Advertisement

Funktionale Etymologie

  • Konrad Ehlich

Zusammenfassung

Sprachen stellen ausgearbeitete Mittel für unterschiedliche Zwecke zur Verfügung. Unter diesen sind zwei große Gruppen voneinander zu scheiden:
  1. (a)

    sprachexterne Zwecke und

     
  2. (b)

    sprachinterne Zwecke (vgl. Ehlich 1982).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bally, Charles (1922) La pensée et la langue. In: Bulletin de la Société de Linguistique de Paris 1922, S. 117ff.Google Scholar
  2. Brinkmann, Henning (1971/2) Die deutsche Sprache - Gestalt und Leistung Düsseldorf: SchwannGoogle Scholar
  3. Bühler, Karl (1934) (1965, 2. Aufl.) Sprachtheorie. Die Darstellungsfunktion der Sprache, Stuttgart: FischerGoogle Scholar
  4. Ehlich, Konrad (1982) Sprachmittel und Sprachzwecke (= öffentliche Antrittsvorlesung, Universität Düsseldorf) In: TILL 1 (= Tilburg papers in language and literature). Tilburg: Katholieke HogeschoolGoogle Scholar
  5. Ehlich, Konrad (1987) so - Überlegungen zum Verhältnis sprachlicher Formen und sprachlichen Handelns, allgemein und an einem widerspenstigen Beispiel. In: Inger Rosengren (Hg.) Sprache und Pragmatik. Lunder Symposium 1986. Stockholm: Almqvist & Wiksell, S. 279–298Google Scholar
  6. Pasierbsky, Fritz (1989) Adaptation processes in Chinese: word formation. In: Florian Coulmas (ed.) Language adaptation. Cambridge etc.: Cambridge Univ. Press, S. 90–103Google Scholar
  7. Pisani, Vittore ( 1967; deutsch: 1975) Die Etymologie. München: FinkGoogle Scholar
  8. Redder, Angelika (1990) Grammatiktheorie und sprachliches Handeln: “denn” und “da”. Tübingen: NiemeyerCrossRefGoogle Scholar
  9. Redder, Angelika (in diesem Band) “Bergungsuntenehmen” - Prozeduren des Malfeldes beim ErzählenGoogle Scholar
  10. Sanders, Willi (1967) Grundzüge und Wandlungen der Etymologie. In: Wirkendes Wort 17, S. 361–384Google Scholar
  11. Seebold, Elmar (1981) Etymologie. Eine Einführung am Beispiel der deutschen Sprache. München: BeckGoogle Scholar
  12. Tesnières, Lucien (1959) Eléments de syntaxe structurale. Paris: Klincksieck. Deutsch 1980, hrg. von U. Engel. Stuttgart: Klett-CottaGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Konrad Ehlich

There are no affiliations available

Personalised recommendations