Advertisement

„Würden Sie von diesem Mann einen Gebrauchtwagen kaufen?“ Interaktive Anforderungen und Selbstdarstellung in Verkaufsgesprächen

  • Gisela Brünner

Zusammenfassung

Eine wichtige Aufgabe der Linguistik besteht darin, die Zusammenhänge zwischen den ökonomischen und sozialen Strukturen einer Gesellschaft, den Interessen und Verhaltensweisen der Gesellschaftsmitglieder und den Zwecken und Formen ihres kommunikativen Handelns aufzuklären. Besonders deutlich zu greifen sind solche Zusammenhänge in der institutionellen und beruflichen Kommunikation. Hier ist für die unterschiedlichen Institutionen und professionellen Handlungsbereiche zu beschreiben und zu erklären, welche beruflichen Verhaltensanforderungen aus den ökonomisch-sozialen und institutionellen Bedingungen entstehen, wie sie sich im Bewußtsein der handelnden Subjekte darstellen und wie ihnen im kommunikativen Handeln entsprochen (oder auch nicht entsprochen) wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Antos, Gerd (1989) Optimales Telefonieren nach Script. Neue Formen des Mediengebrauchs in der Wirtschaftskommunikation Ein Beitrag zu einer ‘Bedarfs-Linguistik’. In: Antos, Gerd; Augst, Gerhard (Hgg.) Textoptimierung. Das Verständlichmachen von Texten als linguistisches, psychologisches und praktisches Problem. Frankfurt/M.: Lang, S 125–160Google Scholar
  2. Brons-Albert, Ruth (1992) Verkaufsschulungen der “Praktischen Rhetorik” in diskursanalytischer Sicht. In: Fiehler, R; Sucharowski, W. (Hgg.), S. 278–288Google Scholar
  3. Brons-Albert, Ruth (demn.) Auswirkungen von Kommunikationstraining auf das Gesprächsverhalten. Tübingen: NarrGoogle Scholar
  4. Brünner, Gisela (1987) Kommunikation in institutionellen Lehr-Lern-Prozessen. Diskursanalytische Untersuchungen zu Instruktionen in der betrieblichen Ausbildung. Tübingen: NarrGoogle Scholar
  5. Brunner, Gisela (1992) Zum Verhältnis von Kommunikation und Arbeit in Wirtschaftsunternehmen. In: Spillner, Bernd (Hg.) Wirtschaft und Sprache. Kongreßbeiträge zur 22. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik GAL e. V. Frankfurt a.M. usw.: Lang, S. 25–42Google Scholar
  6. Brünner, Gisela (1993) Mündliche Kommunikation in Fach und Beruf. In: Theo Bungarten (Hg.) Fachsprachentheorie. Bd. 2: Konzeptionen und theoretische Richtungen. Tostedt: Attikon, S. 730–771Google Scholar
  7. Brunner, Gisela (1994). Widerstreitende Tendenzen in der betrieblichen Kommunikation. Erscheint in: ABLA Papers No.15.Google Scholar
  8. Brunner, Gisela (demn.) Interaktive Anforderungen in Verkaufsgesprächen. Erscheint in den Akten des “Ile Colloque Franco-Allemand: La construction interactive du quotidien” (Nancy, 22.-24. 10. 1992 )Google Scholar
  9. Clark, Colin; Drew, Paul; Pinch, Trevor (1989) (Not so) ‘small talk’: some verbal procedures for managing agreement and ’rapport’ during selling interactions. Typoskript. YorkGoogle Scholar
  10. Clark, Colin; Pinch, Trevor; Drew, Paul (o.J.) The negotiation of ‘objections’ during sales interactions: a naturalistic approach. Typoskript, YorkGoogle Scholar
  11. Ehlich, Konrad; Rehbein, Jochen (1972) Zur Konstitution pragmatischer Einheiten in einer Institution: Das Speiserestaurant. In: Wunderlich, Dieter (Hg.) (1972) Linguistische Pragmatik. Frankfurt M.: Athenäum, S. 209254Google Scholar
  12. Ehlich, Konrad; Rehbein, Jochen (1976) Halbinterpretative Arbeitstranskriptionen (HIAT). In: Linguistische Berichte 45, S. 21–41Google Scholar
  13. Ehlich, Konrad; Rehbein, Jochen (1980) Sprache in Institutionen. In: Lexikon der germanistischen Linguistik. Tübingen: Niemeyer, 2. Auflage, S. 338–345Google Scholar
  14. Fiehler, Reinhard; Sucharowski, Wolfgang (Hgg.) (1992) Kommunikationsberatung und Kommunikationstraining. Anwendungsfelder der Diskursforschung. Opladen: Westdeutscher VerlagCrossRefGoogle Scholar
  15. Flieger, E.; Wist, G.; Fiehler, R. (1992) Kommunikationstrainings im Vertrieb und Diskursanalyse. Erfahrungsbericht über eine Kooperation. In: Fiehler, R.; Sucharowski; W. (Hgg.), S. 289–337Google Scholar
  16. Goffman, Erving (1969/1983) Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. München. PiperGoogle Scholar
  17. Goffman, Erving (1972). Encounters. Two Studies in the Sociology of Interaction. London: Allen LaneGoogle Scholar
  18. Henne, Helmut; Rehbock, Helmut (1982) Einführung in die Gesprächsanalyse. Berlin/New York: de GruyterGoogle Scholar
  19. Hundsnurscher, Franz; Franke, Wilhelm (Hgg.) (1985) Das Verkaufs-/EinkaufsGespräch. Eine linguistische Analyse. Stuttgart: HeinzGoogle Scholar
  20. Lacher, Ute Karoline (1989) Verkaufsgespräche in der Apotheke. Eine konversationsanalytische Studie. Magisterarbeit (Soziologie) Universität KonstanzGoogle Scholar
  21. Mazeland, Harrie; Huisman, Marjan; Schasfoort, Marca (demn.) Negotiating categories in travel agency calls. Erscheint in: Firth, Alan (ed.) Negotiating in the workplace. New York: Simon & SchusterGoogle Scholar
  22. Ottomeyer, Klaus (1977) Ökonomische Zwänge und menschliche Beziehungen. Soziales Verhalten im Kapitalismus. Reinbek: RowohltGoogle Scholar
  23. Pinch, Trevor; Clark, Colin (1986) The hard sell: ‘patter merchanting’ and the strategic (re)production and local management of economic reasoning in the sales routines of market pitchers. In: Sociology Vol. 20, No. 2, pp. 169–191Google Scholar
  24. Rehbein, Jochen (1992) International sales talk. On some linguistic needs of today’s business communication in European settings. (= Arbeiten zur Mehrsprachigkeit 48 ) Hamburg: UniversitätGoogle Scholar
  25. Reuter, Ewald (1989) Die kommunikative Organisation der Produktvorstellung. In: Laurén, Christer; Nordman, Marianne (ed.) From Office to School. Special Language and Internalisation. Clevedon, Philadelphia: Multilingual Matters Ltd., pp. 67–77Google Scholar
  26. Schenkein, Jim (1978) Identity Negotiations in Conversation. In: Jim Schenkein (ed.) Studies in the Organization of Conversational Interaction. New York etc.: Academic Press, pp. 57–78Google Scholar
  27. Taylor, Rex (1978) Marilyn’s friends and Rita’s customers: a study of party-selling as play and as work. In: The Sociological Review 26, pp. 573–594Google Scholar
  28. Ulijn, J. M.; Goiter, Tj. R. (1989) Language, culture and technical-commercial negotiating. In: Coleman, H. (ed.) Working with language. A multi-disciplinary consideration of language use in work contexts. Berlin, New York: Mouton de Gruyter, pp. 479–505Google Scholar
  29. Wage, Jan L. ( 1988, 10. Aufl.) Psychologie und Technik des Verkaufsgesprächs. Landsberg: Verlag Moderne IndustrieGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Gisela Brünner

There are no affiliations available

Personalised recommendations