Advertisement

Schreiben als Handlung

Das Verfassen von Bedienungsanleitungen
  • Michael Becker-Mrotzek

Zusammenfassung

Schreiben und Lesen gehören in unserer literalen Gesellschaft zu den elementaren Voraussetzungen sozialen Handelns. Spracherwerb beschränkt sich daher nicht auf den Erwerb der mündlichen Sprachfertigkeit, sondern umfaßt auch die Fertigkeiten des Lesens und Schreibens. Nicht zuletzt deshalb gehört ihre Vermittlung zu den zentralen Aufgaben der Grundschule.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Antos, Gerd; Augst, Gerhard (Hgg.) (1989) Textoptimierung. Das Verständlich-machen von Texten als linguistisches, psychologisches und praktisches Problem. Frankfurt/Bem: LangGoogle Scholar
  2. Antos, Gerd; Krings, Hans (Hgg.) (1989) Textproduktion. Ein interdisziplinärer Forschungsüberblick. Tübingen: NiemeyerGoogle Scholar
  3. Becker-Mrotzek, Michael (1992) Forms as literalized discourses in the communication between administration and citizens. In: Pander Maat, H.; Steehouder, M. (eds.) (1992) Studies of functional text quality. Amsterdam: Rodopi, pp. 7–19Google Scholar
  4. Becker-Mrotzek, Michael (1992) Wie entsteht eine Bedienungsanleitung? Eine empirisch-systematische Rekonstruktion des Schreibprozesses. In: Krings, H.; Antos, G. (Hgg.) (1992), S. 257–280Google Scholar
  5. Becker-Mrotzek, Michael; Fickermann, Ingeborg (1989) Das Verhältnis von Mündlichkeit und Schriftlichkeit in kommunikationsintensiven Berufen. In: Antos, G.; Augst, G. (Hgg.) (1989), S. 83–124Google Scholar
  6. Becker-Mrotzek, Michael; Heino, Heike (1993) Schreibstrategien. In: TEKOMNachrichten 2 /1993, S. 15–19Google Scholar
  7. Bereiter, Carl; Scardamalia, Marlene (1986) Research on Written Composition. In: Wittrock, M. (ed.) (1986) Handbook of research on teaching. New York: MacMillan, pp. 778–803Google Scholar
  8. Brünner, Gisela (1987) Kommunikation in institutionellen Lehr-Lern-Prozessen. Tübingen: NarrGoogle Scholar
  9. Ehlich, Konrad (1980) Schriftentwicklung als gesellschaftliches Problemlösen. In: Zeitschrift für Semiotik 2 /1980, S. 335–359Google Scholar
  10. Ehlich, Konrad (1981) Schulischer Diskurs als Dialog? In: Schröder, P.; Steger, H. (Hgg.) ( 1981 ), S. 334–369Google Scholar
  11. Ehlich, Konrad (1983) Text und sprachliches Handeln. Die Entstehung von Texten aus dem Bedürfnis nach Überlieferung. In: Assmann, A.; Assmann, J.; Hardmeier, Ch. (Hgg.) (1983) Schrift und Gedächtnis. Beiträge zur Archäologie der literarischen Kommunikation. München: Fink, S. 24–43Google Scholar
  12. Krings, Hans (1992) Schwarze Spuren auf weißem Grund–Fragen, Methoden und Ergebnisse der empirischen Schreibforschung im Überblick. In: Krings, H.; Antos, G. (Hgg.) (1992), S. 45–110Google Scholar
  13. Krings, Hans; Antos, Gerd (Hgg.) (1992) Textproduktion. Neue Wege der Forschung. Trier: Wissenschaftlicher VerlagGoogle Scholar
  14. Ludwig, Otto (1988) Der Schulaufsatz. Seine Geschichte in Deutschland. Berlin: de GruyterGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Michael Becker-Mrotzek

There are no affiliations available

Personalised recommendations