Advertisement

Statistik pp 103-134 | Cite as

Verhältnis- und Indexzahlen

  • Hans-Friedrich Eckey
  • Reinhold Kosfeld
  • Christian Dreger

Zusammenfassung

Maßzahlen oder Kennzahlen wurden bisher vor allem zum Zwecke einer Charakterisierung von Häufigkeitsverteilungen vorgestellt. Mittelwerte und Streuungsmaße z.B. bezeichnet man daher auch als Verteilungsmaßzahlen. Allgemein sind Maßzahlen oder Kennzahlen Größen, die eine statistische Masse hinsichtlich eines interessierenden Sachverhalts charakterisieren. Verhältniszahlen sind dann durch den Quotienten zweier Maßzahlen definiert. Entscheidend ist dabei, dass die Kennzahlen der beiden statistischen Massen in sinnvoller Beziehung zueinander stehen. Die Bildung von Verhältniszahlen ist oft mit sachlichen Schwierigkeiten verbunden, da in vielen Fällen alternative Kenngrößen zur Beschreibung der Massen herangezogen werden können. Es muss dann im Hinblick auf eine adäquate Aussagefähigkeit eine Auswahl nach sachlichen Kriterien getroffen werden. In der Wirtschafts- und Sozialstatistik werden Verhältniszahlen vor allem in ihrer zeitlichen Entwicklung betrachtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Hans-Friedrich Eckey
    • 1
  • Reinhold Kosfeld
    • 2
  • Christian Dreger
    • 3
  1. 1.Universität Gesamthochschule KasselDeutschland
  2. 2.Universität Gesamthochschule KasselDeutschland
  3. 3.Institut für Wirtschaftsforschung Halle (Abteilung Arbeitsmarkt)Deutschland

Personalised recommendations