Advertisement

Sachen und Rechte

  • Günter Schmölders
  • Peter Eichhorn
  • W.G.
  • Carl Djerassi
  • Wolfgang G. Kuhn
Chapter
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Thomas von Aquin nannte die Steuern erlaubte Fälle des Raubes; ein solcher Raub ist dann erlaubt, wenn es sich um eine „gerechte“ Forderung eines dazu berechtigten Fürsten handelt, der einen „guten und gerechten Grund“ für die Besteuerung hat und, wie wir heute hinzufügen würden, das Geld zum Wohle aller ausgibt und nicht für sich selbst verwendet. In diesem Fall kann ein „Raub ohne Sünde“ geschehen, sagt der heilige Thomas, aber es bleibt natürlich ein Raub.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  • Günter Schmölders
  • Peter Eichhorn
  • W.G.
  • Carl Djerassi
  • Wolfgang G. Kuhn

There are no affiliations available

Personalised recommendations