Advertisement

Stadt und Region in Verdichtungsräumen

  • Dietrich Fürst
Part of the Politische Vierteljahresschrift book series (PVS, volume 22)

Zusammenfassung

In allen hochentwickelten Ländern ist das folgende Spannungsverhältnis zu beobachten: Auf der einen Seite fördert die technologische, politische, informatorische und unternehmenspolitische Entwicklung die Vernetzung und Globalisierung von Entscheidungszentren, und individuelle Entscheidungen werden immer mehr von überlokal, vielfach schon übernational getroffenen Entscheidungen, sowie informatorischen, technischen und institutionellen Abhängigkeiten eingeengt. Auf der anderen Seite wächst das Bedürfnis nach Rückgewinnung dezentraler Handlungsspielräume, sozialer Identifikation („Heimat“) und Überlagerung der Wettbewerbsstrukturen durch Solidar-Strukturen (Mayntz 1990: 233f.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. ACIR (Advisory Commission on Intergovernmental Relations, Washington), 1987: The organization of local public economies, Washington/D.C., Dez. 1987 (A-109).Google Scholar
  2. ACIR, 1988: Metropolitan organization: The St. Louis Case, Washington/D.C., Sept. 1988 (M-158).Google Scholar
  3. Asche, M./Krieger, F., 1989: Interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinschaftliche Industrie-und Gewerbegebiete, Dortmund (ILS-Schriften Bd. 41 ).Google Scholar
  4. Banner, G., 1984: Kommunale Steuerung zwischen Gemeindeordnung und Parteipolitik, in: Die öffentliche Verwaltung 37, 364–72.Google Scholar
  5. Benz, A., 1991: Umverteilung durch Verhandlungen? Kooperative Staatspraxis bei Verteilungskonflikten, in: Staatswissenschaften und Staatspraxis 2, 46–75.Google Scholar
  6. Castells, M., 1983: The City and the Grassroots, London.Google Scholar
  7. Dente, B., 1990: Metropolitan governance reconsidered, or how to avoid errors of the third type, in: Governance 3, 55–74.Google Scholar
  8. Esser, H., 1987: Lokale Identifikation im Ruhrgebiet, in: Informationen zur Raumentwicklung, 109–118.Google Scholar
  9. Etzioni, A., 1990: Policy implications of socio-economics, in: Policy Studies Review 9, 445–54.Google Scholar
  10. Frey, B.S., 1990: Vergleichende Analyse von Institutionen: Die Sicht der politischen Ökonomie, in: Staatswissenschaften und Staatspraxis, 2, 158–75.Google Scholar
  11. Friedmann, J./Wolff, G., 1982: World city formation: an agenda for research and action, in: International Journal of Urban and Regional Research 6, 309–44.Google Scholar
  12. Fürst, D., 1990a: Von der Einheit des Staates zur Vielfalt öffentlicher Organisationen, in: D. Fürst, K. Lenk, E. Lottermoser und P. Singer (Hrsg.), Linien der Verwaltungsentiwcklung, Oldenburg 1990 (Verwaltungswiss. Diskussionsbeiträge 16/1990), 14–23.Google Scholar
  13. Fürst, D., 1990b: Ausgewählte Stadt-Umland-Verbände der Bundesrepublik Deutschland im Vergleich, in: Aktuelle Aspekte der Regionalplanung, Hannover 1990 (Akademie für Raumforschung und Landesplanung), 133–45.Google Scholar
  14. Fürst, D./Klinger, W./Knieling, J./Mönnecke, M./Zeck, H., 1990: Regionalverbände im Vergleich: Entwicklungssteuerung in Verdichtungsräumen, Baden-Baden ( Schriften zur kommunalen Wissenschaft und Praxis, Bd. 4 ).Google Scholar
  15. Fürst, D./Hesse, J.J., 1979: Dezentralisierung der Raumordnungspolitik, in: Raumordnung und staatliche Steuerungsfähigkeit, PVS-Sonderheft 10, 177–94.CrossRefGoogle Scholar
  16. Gage, R.W., 1988: Regional councils of governments at the crossroads: Implications for intergovernmental management and networks, in: International Journal of Public Administration 11, 467–501.Google Scholar
  17. Gouldner, A.W./E.R. Newcomb, 1968: Eine Untersuchung über administrative Rollen, in: R. Mayntz (Hrsg.), Bürokratische Organisation, Köln und Berlin, 239–48.Google Scholar
  18. Grabher, G., 1988: De-Industrialisierung oder Neo-Industrialisierung? Innovationsprozesse und Innovationspolitik in traditionellen Industrieregionen, Berlin.Google Scholar
  19. Gunst, D., 1990: Bürgerwille und Demokratie. Entsprach die kommunale Gebietsreform tatsäch-lich dem Gemeinwohl?, in: Archiv für Kommunalwissenschaften 29, 189–209.Google Scholar
  20. Hesse, J.J. (Hrsg.), 1988: Regional Structural Change and Industrial Policy: An International Perspective, Baden-Baden.Google Scholar
  21. Junne, G., 1990: Chancen für eine Reregionalisierung der Politik, in: U. von Alemann, R.G. Heinze und B. Hornbach (Hrsg.), Die Kraft der Region. Nordrhein-Westfalen in Europa, Bonn, 376–87.Google Scholar
  22. Kartez, Jack D., 1991: Planning for cooperation in environmental dilemmas, in: Journal of Planning Literature 5 (1991), 226–237.Google Scholar
  23. Kruzewicz, M./Schuchardt, W, 1989: Public-private-partnership–neue Formen lokaler Kooperation in industriellen Verdichtungsräumen, in: Der Städtetag 12, 761–66.Google Scholar
  24. Landau, M., 1969: Redundancy, rationality, and the problem of dupolication and overlap, in: Public Administration Review 29, 346–58.Google Scholar
  25. Lysons, W.E./Lowery, D., 1989: Governmental fragmentation versus consolidation: five public-choice myths about how to create informed, involved, and happy citizens, in: Public Administration Review, 49, 533–43.Google Scholar
  26. Mayntz, R., 1990: Föderalismus und die Gesellschaft der Gegenwart, in: Archiv des öffentlichen Rechts, 115, 232–45.Google Scholar
  27. Mandel, M.P., 1988: Intergovernmental management in interorganizational networks: A revised perspective, in: International Journal of Public Administration 11, 393–416.Google Scholar
  28. Melbeck, Ch., 1990: Die Machtstruktur deutscher und amerikanischer Städte in Abhängigkeit von institutionellen Rahmenbedingungen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 25/1990 vom 15. Juni 1990, 37–45.Google Scholar
  29. Mulford, Ch.L./Rogers, D.L., 1982: Definitions and models, in: D.L. Rogers und D.A. Whetten (Hrsg.), Interorganizational coordination: Theory, research and implementation, Ames: Iowa State U.P., 9–72.Google Scholar
  30. Murnighan, J.K., 1982: Game theory and the structure of decision-making groups, in: R.A. Guzzo (Hrsg.), Improving Group Decision Making in Organizations. Approaches from Theory and Research, Nwe York u.a., 73–94.Google Scholar
  31. Parks, R.B./R.J. Oakerson/St. Louis, 1989: The ACIR study, in: Intergovernmental Perspective (ACIR), 15, Heft 1, 9–12.Google Scholar
  32. Rau tenstrauch, L., 1990: Frankfurt und sein Umland. Planung, Politik, Perspektiven im Bereich des Umlandverbandes Frankfurt, in: M.E. Streit und H.-A. Haasis (Hrsg.), Verdichtungsregionen im Umbruch. Erfahrungen und Perspektiven stadtregionaler Politik, (Studien zur gesellschaftlichen Entwicklung, Bd. 4), Baden-Baden, 233–98.Google Scholar
  33. Richter, R., 1990: Sichtweise und Fragestellungen der Neuen Institutionenökonomik, in: Zeitschrift für Wirtschafts-und Sozialwissenschaften 110, 571–92.Google Scholar
  34. Sabel, Ch.F., 1989: Flexible specialization and the re-emergence of regional economics, in: P. Hirst und J. Zeitlin (Hrsg.), Reversing Industrial Decline? Industrial Structure and Policy in Britain and her Competitors, Oxford/G.B., 17–70.Google Scholar
  35. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU), 1988: Gutachten 1987, Stuttgart.Google Scholar
  36. Scharpf, F.W., 1988: Verhandlungssysteme, Verteilungskonflikte und Pathologien der politischen Steuerung, in: M.G. Schmidt (Hrsg.), Staatstätigkeit, Opladen (PVS-Sonderheft 19 ), 61–87.Google Scholar
  37. Scharpf, F.W., 1990a: Entwicklungslinien des bundesdeutschen Föderalismus, Manuskript. Scharpf, F.W., 1990b: Regionalisierung des europäischen Raums. Die Zukunft der Bundesländer im Spannungsfeld zwischen EG, Bund und Kommunen, in: U. von Alemann, R.G. Heinze und B. Hornbach (Hrsg.), Die Kraft der Region: Nordrhein-Westfalen in Europa, Bonn, 32–46.Google Scholar
  38. Scharpf, F.W./Benz, A., 1990: Zusammenarbeit zwischen den norddeutschen Lädern. Gutachten im Auftrag der Senatskanzlei Hamburg und der Staatskanzlei Schleswig-Holstein, Köln. Schimanke, D., (Hrsg.), 1989: Stadtdirektor oder Bürgermeister, Basel u.a. ( Stadtforschung aktuell Bd. 23 ).Google Scholar
  39. Schuppert, G.F., 1989: Zur Neubelebung der Staatsdiskussion. Entzauberung des Staates oder „Bringing the State Back in“?, in: Der Staat 28, 59ff.Google Scholar
  40. Schuppert, G.F., 1989: Selbstverwaltung, Selbststeuerung, Selbstorganiation - Zur Begrifflichkeit einer Wiederbelebung des Subsidiaritätsgedankens, in: Archiv des öffentlichen Rechts 114, 127ff.Google Scholar
  41. Scott, A.J., 1988: Flexible production systems and regional development: The rise of new industrial spaces in North America and Western Europe, in: International Journal of Urban and Regional Research 12, 171–86.Google Scholar
  42. Stevenson, W.B., 1990: Formal structure and networks of interaction within organizations, in: Social Science Research 19, 13–31.Google Scholar
  43. Suarez-Villa, L., 1988: Metropolitan evolution, sectoral economic change, and the city size distribution, in: Urban Studies 25, 1–20.Google Scholar
  44. Tank, Hannes (Hrsg.), 1988: Public-private partnership, ( Forschungsinstitut der Friedrich-EbertStiftung ), Bonn.Google Scholar
  45. Wagener, F1,1982: Stadt-Umland-Verbände, in: Handwörterbuch der kommunalen Wissenschaft und Praxis, Bd. 2, Berlin u.a., 413–30.Google Scholar
  46. White, L.G., 1989: Public management in a pluralistic arena, in: Public Administration Review 49, 522–32.Google Scholar
  47. Winkler-Haupt, U., 1988: Gemeindeordung und Politikfolgen, eine vergleichene Untersuchung in vier Mittelstädten, München (Innenpolitik in Theorie und Praxis Bd. 12 ).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Dietrich Fürst

There are no affiliations available

Personalised recommendations