Advertisement

Einleitung

Chapter
  • 96 Downloads
Part of the Grundwissen Politik book series (GPOL, volume 20)

Zusammenfassung

Fernsehbilder und Zeitungsnachrichten führen uns fast täglich die offenbar ständig wachsende Kluft zwischen den Industrie- und den sogenannten Entwicklungsländern vor Augen. Reichtum, Verschwendung und der Einführung immer ausgefeilterer Technologien zur Umwandlung von natürlichen Ressourcen sowie von hochwertigen Informations-, Kommunikations- und Steuerungssystemen in „unserem“ Teil der Welt stehen Armut, Verelendung und gesellschaftliche und politische Krisen bis hin zum Völkermord in der „Dritten Welt“, im „Süden“, in den „Entwicklungsländern“ gegenüber. Aus dem Süden der Welt erreichen uns jedoch nicht nur Schreckensnachrichten. Bilder des Elends wechseln sich durchaus mit Bildern von märchenhaftem Prunk, glitzernden Metropolen und raschen Industrialisierungsprozessen ab. Unermeßlichen Reichtum, aber auch soziale Versorgungssysteme gibt es (zumindest für die einheimische Bevölkerung) in den ölexportierenden Ländern des Vorderen Orients; Wolkenkratzer, Stadtautobahnen und unvorstellbare Blechlawinen fügen sich in das Bild lateinamerikanischer Metropolen. Ebenso ist die rasante industrielle und teilweise auch technologische Entwicklung in den ost- und südostasiatischen Ländern Teil der Realität des „Südens“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Empfohlene Literatur zur Einführung

  1. Nuscheler, Franz (Hg.): Dritte Welt-Forschung. Entwicklungstheorie und Entwicklungspolitik (PVS-Sonderheft Nr.16), Opladen 1985.Google Scholar
  2. Nuscheler, Franz: Lern- und Arbeitsbuch Entwicklungspolitik, 4., völlig neu bearb. Aufl., Bonn 1995.Google Scholar
  3. Menzel, Ulrich: Das Ende der Dritten Welt und das Scheitern der großen Theorie (edition suhrkamp 1718), Frankfurt/M. 1992.Google Scholar
  4. Nohlen, Dieter/Nuscheler, Franz (Hg.): Handbuch der Dritten Welt, 8 Bde., 3.Aufl., Bonn 1992–94 (1. Bd.: Grundprobleme-Theorien-Strategien, 7 Bände zu den einzelnen Regionen der Dritten Welt).Google Scholar

Wichtigste Datensammlungen zur Entwicklungsproblematik

  1. Weltbank, Weltentwicklungsbericht, Washington, erscheint jährlich.Google Scholar
  2. UNDP (United Nations Development Programme), Human Development Report, New York/ Oxford, seit 1990 jährlich (seit 1994 auch auf deutsch: Bericht über die menschliche Entwicklung).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations