Advertisement

„Regieren“ — Notizen zum Schlüsselbegriff der Regierungslehre

  • Hans-Ulrich Derlien
Chapter

Zusammenfassung

Die Regierungslehre ist sicherlich ein Produkt der 60er Jahre (Hennis 1964, 1965; Ellwein 1966), in denen sich die Wendung der deutschen Politikwissenschaft zur Befassung mit exekutiven Strukturen und Prozessen anbahnte. Dieser Ansatz konnte sich jedoch aus wissenschaftssoziologischen, weniger aus systematischen Gründen nicht gegen angelsächsische systemtheoretische Konzeptionen (Easton 1965; Deutsch 1963) und die prozessuale Betrachtung der policy science durchsetzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bandemer, Stephan von/Göttrik Wewer ( Hrsg. ) 1989: Regierungssystem und Regierungslehre.Google Scholar
  2. Fragestellungen, Analysekonzepte, Forschungsstand, Leverkusen (Lecke and Budrich) Böhret, Carl/Werner Jann/Eva Kronenwett 1988: Innenpolitik und politische Theorie, Opladen (Westdeutscher Verlag), 3. Aufl.Google Scholar
  3. Derlien, Hans-Ulrich 1988: Innere Struktur der Landesministerien in Baden-Württemberg, Baden-Baden (Nomos)Google Scholar
  4. Deutsch, Karl W. 1963: The Nerves of Government. Models of Political Communication and Control, Glencoe (Free Press )Google Scholar
  5. Dror, Yehezkel 1968: Public Policy-Making Re-examined, San FranciscoGoogle Scholar
  6. Easton, David 1965: A Systems Analysis of Political Life, New York (Wiley)Google Scholar
  7. Ellwein, Thomas 1966: Regierungs- und Verwaltungslehre, Stuttgart (Kohlhammer)Google Scholar
  8. Ellwein, Thomas 1976: Regieren und Verwalten. Eine kritische Einführung, Opladen (Westdeutscher Verlag )CrossRefGoogle Scholar
  9. Frese, Erich 1987: Unternehmungsführung, LandsbergGoogle Scholar
  10. Gunn, Lewis 1987: Perspectives on Public Management, in: Kooiman/ Eliassen (eds.) 1987, 33–46Google Scholar
  11. Hennis, Wilhelm 1964: Richtlinienkompetenz und Regierungstechnik, Tübingen Hennis, Wilhelm 1965: Aufgaben einer modernen Regierungslehre, in: PVS 6, 422-437 Hennis, Wilhelm 1968: Politik als praktische Wissenschaft, MünchenGoogle Scholar
  12. Hennis, Wilhelm 1977: Politik und praktische Philosophie. Schriften zur politischen Theorie, Stuttgart, 2. Aufl.Google Scholar
  13. Jann, Werner 1989: Staatslehre-Regierungslehre-Verwaltungslehre, in: Stephan von Bandemer/Göttrik Wewer (Hrsg.) 1989, 33–56Google Scholar
  14. Katz, Alfred 1975: Politische Verwaltungsführung in den Bundesländern, Berlin (Duncker and Humblot)Google Scholar
  15. Kieser, Alfred/Herbert Kubicek 1983: Organisation, Berlin/New York (de Gruyter), 2. Aufl. Kooiman, Jan/Kiel A. Eliassen (eds.) 1987: Managing Public Organizations. Lessons from Contemporary European Experience, London u.a. ( Sage )Google Scholar
  16. Loewenstein, Karl 1961: Beiträge zur Staatssoziologie, Tübingen (Mohr)Google Scholar
  17. Mayntz, Renate/Fritz Scharpf u. Mitarbeiter 1972: Programmentwicklung in der Ministerialorganisation, Gutachten für die Projektgruppe Regierungs- und Verwaltungsreform beim BMI, Speyer/Konstanz (MS )Google Scholar
  18. Mintzberg, Henry 1973: The Nature of Managerial Work, New York u.a.Google Scholar
  19. Remer, Andreas (Hrsg.) 1982: Verwaltungsführung. Beiträge zu Organisation, Kooperationsstil und Personalarbeit in der öffentlichen Verwaltung, Berlin/New York (de Gruyter)Google Scholar
  20. Rosenberg, Hans 1958: Bureaucracy, Aristocracy and Autocracy. The Prussian Experience 1660-1815, Cambridge (Harvard University Press)Google Scholar
  21. Schmidt-Bleibtreu, Bruno/Franz Klein 1977: Kommentar zum Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Neuwied (Luchterhand), 4. Aufl.Google Scholar
  22. Siedentopf, Heinrich 1988: Führung — zur Neuorientierung eines Begriffs, in: Jahrbuch zur Staats- und Verwaltungswissenschaft 2, 149–168Google Scholar
  23. Vollrath, Ernst 1989: Überlegungen zur Semantik von „Regierung“ und „Regieren“, Paper anläßlich der DVPW-Sektionstagung, Hannover (in diesem Band )Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Hans-Ulrich Derlien

There are no affiliations available

Personalised recommendations