Advertisement

Politische Krisenphänomene

  • Wolfgang Hein
Part of the Grundwissen Politik book series (GPOL, volume 20)

Zusammenfassung

Mit den Worten der „Unstabilität als Überlebensform“ wurde in einer Analyse der „Bürgerlichen Herrschaft in der Dritten Welt“ (Evers 1977, S.203) vor einiger Zeit versucht, den Charakter des Staates in den Ländern der kapitalistischen Peripherie zu kennzeichnen. Den zentralen empirischen Hintergrund der genannten Studie bildete die Erfahrung Argentiniens mit einem sich über Jahrzehnte hinziehenden ständigen Wechsel von kurzlebigen demokratischen Regimen und durch Militärputsche eingeleiteten, z.T. sehr blutigen Diktaturen (vgl. Kasten 1.12).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Hein

There are no affiliations available

Personalised recommendations