Advertisement

Governance Capacity für eine wissensbasierte Stadtentwicklung

  • Heidi Fichter
  • Petra Jähnke
  • Thomas Knorr-Siedow

Zusammenfassung

Wettbewerbsverschärfungen durch Europäisierung und Globalisierung stellen die Handlungsfähigkeit von Städten und Regionen vor besondere Herausforderungen (vgl. Fichter 2002, Kujath et al. 2002). Unter diesem Druck entwickeln Stadtregionen neue Strategien, die auf der Nutzung der Ressource Wissen als ökonomischem Entwicklungsmotor und Innovationsimpuls basieren. Solche an Markterfordernissen und Anwendungskontexten orientierten Formen der Wissensproduktion zur Entwicklung von High-tech-Gütern erfordern intensive Kornmunikations- und Interaktionsformen zwischen Trägern unterschiedlicher Wissensarten aus verschiedenen Professionen, die sich in formellen und informellen Netzwerken als ‚Wissensmilieus‘ formieren (s. genauer zu diesem Forschungskonzept den Beitrag von Matthiesen/ Bürkner in diesem Band). Dabei werden als Wissensmilieus zureichend dichte und grosse ‚Cluster‘ von Trägern unterschiedlicher Wissenstypen aus verschiedenen Professionen verstanden. Diese treten in räumlichen Kontexten von so genannten ‚sticky knowledge places‘ in intensive Austauschprozesse. Das heißt, sie tragen damit entweder explizit zur Entwicklung von High-tech-Gütern oder hochgradig wissensbasierten Dienstleistungen bei oder sie begünstigen (z.B. als politische Funktions- und Entscheidungsträger) ein innovationsfreundliches Klima und geben somit implizit den Rahmen für solche Entwicklungen. Im Folgenden wollen wir zeigen, dass es sich hier um neue Formen der Wissensproduktion, mit neuen Kombinationsformen von unterschiedlichen Wissensarten handelt, die sich als mode 2 bezeichnen lassen (siehe die eher kritischen Anmerkungen von Bender in diesem Band).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ache, Peter (2000): Was treibt den Motor an? Stadtregionen zwischen innovativen Milieus und Urban Governance. In: Raumforschung und Raumordnung, Heft 2–3, S. 244–253Google Scholar
  2. Arndt, Michael; Gawron, Thomas; Jähnke, Petra; Triller, Marina (1998): Neue Steuerungsformen durch Städtekooperation. In: Hilpert, H.; Holtmann, E. (Hrsg.): Regieren und intergouvernementale Beziehungen, Opladen, S. 277–300Google Scholar
  3. Arndt, Michael; Jähnke, Petra (2003): Towards new governance structures in the Berlin-Brandenburg metropolitan region (unveröffentlichtes Manuskript )Google Scholar
  4. Baecker, Dirk (1998): Zum Problem des Wissens in Organisationen. In: Organisationsentwicklung, 17. Jahrgang, Nr. 3, S. 5–21Google Scholar
  5. Balzer, Ralf (2001): Stadtmarketing (Frankfurt (Oder). In: Zentrum — Zeitschrift für das Sanierungsgebiet „ehemalige Altstadt“ Frankfurt (Oder), Heft 03 /2001, S. 26–27Google Scholar
  6. Blotevogel, Hans Heinrich (1996): Auf dem Weg zu einer „Theorie der Regionalität“: Die Region als Forschungsgegenstand der Geographie. In Brunn, Gerhard (Hrsg.): Regionen und Regionsbildung in Europa, Baden-Baden, S. 44–68Google Scholar
  7. Bourdieu, Pierre (1983): Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. In: Soziale Ungleichheiten. Soziale Welt, Sonderband 2, Göttingen, S. 183–198Google Scholar
  8. Box, Richard C. (1998): Citizen Governance. Leading American Communities into the 21 th Century. Thousand Oaks, CaliforniaGoogle Scholar
  9. van Bueren, E.; Bougrain, F.; Knorr-Siedow, T.: Sustainable refurbishment in Europe: From simple toolbox to multilateral learning in: De Jong, M.; Lalenis, K.: The Theory and Practice of Institutional Transplantation; Dordrecht, Boston, London 2002, S. 262–282Google Scholar
  10. Edelmann, Peter (2002): Stadtentwicklung in Frankfurt (Oder). In: Zentrum — Zeitschrift für das Sanierungsgebiet „ehemalige Altstadt“ Frankfurt (Oder), Heft 07 Dezember 2002, S. 2–3Google Scholar
  11. Fichter, Heidi (2002): Regionale Handlungsfähigkeit im europäischen Wettbewerb. Spezifische Ausprägungen regionaler Governance-Formen am Beispiel dreier deutscher Metropolregionen. In: Informationen zur Raumentwicklung, H. 6/7. 2002, S. 313–324Google Scholar
  12. Fichter, Heidi (2003): Governance im Zusammenhang von Stadt und Wissen. Ansätze einer theoretischen Bestimmung (unveröffentlichtes Manuskript)Google Scholar
  13. Gawron, Thomas; Jähnke, Petra (2001): Kooperation in der Region — Einfiihrung und Problemstellung, in: Jähnke, Petra; Gawron, Thomas (Hrsg.): Regionale Kooperation— Notwendigkeit und Herausforderung kommunaler Politik, GRAUE REIHE 21, Materialien des IRS, Erkner (bei Berlin), S. 11–34Google Scholar
  14. Gersmeier, Olaf (2003): „Ehemalige Altstadt“ Frankfurt (Oder). In: Planerin, Heft 1–03 März 2003, S. 15–16Google Scholar
  15. Gibbons, M., Limoges, C., Nowotny, H. et al. (1994): The New Production of Knowledge. The Dynamics of Science and Research in Contemporary Socienties. Londong, Thousand Oaks, New DehliGoogle Scholar
  16. Giddens, A. (1989): The Third Way: the renewal of social democracy, Cambridge: Polity Press. Gibbos 1994, S. 270Google Scholar
  17. Gorsler, Daniela: Informelle räumliche Planung, Stand der aktuellen Forschung und Forschungsbedarf. Arbeitsmaterial/ARL, Hannover, 2002Google Scholar
  18. Graute, Ulrich (2002): Kooperation in der Europäischen Raumentwicklung, IÖR-Schriften/Band 37, Institut fir ökologische Raumentwicklung e. V. ( IÖR ), DresdenGoogle Scholar
  19. Healey, Patsy (1997): Collaborative Planning. Shaping Places in Fragmented Societies, Basingstoke and LondonGoogle Scholar
  20. Healey, Patsy et al (2002): Transforming Governance, Institutional Analysis and Institutional Capacity. In: Cars, Göran et al (Ed.): Urban Governance, Institutional Capacity and Social Milieux, Aldershot, p. 6–28Google Scholar
  21. Healey, Patsy et al (2002): Urban Governance Capacity in Complex Societies: Challenges of Institutional Adaption. In: Cars, Göran et al (Ed.): Urban Governance, Institutional Capacity and Social Milieux, Aldershot, S. 204–225Google Scholar
  22. Heidenreich, Martin (1997): Zwischen Innovation und Institutionalisierung. Die soziale Strukturierung technischen Wissens. In: Blättel-Mink, B.; Renn, O. (Hrsg.): Zwischen Akteur und System. Die Organisierung von Innovation, Opladen, S. 177–206Google Scholar
  23. Heidenreich, Martin (2000): Regionale Netzwerke in der globalen Wissensgesellschaft. In: Weyer, Johannes (Hrsg.): Soziale Netzwerke. Konzepte und Methoden der sozialwissenschaftlichen Netzwerkforschung, München, Wien, S. 87–110Google Scholar
  24. Heinz, Werner (Hrsg.) (2000): Stadt zhaohuan Region — Kooperation oder Koordination? Schriften des Deutschen Instituts fir Urbanistik (DifU), Band 93, Stuttgart/Berlin/KölnGoogle Scholar
  25. IHK Nürnberg für Mittelfranken (Hrsg.) (1998): Entwicklungsleitbild der WirtschaftsRegion Nürnberg — Auf dem Weg zur Innovations-und Dienstleistungsgesellschaft, Stand 18. März 1998Google Scholar
  26. Innes, J.; Guber, J.; Thomson, R.; Neumann, M. (1994): Co-ordinating growth and environmental management through consensus-building, Report to the California Policy Seminar, University of California, BerkeleyGoogle Scholar
  27. Jansen, Dorothea (2000): Netzwerke und soziales Kapital. Methoden zur Analyse struktureller Einbettung. In: Weyer, Johannes (Hrsg.): Soziale Netzwerke. Konzepte und Methoden der sozialwissenschaftlichen Netzwerkforschung, München, Wien, S. 35–62Google Scholar
  28. Kearns, Ade; Paddison, Ronan (2000): New challenges for Urban Governance. In: Urban Studies, Vol. 37, No. 5–6, S. 845–850Google Scholar
  29. Keim, Karl-Dieter; Jähnke, Petra; Kühn, Manfred; Liebmann, Heike: Transformation der Planungskultur? Ein Untersuchungsansatz im Spiegel stadt-und regionalplanerischer Praxisbeispiele in Berlin-Brandenburg. In: Planungsrundschau, Ausgabe Winter 2002/ 2003, S. 126–152 bzw. www.planungsrundschau.deGoogle Scholar
  30. Keupp, H., Roehrle, B. (Hrsg.): Soziale Netzwerke, Frankfurt/M.Google Scholar
  31. Knill, Christoph (2000): Policy-Netzwerke. Analytisches Konzept und Erscheinungsform moderner Politiksteuerung. In: Weyer, Johannes (Hrsg.): Soziale Netzwerke, München, Wien, S. 111–133Google Scholar
  32. Kooiman, Jan (Hrsg.) (1993): Modern Governance. New Government-Society Interactions. LondonGoogle Scholar
  33. Kooiman, Jan (1998): Governance and Governability: Using Complexity, Dynamics and Diversity. In ders.: Modern Governance. New Government-Society Interactions. London.Google Scholar
  34. Kujath, Hans Joachim; Dybe, Georg; Fichter, Heidi (2002): Europäische Verflechtungen deutscher Metropolräume. Forschungen Heft 109, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hrsg.), BonnGoogle Scholar
  35. Lane, Ch.; Bachmann, R. (1996): The Social Constitution of Trust: Supplier Relations in Britain and Germany. In: Organisation Studies 17, S. 365–395Google Scholar
  36. Matthiesen, Ulf (2002): Transformational Pathways and Institutional Capacity Building: The Case of the German-Polish Twin City Guben/Gubin. In: In: Cars, Göran et al. (Ed.): Urban Governance, Institutional Capacity and Social Milieux, Aldershot, S. 70–89Google Scholar
  37. Matzner, Egon (1995): Der sozioökonomische Kontext. Argumente für eine neue (wirtschafts) politische Denkform. In: Bentele, K.-H. (Hrsg.): Die Reformfähigkeit von Industriegesellschaften, Frankfurt/M.; New York, S. 326–338Google Scholar
  38. Maurer, Jakob; Herr, Ernst; Scholich, Dietmar (Hrsg.) (1995): Planungssysteme — Planungskonzepte, wie weiter? ORL-Berichte 101/1995, Institut für Orts-, Regional-und Landesplanung, ETH ZürichGoogle Scholar
  39. Mayntz, Renate (1993): Governing failures and the problem of governability: Some comments on a theoretical paradigm. In: Kooiman, Jan (Hrsg.): Modern Governance. New Government-Society Interactions. LondonGoogle Scholar
  40. Moulart, F. (2000): Globalization and Integrated Area Development in European Cities, Oxford University Press. OxfordGoogle Scholar
  41. Nowotny, H., Scott, P. und Gibbons, M. (2001): Re-Thinking Science: Knowledge and the Public in an Age of Uncertainty. CambridgeGoogle Scholar
  42. Pierre, Jon (1998) (Hrsg.): Partnerships in Urban Governance — European and American Experiences, London, MacmillanGoogle Scholar
  43. Pierre, Jon (Ed.) (2000): Debating Governance. Oxford (Oxford University Press)Google Scholar
  44. Putnam, Robert D. (1993): Making Democracy Work: Civil Traditions in Modern Italy, Princeton, New YorkGoogle Scholar
  45. Putnam, Robert D. (1995): Bowling Alone: America’s Declining Social Capital. The Journal of Democracy, 6: 1, S. 65–78CrossRefGoogle Scholar
  46. Pyke, F.; Becattini, G.; Sengenberger, W. (Hrsg.) (1990): Industrial districts and inter-firm co-operation in Italy, GenevaGoogle Scholar
  47. Rhodes, R.A.W. (1997): Understanding Governance. Policy Networks, Governance, Reflexibility and Accountability. BuckinghamGoogle Scholar
  48. Sabatier, Paul (1993): Advocacy-Koalitionen, Policy-Wandel und Policy-Lernen: Eine Alternantive zur Phasenheuristic. In: A. Hérietier (Hrsg.): Policy-Analyse. Kritik und Neuorientierung. PVS-Sonderheft 24. Opladen, S. 116–148CrossRefGoogle Scholar
  49. Scharpf, Fritz W. (1993): Positive und negative Koordination in Verhandlungssystemen. In: Héritier, Adrianne (Hrsg.): Policy-Analyse: Kritik und Neuorientierung. PVS-Sonderheft 24, Opladen, S. 57–83CrossRefGoogle Scholar
  50. Sinz, Manfred (1995): Region, in: Akademie fir Raumforschung und Landesplanung ( ARL ) (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumordnung. HannoverGoogle Scholar
  51. Voelzkow, Helmut (1999): Die Governance regionaler Ökonomien im internationalen Vergleich: Deutschland und Italien. In: Fuchs, Gerhard et al. (Hrsg.): Die Bindungen der Globalisierung. Interaktionsbeziehungen im regionalen und globalen Wirtschaftsraum. Marburg, S. 48–91Google Scholar
  52. Weyer, Johannes (2000): Einleitung — Zum Stand der Netzwerkforschung in den Sozialwissenschaften. In: ders. (Hrsg.): Soziale Netzwerke, München, Wien, S. 1–34Google Scholar
  53. Wilkesmann, Uwe (1995): Macht, Kooperation und Lernen in Netzwerken und Verhandlungssystemen. In: Jansen, Dorothey; Schubert, Klaus (Hrsg.): Netzwerke und Politikproduktion, Marburg, S. 52–73Google Scholar
  54. Willke, Helmut (1998): Systemisches Wissensmanagement, StuttgartGoogle Scholar
  55. Woiwode, Matthias (2003): Akteure der Regionalpolitik. In: Planerin, Heft 1–03 März 2003, S. 29–31Google Scholar
  56. Zucker, L.G. (1986): Production of trust. In: Research in Organizational Behaviour 8, S. 53–111Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Heidi Fichter
  • Petra Jähnke
  • Thomas Knorr-Siedow

There are no affiliations available

Personalised recommendations