daschkeit, 1997: Die Generierung interdisziplinären Wissens in der deutschen Umweltforschung—Anspruch and Wirklichkeit, Kiel: Geographisches Institut.Google Scholar
  11. Funtowicz, Silvio O. and Jerome R. Ravetz, 1990: Uncertainty and Quality in Science for Policy, Dordrecht et al.: Kluwer.Google Scholar
  12. Gibbons, Michael, Camille Limoges, Helga Nowotny, Simon Schwartzman, Peter Scott and Martin Trow, 1994: The New Production of Knowledge. The Dynamics of Science and Research in Contemporary Societies, London et al.: Sage.Google Scholar
  13. Hasse, Raimund and Georg Krücken, 1999: Neo-Institutionalismus, Bielefeld: transcript.Google Scholar
  14. Hicks, Diana and Sylvan J. Katz, 1996: Where Is Science Going?, Science, Technology, and Human Values 21, S. 379–406.CrossRefGoogle Scholar
  15. Hohn, Hans-Willy and Uwe Schimank, 1990: Konflikte and Gleichgewichte im Forschungssystem. Akteurkonstellationen and Entwicklungspfade in der staatlich finanzierten außer-universitären Forschung, Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  16. Internationale Kommission, 1999: Forschungsförderung in Deutschland. Bericht der internationalen Kommission zur Systemevaluation der Deutschen Forschungsgemeinschaft and der Max-Planck-Gesellschaft. Studie im Auftrag der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung and Forschungsförderung ( BLK), herausgegeben von der Volkswagen-Stiftung, Hannover.Google Scholar
  17. Jasanoff, Sheila et al. (Hrsg.), 1995: Handbook of Science and Technology Studies, Thousand Oaks et al.: Sage.Google Scholar
  18. Jasanoff, Sheila, 1990: The Fifth Branch. Science Advisers as Policymakers, Cambridge, Mass./London: Harvard University Press.Google Scholar
  19. Kerr, Clark, 1994: Troubled Times for American Higher Education. The 1990s and beyond, Albany: State University of New York.Google Scholar
  20. Krücken, Georg (Hrsg.), 1999: Jenseits von Einsamkeit and Freiheit. Institutioneller Wandel von Universitäten. Eine Untersuchung zum Wissens-und Technologietransfer an den Universitäten des Landes Nordrhein-Westfalen. Projektbericht (elektronisch unter www.uni-bielefeld.de/-kruecken.lfg erhältlich), Bielefeld: Fakultät für Soziologie.Google Scholar
  21. Krull, Wilhelm and Frieder Meyer-Krahmer, 1996: Science and Technology in Germany (New Edition), London: Cartermill.Google Scholar
  22. Köppers, Günter, Peter Lundgreen and Peter Weingart, 1978: Umweltforschung — Die gesteuerte Wissenschaft?, Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Laudel, Grit, 1999: Interdisziplinäre Forschungskooperation. Erfolgsbedingungen der Institution Sonderforschungsbereich, Berlin: edition sigma.Google Scholar
  24. Luhmann, Niklas, 1990: Die Wissenschaft der Gesellschaft, Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Meyer, John and Brian Rowan, 1977: Institutionalized Organizations: Formal Structures as Myth and Ceremony, in: American Journal of Sociology 83, S. 340–363.Google Scholar
  26. Mittelstraß, Jürgen, 1998: Forschung and Lehre — das Ideal Humboldts heute, Aus Politik and Zeitgeschichte, B 15 /98, S. 3–11.Google Scholar
  27. Neidhardt, Friedhelm, 1988: Selbststeuerung in der Forschungsförderung. Das Gutachtenwesen der DFG, Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  28. Nelson, Richard R. (Hrsg.), 1993: National Innovation Systems. A Comparative Analysis, New York/Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  29. Ravetz, Jerome R., 1988: A New Social Contract for Science, Bulletin for Science, Technology, and Society 8, S. 20–30.Google Scholar
  30. Reinhard, Michael and Heinz Schmalholz, 1996: Technologietransfer in Deutschland — Stand and Reformbedarf, Berlin: Duncker and Humblodt.Google Scholar
  31. Rothblatt, Sheldon and Björn Wittrock (Hrsg.), 1993: The European and American University since 1800. Historical and Sociological Essays, Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  32. Saxenian, AnnaLee, 1994: Regional Advantage. Culture and Competition in Silicon Valley and Route 128, Cambridge, Mass./London: Harvard University Press.Google Scholar
  33. Scott, W. Richard, 1995: Institutions and Organizations, Thousand Oaks et al: Sage.Google Scholar
  34. Slaughter, Sheila and Larry L. Leslie, 1997: Academic Capitalism. Politics, Policies, and the Entrepreneurial University, Baltimore/London: The Johns Hopkins University Press.Google Scholar
  35. Spektrum der Wissenschaft, 1997: Die Krise der Forschung. Spektrum-Gespräch, in: Spektrum der Wissenschaft, Mai, S. 30–42.Google Scholar
  36. Stinchcombe, Arthur L., 1965: Social Structure and Organizations, in: James G. March (Hrsg.), Handbook of Organizations, Chicago: Rand McNally, S. 142–193.Google Scholar
  37. Weingart, Peter, 1997a: Neue Formen der Wissensproduktion: Fakt, Fiktion and Mode. Institut für Wissenschafts-und Technikforschung. IWT Paper 15, Bielefeld.Google Scholar
  38. Weingart, Peter, 1997b: From „Finalization“ to „Mode 2”: Old Wine in New Bottles?, in: Social Science Information 36, S. 591–613.Google Scholar
  39. Weingart, Peter, 2000: Interdisciplinarity— The Paradoxical Discourse, in: Peter Weingart and Nico Stehr (Hrsg.), Practising Interdisciplinarity, Toronto: University of Toronto Press, S. 25–41.Google Scholar
  40. Ziman, John M., 1994: Prometheus Bound. Science in a Dynamic Steady State, Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Georg Krücken

There are no affiliations available

Personalised recommendations