Advertisement

Organisationsentwicklung und Supervision: Konkurrenten oder zwei Seiten einer Medaille?

Chapter

Zusammenfassung

Beginnen möchte ich mit einer Frage, die immer wieder auftaucht, und zwar die nach begrifflicher Klarheit und Differenzierung zwischen den Begriffen Institution und Organisation. Die folgenden Beiträge zeigen, daß es diese Klarheit wohl — noch — nicht gibt: Teilweise werden die Begriffe synonym verwendet, teilweise entsprechend der jeweiligen Kultur. Als Abgrenzungsversuch bietet sich folgende Definition aus dem Lexikon der Soziologie (1978, zit. nach Wolf 1994, S. 132) an:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. DGSv (Hg) (1996): Supervision — professionelle Beratung zur Qualitätssicherung am Arbeitsplatz.Google Scholar
  2. Köln Diebäcker, H. (1996): Supervision und Organisationsentwicklung: aus der Sicht der Kunden. in: Fatzer (Hg.)Google Scholar
  3. Fatzer, G. (Hg.) (1996): Organisationsentwicklung und Supervision: Erfolgsfaktoren bei Veränderungsprozessen. KölnGoogle Scholar
  4. Kemm, R. (1996): Grundsätze professioneller Organisationsentwicklung der Gesellschaft für Organisationsentwicklung GOE e.V., in: G. Fatzer (Hg.), Organisationsentwicklung und Supervision: Erfolgsfaktoren bei Veränderungsprozessen. KölnGoogle Scholar
  5. Rappe-Giesecke, K. (1996): Der Abschied von den eindimensionalen Methoden — über das Verhältnis von Supervision und Organisationsentwicklung, in: Fatzer, G. (Hg.), Organisationsentwicklung und Supervision: Erfolgsfaktoren bei Veränderungsprozessen. KölnGoogle Scholar
  6. Rappe-Giesecke, K. (1996): Der Abschied von den eindimensionalen Methoden — über das Verhältnis von Supervision und Organisationsentwicklung, in: G. Fatzer ( Hg.) Organisationsentwicklung und Supervision: Erfolgsfaktoren bei Veränderungsprozessen. KölnGoogle Scholar
  7. Rappe-Giesecke, K. (1996): Von der Teamsupervision zur Organisationsberatung, in: Supervision 29, S. 6–7Google Scholar
  8. Sauer, J. (1996): Skizzen einer mißglückten Teamsupervision, in: Supervision 29, S. 52–64Google Scholar
  9. Supervision (1985): Supervision als Organisationsberatung ( Schwerpunktthema ), Supervision 7Google Scholar
  10. Supervision (1996): Von der Team-Supervision zur Supervison in Organisationen ( Schwerpunktthema ), Supervision 29Google Scholar
  11. Trebesch, K. (1982): 50 Definitionen der Organisationsentwicklung — und kein Ende?, in: GOE 2Google Scholar
  12. Weigand, W. (1994): Teamsupervision: Ein Grenzgang zwischen Supervision und Organisationsberatung, in: H. Pühl (Hg.), Handbuch der Supervision 2, BerlinGoogle Scholar
  13. Weigand, W. (1996): Teamsupervision — ein verschwommener Begriff (Thesen), in Supervision 29, S. 5Google Scholar
  14. Wolf, M. (1994): Institutionsanalyse in der Supervision, in: H. Ptihl (Hg.), Handbuch der Supervision 2, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations