Advertisement

Der Kontext des Projekts „Jugendliche in ethnisch heterogenen Milieus“

  • Clemens Dannenbeck
Chapter
  • 136 Downloads
Part of the DJI — Reihe Jugend book series (DJI, volume 14)

Zusammenfassung

Nach der Theoriedebatte (Kapitel 3) soll im Folgenden zunächst der Projektkontext hergestellt werden, der sowohl die Forschungsperspektive als auch die empirische Basis dieser Arbeit bereitstellte. Die etwas unkonventionelle Gliederungsabfolge erklärt sich daraus, dass ich ganz bewusst meine Fragestellung und meine Auswertungsperspektive im Lichte der vorangestellten Theoriedebatte verstanden wissen möchte. Dies trägt der Tatsache Rechnung, dass keine Formulierung eines wissenschaftlichen Erkenntnisinteresses voraussetzungslos ist. In gewisser Weise kann die Theoriedebatte als Bestandteil meines situierten Kontextwissens interpretiert werden, das zunächst in die Entwicklung der Forschungsperspektive des Projekts und schließlich in die Einnahme der Auswertungsperspektive dieser Arbeit eingemündet ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 62.
    Teile der Abschnitte 4.1. und 4.2 sind - in früheren Fassungen - veröffentlicht in: Dannenbeck/Eßer/Lösch (1999).Google Scholar
  2. 63.
    Ingrid Gogolin war Sprecherin des FABER-Schwerpunktprogramms.Google Scholar
  3. 64.
    Vgl. dazu Heitmeyer/Müller/Schröder (1997).Google Scholar
  4. 65.
    Vgl. zum Beispiel Hondrich ( 1996, S. 28-44).Google Scholar
  5. 66.
    Vgl. dazu Dannenbeck/Eßer/Lösch (1999).Google Scholar
  6. 67.
    Hinter der Lotsenidee verbirgt sich die Absicht, einzelne Jugendliche dazu zu bewegen, sich als Begleiter (Lotsen) für die Erschließung weiterer - verdeckter und geschlossener - Treffs, Szenen, Vereinigungen und Mitgliedschaften zur Verfügung zu stellen. In dem Maße, wie die Lotsen die besten Kenner ihrer jeweiligen Handlungs-und Zugehörigkeitsbereiche waren, konnten von ihrer Geländeführung detaillierte Aufschlüsse über die in ihren unterschiedlichen Alltagswelten realisierten, gesuchten, gemiedenen oder verhinderten Begegnungen, Freundschaften und Paarbeziehungen erwartet und gewonnen werden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Clemens Dannenbeck

There are no affiliations available

Personalised recommendations