Advertisement

Soziale Integration

  • Heiner Meulemann
Part of the Studienskripten zur Soziologie book series (SSZS)

Zusammenfassung

Soziale Differenzierungen sind im alltäglichen sozialen Handeln allgegenwärtig. Neue Techniken und Produkte werden erfunden und finden ihre Märkte — wie der PC; neue private Lebensformen kommen auf — wie die nichteheliche Lebensgemeinschaft, die Ein-ElternFamilie oder die Wohngemeinschaft; neue Formen der gesetzlichen Sozialversicherung werden beschlossen — wie die Pflegeversicherung. Arbeitsabläufe werden zerlegt, akademische und schulische Disziplinen untergliedert, Hierarchien verbreitert und verlängert, Parteien und Verbände spalten sich. In tausend Formen erfahren wir soziale Prozesse, die sich als soziale Differenzierung verstehen lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Parsons, Talcott, 1964b. The Superego and the Theory of Social Systems. 17–33 in: ders. Social Structure and Personality. New York: Free Press (deutsche Übersetzung: Sozialstruktur und Persönlichkeit, 6.Auflage 1999. Eschborn: Klotz )Google Scholar
  2. Freud, Sigmund, 1923. Das Ich und das Es. 235–290 in: ders. Gesammelte Werke X III. Frankfurt Main: Fischer (auch als Fischer Taschenbuch)Google Scholar
  3. Sander, Uwe Heitmeyer, Wilhelm, 1996. Was leisten Integrationsmodi? 447-482 in: Heitmeyer, Wilhelm (Hg.). Was hält die Gesellschaft zusammen? Frankfurt Main: SuhrkampGoogle Scholar
  4. Kliemt, Hartmut, 1993. Ökonomische Analyse der Mora1.281-310 in: Ramb Tietzel (Hg.), a.a.O.Google Scholar
  5. Lipset, Seymour M. Trow, M. Coleman, James S., 1976. Gewerkschaftliche Demokratie. 194-210 in: Conrad, Wolfgang Streeck, Wolfgang. Elementare Soziologie. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt TaschenbuchGoogle Scholar
  6. Voland, 1998. Die Natur der Solidarität. 297-317 in: Bayertz (Hg.), a.a.O.Google Scholar
  7. Voland, 1998. Die Natur der Solidarität. 297-317 in: Bayertz (Hg.), a.a.O.Google Scholar
  8. Vowinckel, Gerhard, 1995. Verwandtschaft, Freundschaft und die Gesellschaft der Fremden. Darmstadt: Wissenschaftliche BuchgesellschaftGoogle Scholar
  9. Koch, Achim, 1994. Einstellungen zur Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs. 209-236 in: Braun, Michael Mohler, Peter Ph. (Hg.). Blickpunkt Gesellschaft 3. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  10. Kohlberg, Lawrence, 1969. Stage and Sequence: The Cognitive-Developmental Approach to Socialization. 347- 480 in: David A. Goslin (Hg.) Handbook of Socialization Theory and Research. Chicago: Rand McNallyGoogle Scholar
  11. Lamnek, Siegfried, 1999. Theorien abweichenden Verhaltens, 7. Auflage. München: FinkGoogle Scholar
  12. Opp, Karl-Dieter, 1974. Abweichendes Verhalten und Gesellschaftsstruktur. Neuwied: LuchterhandGoogle Scholar
  13. Fischer, Lorenz Wiswede, Günter, 1997. Grundlagen der Sozialpsychologie. München: OldenbourgGoogle Scholar
  14. Heiland, Hans-Günther, 1999. Die Analyse von Zeitreihen. 883-906 in: Albrecht, Günter, Groenemeyer, Axel Stallberg, Friedrich W. (Hg.), Handbuch soziale Probleme. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  15. Gephart, Werner, 1990. Strafe und Verbrechen. Die Theorie Emile Durkheims. Opladen 1990: Leske + BudrichGoogle Scholar
  16. Black, Donald, 1998. The social structure of right and wrong. Revised edition. San Diego etc.: Academic PressGoogle Scholar
  17. Trotha, Trutz von, 1997. Zur Soziologie der Gewalt. 9-57 in: ders. (Hg.), a.a.O.Google Scholar
  18. Munch, Richard, 1994b. Sociological Theory. Volume Two: From the 1920s to the 1960s. Chicago: Nelson-Hall Nedelmann, Birgitta, 1997. Gewaltsoziologie am Scheideweg. 59-86 in: Trotha (Hg.), a.a.O.Google Scholar
  19. Kliemt, Hartmut, 1990. The Costs of Organizing Social Cooperation. 61-80 in: Hechter u.a., a.a.O.Google Scholar
  20. Opp, Karl-Dieter, 1974. Abweichendes Verhalten und Gesellschaftsstruktur. Neuwied: LuchterhandGoogle Scholar
  21. Hechter, Michael Opp, Karl-Dieter Wippler, Reinhard (Hg.), 1990. Social Institutions. Their Emergence, Maintenance and Effects. Berlin: de GruyterGoogle Scholar
  22. Peuckert, Rüdiger, 1999. Familienformen im Wandel, 3. Auflage. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  23. Nave-Herz, Rosemarie, 1994. Familien heute - Wandel der Familienstrukturen und Folgen für die Erziehung. Darmstadt: Wissenschaftliche BuchgesellschaftGoogle Scholar
  24. Klein, Thomas Lauterbach, Wolfgang (Hg.), 1999. Nichteheliche Lebensgemeinschaften. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  25. Schütze, Yvonne Wagner, Michael, 1998. Verwandtschaft — Begriff und Tendenzen der Forschung. 7-16 in: Wagner Schütze (Hg.), a.a.O.Google Scholar
  26. Wagner, Michael Franzmann, Gabriele, 2000. Die Pluralisierung der Lebensformen.Zeitschrift,für Bevölkerungswissenschaft 25: 151 - 173Google Scholar
  27. Hill, Paul B. Kopp, Johannes, 1995. Familiensoziologie. Grundlagen und theoretische Perspektiven. Stuttgart: TeubnerGoogle Scholar
  28. Bales, Robert F., 1956. Die Interaktionsanalyse: Ein Beobachtungsverfahren zur Untersuchung kleiner Gruppen. 148-169 in: König, Rene (Hg.). Beobachtung und Experiment in der Sozialforschung; Köln: Kiepenheuer & WitschGoogle Scholar
  29. Lidz, Theodor, 1971. Familie und psychosoziale Entwicklung. Frankfurt Main: Fischer (Amerikanisch: The Family and Human Adaptation, New York: International Universities Press 1963 )Google Scholar
  30. Aries, Philippe, 1978. Geschichte der Kindheit. München: dtv ( Franz. Original 1960 )Google Scholar
  31. Flora, Peter, 1973. Die Bildungsentwicklung im Prozeß der Staaten-und Nationenbildung. 294-319 in: Ludz, Peter Christian (Hg.). Soziologie und Sozialgeschichte.Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialgeschichte,Sonderheft 16. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  32. Herrlitz, Hans-Georg Hopf, Wulf Titze, Hartmut, 1998. Deutsche Schulgeschichte von 1800 bis zur Gegenwart. 2. Auflage. Weinheim: JuventaGoogle Scholar
  33. Herrlitz, Hans-Georg Hopf, Wulf Titze, Hartmut, 1998. Deutsche Schulgeschichte von 1800 bis zur Gegenwart. 2. Auflage. Weinheim: JuventaGoogle Scholar
  34. Herrlitz, Hans-Georg Hopf, Wulf Titze, Hartmut, 1998. Deutsche Schulgeschichte von 1800 bis zur Gegenwart. 2. Auflage. Weinheim: JuventaGoogle Scholar
  35. Lange, Elmar, 1986. Soziologie des Erziehungswesens. Stuttgart: TeubnerGoogle Scholar
  36. Kaiser, Günther, 1997. Kriminologie, l0. Auflage. Heidelberg: C.F. Müller (UTB-Taschenbuch)Google Scholar
  37. Lamnek, Siegfried, 1999. Theorien abweichenden Verhaltens, 7. Auflage. München: FinkGoogle Scholar
  38. Opp, Karl-Dieter, 1974. Abweichendes Verhalten und Gesellschaftsstruktur. Neuwied: LuchterhandGoogle Scholar
  39. Gephart, Werner, 1990. Strafe und Verbrechen. Die Theorie Emile Durkheims. Opladen 1990: Leske + BudrichGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Heiner Meulemann
    • 1
  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations