Advertisement

Parteiensysteme

  • Dorothée de Nève
Part of the Junge Demokratien book series (JUNGD, volume 7)

Zusammenfassung

In Albanien und Rumänien bestanden in den staatssozialistischen Systemen bis zum Schluss Einparteiensysteme. Die Staatsparteien, die Partei der Arbeit Albaniens (PPSH) und die Rumänische Kommunistische Partei (RKP), waren untrennbar mit dem politischen System verflochten und dominierten sämtliche Sphären des politischen, wirtschaftlichen und auch kulturellen Lebens. In Bulgarien existierte neben der Bulgarischen Kommunistischen Partei (BKP) eine Blockpartei, der Bulgarische Bauernvolksbund (BZNS). Der auf diese Weise installierte Pluralismus hatte zwar in erster Linie einen symbolischen Charakter, bot jedoch für die Entstehung eines neuen Parteiensystems eine andere Ausgangslage als in Albanien und Rumänien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Dorothée de Nève
    • 1
  1. 1.HalleDeutschland

Personalised recommendations