Advertisement

Qualitätssicherung als Professionalisierungsaspekt — Zur Verortung formaler Qualitätskriterien im professionellen Handlungskontext

Chapter

Zusammenfassung

Es wird im folgenden darum gehen, die aktuelle Diskussion über Qualitätssicherung in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung mit der vorgängigen Professionalisierungsdiskussion in Beziehung zu setzen. Dies geschieht nicht allein im Sinne eines kontinuierlichen erwachsenenpädagogischen Fachdiskurses, wenngleich die Wahrung von Kontinuität in diesem Falle durchaus angezeigt scheint, war und ist doch der Qualitätsaspekt immer schon Bestandteil des Professionalisierungskonstrukts. Das weitergehende Anliegen meiner Ausführungen besteht vielmehr darin, die weitgehend nur an formalen Kriterien ausgerichtete Erörterung des Qualitätsbegriffs in kritisch-konstruktiver Weise mit einem inhaltlich gefaßten Professionalisierungsbegriff zu kontrastieren, um auf diesem Wege zu einer komplexeren, multidimensionalen Sichtweise beruflicher Tätigkeit in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung zu gelangen. Der damit intendierte Beitrag zu einer theoretischen Grundlegung erwachsenenpädagogischen Handelns konkretisiert sich in Überlegungen zu einem integrativen Konzept, das vorhandene Ansätze eines umfassenden Verständnisses von Qualitätssicherung mit dem Konstrukt eines strukturtheoretischen Professionalisierungsbegriffs verknüpft1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Arnold, R.: Betriebliche Weiterbildung. Bad Heilbrunn 1991.Google Scholar
  2. Arnold, R.: Wird mit ISO alles easy? Konsequenzen aus der Qualitätsdebatte. In: Wirtschaft und Weiterbildung, H.2 (1995), S. 36–38.Google Scholar
  3. Bagnell, R.G.: Performance Indicators and Outcomes as Measures of Educational Quality; a Cautionary Critique. In: International Journal of Lifelong Education, Vol. 13 (1994), S. 19–32.Google Scholar
  4. Becker, W.: Qualität in der beruflichen Weiterbildung — Thesen zum Forschungsbedarf. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 20 (1991), S. 29–32.Google Scholar
  5. Bruhn, M.: Qualitätssicherung im Dienstleistungsmarketing — eine Einführung in die theoretischen und praktischen Probleme. In: Dienstleistungsqualität. Konzepte — Methoden — Erfahrungen. Hrsg. M. Bruhn und B. Stauss. Wiesbaden 1991, S. 19–47.Google Scholar
  6. Checkliste — Qualität beruflicher Weiterbildung. Hrsg. Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). In: Informationen für die Beratungs-und Vermittlungsdienste der Bundesanstalt für Arbeit, Nr. 10 (1992), S. 687–693.Google Scholar
  7. Deutschmann, Ch.: Reflexive Verwissenschaftlichung und kultureller „Imperialismus“ des Managements. In: Soziale Welt 40 (1989), S. 374–396.Google Scholar
  8. Dewe, B., Ferchhoff, W. u. F.-O. Radtke: Auf dem Wege zu einer aufgabenzentrierten Professionstheorie pädagogischen Handelns. In: Erziehen als Profession. Zur Logik professionellen Handelns in pädagogischen Feldern. Hrsg. B. Dewe, W. Ferchhoff und F.-O. Radtke. Opladen 1992, S. 7–20.Google Scholar
  9. Faulstich, P.: Qualitätskriterien für die Erwachsenenbildung als Fokus der Berufsbildungsforschung. In: MeifortiSauter 1991, S. 177–190.Google Scholar
  10. Feuchthofen, J.E.: Transparenz und Kontrolle im Bildungswesen. Qualität allerorten. In: Grundlagen der Weiterbildung, 6 (1995), S. 129–130.Google Scholar
  11. Frey, K.: Curriculum-Handbuch, Teil III. München 1975.Google Scholar
  12. Gieseke, W. u.a.: Professionalität und Professionalisierung. Bad Heilbrunn 1988.Google Scholar
  13. Gieseke, W.: Habitus von Erwachsenenbildnern. Eine qualitative Studie zur beruflichen Sozialisation. Oldenburg 1989.Google Scholar
  14. Gumpp, G. B. u. F. Wallisch: Iso 9000 entschlüsselt. Landsberg/Lech 1995.Google Scholar
  15. Hartkemeyer, J.F.: Qualität, Marketing, Organisationsentwicklung. Kritische Bemerkungen zur Modernisierungsdiskussion. In: PAD EXTRA, 23 (1995), S. 25–33.Google Scholar
  16. Henschel, B.: Multiattributive Messung von Dienstleistungsqualität. In: Dienstleistungsqualität. Konzepte — Methoden — Erfahrungen. Hrsg. M. Bruhn u. B. Stauss. Wiesbaden 1991, S. 311–343.Google Scholar
  17. Hoffmann, Ch.: Qualitätssicherung in der Erwachsenenbildung — Modelle und Perspektiven. In: EB. Berichte und Informationen der Erwachsenenbildung in Niedersachsen, H.2 (1994), S. 15–17.Google Scholar
  18. Koring, B.: Die Professionalisierungsfrage der Erwachsenenbildung. In: Erziehen als Profession. Zur Logik professionellen Handelns in pädagogischen Feldern. Hrsg. B. Dewe, W. Ferchhoff u. F.-O. Radtke. Opladen 1992, S. 171–199.Google Scholar
  19. Meifort, B. u. E. Sauter: Qualität in der beruflichen Weiterbildung: Entwicklung und Stand der Qualitätsdiskussion in der AFG-geförderten Weiterbildung. In: Qualität in der beruflichen Weiterbildung. Ergebnisse eines Workshops des Bundesinstituts für Berufsbildung. Hrsg. B. Meifort u. E. Sauter. Berlin 1991, S. 9–17.Google Scholar
  20. Meisel, K.: Qualität in der Erwachsenenbildung. In: DIE — Zeitschrift für Erwachsenenbildung, H. 4 (1993), S. 34–35.Google Scholar
  21. Meisel, K.: Relevanz der ISO-Norm für die Volkshochschule. In: das forum, H.1 (1995), S. 5–7.Google Scholar
  22. Nuissl, E.: „Qualität“ — Pädagogische Kategorie oder Etikett? In: Hessische Blätter für Volksbildung, 43 (1993), S. 103–108.Google Scholar
  23. Nuissl, E.: Beherrscht der Markt die Bildung? Aufgaben einer öffentlich geförderten Erwachsenenbildung. In: EB. Berichte und Informationen der Erwachsenenbildung in Niedersachsen, H.2 (1994), S. 7–11.Google Scholar
  24. Peters, T. J. u. K. H. J. Waterman: In Search of Excellence. Lessons from America’s Best-Run Companies. New York 1982.Google Scholar
  25. Richter, I.: Die Qualität beruflicher Weiterbildung. Rechtliche Steuerungsmöglichkeiten nach dem Arbeitsförderungsgesetz. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt-und Berufsforschung, 24 (1991), S. 270–276.Google Scholar
  26. Sauter, E. u. D. Harke: Qualität und Wirtschaftlichkeit beruflicher Weiterbildung. Berlin 1988.Google Scholar
  27. Sauter, E.: Bildungspolitische Aspekte der Qualitätssicherung in der Weiterbildung. In: Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Weiterbildung. Hrsg. J.E. Feuchthofen und E. Sievering. Neuwied, Kriftel, Berlin 1995, S. 22–39.Google Scholar
  28. Schäffter, O.: Qualitätssicherung durch pädagogische Organisationsberatung. In: DIE — Zeitschrift für Erwachsenenbildung, H.4 (1993), S. 22–25.Google Scholar
  29. Stahl, Th.: Selbstevaluation. Ein Königsweg zur Qualitätssicherung in der Weiterbildung? In: Qualitäts-management und Qualitätssicherung in der Weiterbildung. Hrsg. J. E. Feuchthofen und E. Severing. Neuwied, Kriftel, Berlin 1995, S. 88–100.Google Scholar
  30. Süssmuth, R.: Qualität in der Weiterbildung — eine Anforderung. In: DIE — Zeitschrift für Erwachsenenbildung, H.4 (1993), S. 14–16.Google Scholar
  31. Vogel, N.: Bildung und erwachsenenpädagogische Professionalität. Ein Beitrag zur Theorie pädagogischen Handelns. In: Theorien und forschungsleitende Konzepte der Erwachsenenbildung. Hrsg. K. Derichs-Kunstmann, P. Faulstich u. R. Tippelt. Frankfurt/Main 1995, S. 160–166.Google Scholar
  32. Wittmann, W. W.: Evaluationsforschung. Aufgaben, Probleme und Anwendungen. Berlin 1985.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations