Advertisement

Statistik pp 455-476 | Cite as

Intervallschätzung

  • Hans-Friedrich Eckey
  • Reinhold Kosfeld
  • Christian Dreger

Zusammenfassung

Bei der Punktschätzung haben wir uns mit der Konstruktion von Schätzfunktionen und ihren Güteeigenschaften beschäftigt. Die Anwendung einer Schätzfunktion auf eine konkret realisierte Stichprobe x1,...,xn liefert einen Schätzwert \(\mathop \theta \limits^ \wedge \) für den unbekannten Parameter θ der Grundgesamtheit. Allerdings kann man auch bei Verwendung einer effizienten Schätzfunktion nie sagen, wie verlässlich ein Schätzwert \(\mathop \theta \limits^ \wedge \) für θ ist. Wenn z.B. m Stichproben aus der Grundgesamtheit entnommen werden, dann lassen sich daraus bis zu m verschiedene Schätzwerte \(\mathop \theta \limits^ \wedge \) berechnen, die alle Realisationen einer einzigen Schätzfunktion sind. Außerdem ist nicht garantiert, dass von wenigstens einer der m Punktschätzungen der unbekannte Parameter θ exakt getroffen wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Hans-Friedrich Eckey
    • 1
  • Reinhold Kosfeld
    • 2
  • Christian Dreger
    • 3
  1. 1.Universität Gesamthochschule KasselDeutschland
  2. 2.Universität Gesamthochschule KasselDeutschland
  3. 3.Institut für Wirtschaftsforschung Halle (Abteilung Arbeitsmarkt)Deutschland

Personalised recommendations