Advertisement

Einleitung

Chapter
  • 62 Downloads

Zusammenfassung

Zeit war und ist ein faszinierendes Thema. Wells „Zeitmaschine“, mit der die Zukunft erforscht und erschrocken wieder verlassen wird, Endes „Momo“, die den Kampf gegen Zeitdiebe aufnimmt, die in eine gemütlich-ruhige Stadt einbrechen, oder Nadolnys „Entdeckung der Langsamkeit“ durch den Seefahrer John Franklin bezeugen die Begeisterung für Zeit in der Literatur. Visionäre Zeit-Reisen, der Widerstand von Menschen gegen den Zeitklau und das Ringen mit dem Tempo der Zeit faszinieren. Es geht um Beherrschung von Zeit und Beherrschung durch Zeit. Fast andächtig wie ein Traum wird dagegen die Zeitlosigkeit von Avalon und dem Reich der Feen in einigen Passagen von Zimmer Bradleys „Nebel von Avalon“ stimmungsvoll mit Worten gezeichnet1. Auch in der populären Musik blitzt das Zeitmotiv gelegentlich durch, wenn, wie z.B. in Bots „Kosten der Lust“ und Hermann van Veens „Weg da“, die Hetze im Alltag beschrieben wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations