Advertisement

Qualitätssicherung in der Weiterbildung — eine Korporative Aufgabe

Chapter

Zusammenfassung

Die internationale Normenreihe DIN EN ISO 9000 — 9004 zur Qualitätssicherung von Produkten und Dienstleistungen, und hier insbesondere die Zertifizierung von Qualitäts-Management-Systemen, hat auch im Weiterbildungsbereich zu einer verstärkten Diskussion über Qualität und Qualitätssicherung geführt. Trotz der schon immer in der Weiterbildung geführten Qualitätsdiskussion und im ständigen Bemühen um Qualitätssicherung konnte gerade die Weiterbildung durch die ISO 9000 ff.-Diskussion verunsichert werden, weil die Strukturen der Weiterbildung, anders als in den öffentlich geregelten Bereichen der Schule und Hochschule, in weiten Teilen ungeregelt sind. Es fehlt nach wie vor ein Bundesrahmengesetz zur Weiterbildung; in einigen Ländern bestehen keine Weiterbildungsgesetze, in anderen Ländern nur wenige ordnungspolitische Grundsätze bzw. förderungsrechtliche Normen. Der Weiterbildungsbereich ist eingedenk der öffentlichen Mitverantwortung durch weitgehend ungeordneten Pluralismus, öffentliche Subsidiarität, unkontrollierten Markt und Intransparenz gezeichnet, was sich insbesondere in der Weiterbildungsentwicklung in den neuen Ländern negativ auswirkte („Wildost in der Weiterbildung“).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations